beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Gesundheitszustände

Visionssuche

26 April 2017

Fünf wichtige Nährstoffe für die Prävention und Behandlung des grauen Stars und der Makuladegeneration

Ernährungsfaktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Prävention und Behandlung des grauen Stars und der Makuladegeneration. Eine Ernährung mit farbenreichem Obst und Gemüse - sowie gezielten Nahrungsergänzungsmitteln - ist mit einem gesenkten Risiko für beide Erkrankungen verbunden.

Lutein und Zeaxanthin

Lutein und Zeaxanthin: Die Forschung zeigt, dass Lutein- und Zeaxanthin-Nahrungsergänzungsmittel nicht nur einer Makuladegeneration vorbeugen helfen, sondern auch die visuelle Funktion bei Menschen mit Makuladegeneration verbessern. Insbesondere bei Patienten mit Makuladegeneration führte die tägliche Einnahme von 10 - 15 mg Lutein zu Verbesserungen, einschließlich der Erholung nach Blendung, der Verbesserung der Kontrastempfindlichkeit und der Sehschärfe, im Vergleich zu einer Placebo-Gruppe.

Lutein ist auch bei der Verhinderung von Katarakten und für die Verbesserung der Sehleistung bei Menschen mit bestehendem Katarakt von Bedeutung. Wie die Makula bündelt die menschliche Linse Lutein und Zeaxanthin. In der Tat sind dies die einzigen in der menschlichen Linse gefundenen Carotine. Drei große Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Lutein umgekehrt proportional zur Kataraktchirurgie war.

Flavonoidreiche Extrakte

Flavonoidhaltige Extrakte aus Heidelbeeren, Blaubeeren, Kiefernrinde oder Traubenkernen bieten ebenfalls wertvollen Nutzen für die Augengesundheit. Neben der ausgezeichneten antioxidativen Wirkung haben diese Extrakte eine Verbesserung des Blutflusses zur Netzhaut und eine Verbesserung der visuellen Prozesse, vor allem von schlechter Nachtsicht, bewirkt. Nehmen Sie täglich 150 bis 300 mg eines dieser Extrakte ein, um die Augengesundheit zu unterstützen.

Ernährungsantioxidantien

Ernährungsantioxidantien - wie Beta-Carotin, Vitamin C und E, Zink, Kupfer und Selen - sind äußerst wichtig für die Gesundheit der Augen. Untersuchungen der Age-Related Eye Disease Study Research Group (Arbeitsgruppe für die Erforschung altersbedingter Augenerkrankungen) bestätigen, dass eine Kombination dieser Nährstoffe zu besseren Ergebnissen als ein Nährstoff allein führt. Aber auch etwas so etwas Einfaches wie die Einnahme von Vitamin C oder Zink können drastische Effekte erzeugen. In einer Studie hatten Frauen, die seit mehr als 10 Jahren Vitamin C nahmen, eine 77 Prozent niedrigere Rate von Kataraktbildung im Vergleich zu Frauen, die das Vitamin nicht nahmen.

Zink spielt beim Stoffwechsel der Netzhaut und beim Sehvorgang eine wesentliche Rolle. Eine zweijährige Studie mit 151 Probanden zeigte, dass die Gruppe, die Zink nahm, signifikant weniger Sehverlust als die Placebo-Gruppe aufwies.

CoQ10 und Acetyl-L-Carnitin

In einer Doppelblind-Studie zeigte es sich, dass 200 mg Acetyl-L-Carnitin, Omega-3-Fettsäuren (460 mg EPA und 320 mg DHA) und 20 mg CoQ10 die visuelle Funktion und Makulaveränderungen in der Frühphase der Makuladegeneration verbessern. Diese Kombination stoppte das Fortschreiten der Krankheit in 47 von 48 Fällen.

Fischöle

Fischöle: Es gibt einen starken Zusammenhang der Atherosklerose (bekannt als Arterienverkalkung) und der Gesundheit der Augen. Darum spielen, wie bei der Atherosklerose, Omega-3-Fettsäuren aus Fischölen eine wichtige Rolle bei der Vermeidung der Makuladegeneration und anderer Augenerkrankungen. Die empfohlene Dosierung beträgt 1.000 mg EPA und DHA.

Nahrung für Ihre Augen

Zu den Lebensmitteln, die reich an den Carotinen Lycopin, Zeaxanthin und Lutein sind, gehören Paprika, Karotten, Blattkohl, Grünkohl, Papaya, Spinat, Süßkartoffeln und Tomaten.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Gesundheitszustände

DHEA, Testosteron und altersbedingter Verlust kognitiver Funktionen sowie Demenz

Gesundheitszustände

Natürliche Ansätze, um Haarausfall aufzuhalten

Gesundheitszustände

Natürliche Kräuter und vaskuläre Demenz