Körpersprays hydrieren und erfrischen die Haut mit einem leichten, angenehmen Duft. Mithilfe einer Handvoll natürlicher Zutaten können Sie ganz einfach und günstig Ihr eigenes persönliches Körperspray herstellen.

Alle, die sich Sorgen über giftige Inhaltsstoffe in gekauften Körpersprays machen, sollten in Erwägung ziehen, sie einfach selbst herzustellen. Dafür benötigt man nur einige wenige gebräuchliche Zutaten, die für ihre positive Wirkung auf die Haut bekannt sind.

Was benötigt man zur Herstellung eines Körpersprays?

Die wohl wichtigste Zutat ist Hamameliswasser, eine entzündungshemmende Substanz, die sich großer Beliebtheit erfreut. Es enthält Antioxidantien, die helfen, die Haut vor Giftstoffen zu schützen. In Körpersprays sorgt Hamameliswasser dafür, dass die ätherischen Öle nicht verfliegen und dient als Konservierungsmittel.

Viele Sprays enthalten zudem pflanzliches Glycerin. Dieser Inhaltsstoff hilft, den Duft des Körpersprays langanhaltender zu machen. Zudem klärt es die Haut und spendet ihr Feuchtigkeit. Pflanzliches Glycerin ist hautfreundlich und ungiftig.

Rezept für natürliches Körperspray zum Selbermachen

Mit diesem Rezept erhalten Sie genug Körperspray, um eine 60-ml-Flasche zu füllen.

Zutaten:

Herstellung:

  1. Hamameliswasser und Glycerin in eine Sprühflasche aus Glas geben.
  2. Mit einer Pipette die gewünschten ätherischen Öle hinzugeben.
  3. Die Flasche vorsichtig schütteln, damit sich der Inhalt vermischt.
  4. Wasser hinzugeben, Deckel aufsetzen und schütteln.
  5. Verwöhnen Sie sich mit Ihrem neuen Körperspray, indem Sie es nach dem Baden, vor dem Abtrocknen, auf die Haut aufsprühen.

Wir haben für Sie im Folgenden einige Kombinationen ätherischer Öle zusammengestellt, die Sie entsprechend dieser Rezeptvorlage verwenden können, um einzigartige Körpersprays herzustellen.

Zitruskick:

Belebendes Spray:

Süßes Orangenerlebnis:

Maskulines Körperspray: