beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Schönheit

Vorteile von einem entgiftenden Fußbad + Do-it-Yourself-Fußbad-Rezept

3 Januar 2019

Der menschliche Körper ist tagtäglich zahlreichen Schadstoffen ausgesetzt. Ein Detox-Fußbad ist eine großartige Methode, den gesamten Körper von diesen Chemikalien zu befreien und zusätzliche Heilungshilfe zu leisten.

Es ist heutzutage fast unmöglich, giftige Schadstoffe aus der Umwelt zu vermeiden. Von Wasser und Luftverschmutzung bis hin zu in Lebensmitteln enthaltenen Chemikalien wird der Mensch täglich mit Giftstoffen und anderen schädlichen Elementen bombardiert.

Der Körper sorgt für natürliche Entgiftung durch die Leber, Nieren und Haut, eine regelmäßige Methode, diese Chemikalien zu verarbeiten. Diese Organe können jedoch in der heutigen Umwelt Schwierigkeiten haben, mitzuhalten.

Zahlreiche Heilpraktiker der Alternativmedizin empfehlen Entgiftungstherapien, um chronische Erkrankungen zu bekämpfen und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Zu diesen Therapien gehören häufig Fußbäder, die dem Körper helfen sollen, sich von Unreinheiten zu befreien.

Selbstgemachtes Detox-Fußbad mit Salz und Ton

Zutaten:

Anleitung:

  1. Gießen Sie warmes Wasser in ein Becken, das nicht aus Metall ist und in das die Füße passen.
  2. Fügen Sie Totes-Meer-Salz, Bittersalz, Apfelessig, Bentonit-Ton und ätherische Öle hinzu.
  3. Weichen Sie die Füße ein und entspannen 20 bis 30 Minuten.

Weitere Detox-Ideen

Weitere Möglichkeiten, die Füße zu entgiften, sind Fußmasken, Peelings, Massagen und Pads.

Nach einem entspannenden Einweichen ist es eine gute Idee, die Behandlung mit einem Fußpeeling mit Bimsstein, einem selbst gemachten oder vorgefertigten Peeling zu beenden, um Schwielen und abgestorbene Haut zu bekämpfen. Als letzter Schritt wird eine gute Feuchtigkeitscreme vorgeschlagen.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Schönheit

Dank Bio-Produkten großartig aussehen und sich rundum wohlfühlen

Schönheit

Retinol-Alternativen für empfindliche Haut

Schönheit

Die Auswahl des richtigen Handdesinfektionsmittels