beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Vorteile der Verwendung von natürlichem Shampoo

Mit Ausnahme von Follikel ist Ihr Haar grundsätzlich totes Material. Macht es wirklich einen Unterschied, ob Ihr Shampoo Chemikalien und andere Toxine enthält?

Ja, aus einigen Gründen. Eine Studie des U.S. Geological Survey, die Anfang 2017 veröffentlicht wurde, fand chemische Konservierungsstoffe aus Shampoo und anderen Körperpflegeprodukten in mehr als drei Dutzend Wasserstraßen in den USA. Diese Chemikalien können das Hormonsystem von Fischen und anderen aquatischen Spezies beeinträchtigen und potenziell Menschen und Tieren schaden, die verunreinigte Meeresfrüchte oder mit Chemikalien versetztes Wasser trinken.

Der beste Weg, um die Gesundheit von Mensch und Umwelt zu schützen, ist es, Shampoos mit natürlichen Zutaten zu verwenden. Je nachdem, welches Ergebnis Sie von Ihrem Shampoo wünschen, achten Sie auf die folgenden Inhaltsstoffe:

  1. Feuchtigkeit: Papaya, Mango, Mandarine, Kaktusextrakt, Gurke, Artischocke
  2. Dem Haar Dicke verleihen: Zitronengras, Kamille, Ringelblume, Vitamin B, Weizen, Reis oder Sojaprotein
  3. Für Strähnchen: Zitronengras, grüner Tee, Kamille, Ringelblume, Zitrone, Grapefruit
  4. Verhindert Produktablagerungen: Weizengras
  5. Nährt beschädigtes Haar: Lavendel, Ringelblume, Nessel, Salbei, Yucca, Goldseal, Karottensamen
  6. Fördert das Haarwachstum: Gurke, Hopfen
  7. Entwirrt das Haar: Ringelblume, süßer Klee, Passionsblume
  8. Für Griffigkeit und Schwung: Rosmarin, Basilikum, Salbei
  9. Kopfhauterkrankungen lindern und verhindern: Klettenwurzel, Kamille, Echinacea, grüner Tee, Honig, Rosskastanie, Pfefferminze, Thymian, Teebaumöl, Eukalyptus

Manchmal enthalten herkömmliche Shampoos diese natürlichen Inhaltsstoffe, aber sie enthalten auch Chemikalien. Im Folgenden werden die beiden wichtigsten Kategorien von Inhaltsstoffen in Shampoos zusammen mit ihren natürlichen Alternativen dargelegt, die man kennen sollte.

Konservierungsmittel

Weil Shampoos meistens aus Wasser bestehen, benötigen sie Konservierungsmittel, um das Wachstum von Bakterien, Staphylokokken, Schimmel und Pilzen zu verhindern. Viele konventionelle Shampoos verwenden parabenbasierte Konservierungsmittel, die mit Reproduktionsstörungen beim Menschen in Zusammenhang gebracht wurden. Natürliche Konservierungsmittel umfassen Zitrusextrakte wie Grapefruitsamen, antiseptische ätherische Öle wie Kamille und Echinacea und Alpha-Tocopherol (Vitamin E).

Tenside

Diese Waschsubstanzen verleihen Shampoos ihren Schaum. Viele synthetische Shampoos verwenden chemisch basiertes Diethanolamin (DEA) oder Natriumlauryl oder Laurethsulfat als Tenside. Natürliche Shampoos greifen stattdessen oft auf kokosnussbasierte Schaummittel wie Olefin zu.  

Fazit

Um Sie, Ihre Haare und die Umwelt gesund zu halten, wählen Sie natürliche Shampoos.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Schönheit

4 wichtige Antioxidantien für ein robustes Hautmikrobiom

Schönheit

Top-Tipps, um Akne von innen heraus zu bekämpfen

Schönheit

Was sind Phytosterine? Mit diesem Wirkstoff wird Ihre Haut voller und geschmeidiger!