Ihre Präferenzen wurden für diese Sitzung aktualisiert. Um Ihre Account-Einstellungen dauerhaft zu ändern, gehen Sie zu
Zur Erinnerung: Sie können Ihr bevorzugtes Land oder Ihre bevorzugte Sprache jederzeit in
checkoutarrow
CH
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Traubensilberkerze: Studien, Tradition, Immungesundheit und mehr

von Maija Merchant, MS/LAc

Dieser Artikel beinhaltet:


‌‌‌‌Was ist Traubensilberkerze?

Traubensilberkerze, auch Black Cohosh genannt, ist die gängigste Bezeichnung für pflanzliche Ergänzungsmittel, die die Gattung Cimicifuga enthalten, von der es etwa 17 Arten gibt. Verschiedene Arten dieser blühenden, mehrjährigen Pflanze finden sich auf der ganzen Welt und ihre medizinische Verwendung ist sowohl in der europäischen als auch in der asiatischen pflanzlichen Materia Medica dokumentiert.

In der Traditionellen Asiatischen Medizin werden häufig Cimicifuga heracleifolia und Cimicifuga dahurica verwendet, während in der europäischen Tradition die Wurzel der Cimicifuga racemosa zum Standard geworden ist. Pflanzliche Ergänzungsmittel mit Cimicifuga sind reich an diversen natürlich vorkommenden Triterpen- und Polyphenol-Verbindungen. In unterschiedlichen Sorten von Cimicifuga wurden viele einzigartige Arten und Verhältnisse von Phytonährstoffverbindungen identifiziert und diese Verbindungen bieten potentielle Anhaltspunkte zum Verständnis ihres Wirkungsmechanismus. 

Die Herausforderung, einzelne Arten der Traubensilberkerze zu identifizieren und ihre Auswirkungen zu untersuchen, war Gegenstand vieler moderner Studien, die sich mit diesem beliebten Botanikum befassen.

‌‌Untersuchung und Authentifizierung von Traubensilberkerne-Ergänzungsmitteln 

Die Beliebtheit von Traubensilberkerze in Rezepturen für die Frauengesundheit und das Wohlbefinden hat dazu beigetragen, das Interesse an der Untersuchung der chemischen Komponenten in den Rezepturen zu wecken. Der Prozess der Untersuchungen und Klassifizierung jeder Sorte lieferte eine Wegskizze zur Identifizierung der verschiedenen Arten. 

Die Anwendung der Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) ist eine analytische Testmethode, die in einem Speziallabor durchgeführt wird. Sie beinhaltet die Trennung jeder chemischen Komponente innerhalb einer Probe, um jede Komponente zu identifizieren und zu quantifizieren. Die verschiedenen chemischen Komponenten sowie die Menge der einzelnen Komponenten können zur Identifizierung verschiedener Arten verwendet werden, indem die Probe mit zuvor getesteten, kartierten und identifizierten Proben verglichen wird. 

In einer Studie, die im Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlicht wurde, wurde eine Reihe von Produkten mit Traubensilberkerze mit der HPLC-Testmethode auf ihre Triterpen- und Phenol-Bestandteile untersucht. Ein nennenswertes Ergebnis dieser Studie war die Entdeckung, dass viele verschiedene Sorten von Cimicifuga oft austauschbar genutzt werden. Dies ist deshalb problematisch, weil jede Sorte aufgrund ihres eigenen einzigartigen chemischen Profils potenziell unterschiedliche Wirkungen hat.  

Eine andere analytische Testmethode verwendet DNA-Biotechnologie, wie TRU-ID™, um die Authentizität eines botanischen Inhaltsstoffes sicherzustellen. Während der Einsatz genetischer Tests zur Bestätigung der Verwendung einer bestimmten botanischen Art zwar wertvoll ist, dokumentiert er jedoch nicht unbedingt die Menge einer einzelnen chemischen Verbindung in einer Probe. Beispielsweise enthalten viele Produkte mit Traubensilberkerze einen standardisierten Extrakt, während der prozentuale Anteil einer Verbindung, wie Triterpen, auf dem Etikett des Ergänzungsmittels angegeben ist. 

‌‌‌‌Woher stammt Traubensilberkerze?

Traubensilberkerze kommt in vielen ethnobotanischen Traditionen vor. Der Einfachheit halber kann diese Pflanze jedoch aus einer europäischen sowie aus einer asiatischen Perspektive traditioneller Medizin beschrieben werden. 

In der europäischen Tradition findet man Traubensilberkerze häufig in hormonunterstützenden Rezepturen für Frauen, da die Pflanze dazu beitragen kann, die Symptome im Zusammenhang mit Hitzewallungen, Menopause und einer Vielzahl prämenstrueller Muster zu lindern. In einer deutschen wissenschaftlichen Publikation beschreibt eine Untersuchung, die 60 Jahre Forschung zu  Cimicifuga racemosa beinhaltet, ihre Wirksamkeit und relative Sicherheit. In der Tat haben mehrere Studien die Effektivität von Traubensilberkerze bei der Reduktion von vasomotorischen Symptomen wie Hitzewallungen und nächtlichen Schweißausbrüchen im Zusammenhang mit den Wechseljahren dokumentiert.

In der asiatischen Tradition findet man Traubensilberkerze in Rezepturen für das Immunsystem. Im klassischen Text Shen Nong Ben Cao Jing, der in den Jahren 200 bis 250 n. Chr. geschrieben wurde, wurden Hunderte von Heilpflanzen klassifiziert und ihre Funktionen in dichterischer Sprache beschrieben. Dieser Text wurde studiert und in das übersetzt, was oft als „The Divine Farmer's Materia Medica“ bezeichnet wird (zu Deutsch etwa „Die große Enzyklopädie der chinesischen Materia Medica“). In klassischen Texten ist über die asiatische Sorten der Traubensilberkerze geschrieben worden, dass sie verwendet werden, um „Hitze und Toxizität zu klären“, „das Yang-Qi anzuheben“ und „das Äußere freizugeben“. Dies kann so interpretiert werden, dass sie für Funktionen im Zusammenhang mit der Kühlung des Körpers, der Linderung von Fieber und der Unterstützung des Immunsystems sowie der Linderung von Symptomen im Zusammenhang mit saisonalen Erkältungen und Grippe-Erkrankungen stehen.

‌‌Traubensilberkerze und die Immungesundheit

Die Kombination von Traubensilberkerze mit anderen Kräutern zur allgemeinen Unterstützung der Linderung von hitzebedingten Problemen ist besonders üblich in hormonunterstützenden Rezepturen für Frauen, kommt jedoch auch in einer Vielzahl von traditionellen Rezepturen für Erkältungen und Grippe-Erkrankungen vor.

Xin Yi San ist eine klassische, traditionelle Rezeptur, die eine asiatische Art von Traubensilberkerze in Kombination mit Magnolie und weiteren Kräutern gegen Nasenverstopfung, Geruchsverlust und Verstopfungen enthält, die bei Allergien, Erkältungen und einigen Arten von Grippe typisch sind. In einer landesweiten, auf der Bevölkerung basierenden Studie in Taiwan, die 2019 veröffentlicht wurde, zeigte sich über einen Studienzeitraum von 10 Jahren eine Korrelation zwischen der Anwendung dieser klassischen Rezeptur und weniger schweren Episoden von Krankenhausaufenthalten aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit Allergien. Eine andere in der Zeitschrift International Immunopharmacology veröffentlichte Studie suggerierte, dass Xin Yi San aufgrund seiner vielfältigen immunmodulatorischen Wirkungen dazu beitrug, die Symptome der allergischen Rhinitis zu verringern. 

In einer in der Zeitschrift International Journal of Antimicrobial Agents veröffentlichten Studie wurde festgestellt, dass   Cimicifuga heracleifolia-Extrakt  potenzielle antivirale Aktivität zeigte. Die Studie wurde entwickelt, um Extrakte aus bestimmten Arten pflanzlicher Nahrungsergänzungsmittel zu untersuchen, die im Traditionellen Asiatischen Arzneibuch zu finden sind, und die chemischen Bestandteile zu verfolgen, die zu ihrer medizinischen Wirkung beitragen können. Im Rahmen anderer Untersuchungen von Rezepturen für Erkältungs- und Grippekrankheiten wurde die Sorte Cimicifuga dahurica die in der klassischen Rezeptur Sheng Ma Gen Gen Tang verwendet wird, für ihre antivirale Wirkung und ihre Fähigkeit anerkannt, Schäden an Zellen in den menschlichen Atemwegen hemmen zu können. 

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass Traubensilberkerze in der Traditionellen Asiatischen Medizin nur selten als Einzelpflanze verwendet wird. Eine Reihe beliebter Rezepturen für Erkältungen und Grippe enthalten Traubensilberkerze und wurden für ihre Wirksamkeit bei Atemwegserkrankungen und allergischer Rhinitis anerkannt. Doch es sind weitere Studien erforderlich, um die einzigartigen chemischen Kombinationen zu untersuchen, die zu diesen Wirkungen beitragen können. 

Traubensilberkerze, Knochengesundheit und gesundes Altern‌‌‌‌ 

Es ist allgemein anerkannt, dass die Menopause mit einer Abnahme der Knochendichte in Zusammenhang steht. Die biologischen Funktionen in Verbindung mit diesem Zusammenhang sind komplex, doch die Forschung deutet darauf hin, dass es mehrere pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel gibt, einschließlich Traubensilberkerze, die nützlich sein können, um Knochenverlust im Zusammenhang mit Osteopenie, Osteoporose und Osteoarthritis vorzubeugen. Für einige Menschen könnte die Verwendung von hormonunterstützenden Rezepturen, die Traubensilberkerze in Kombination mit KollagenVitamin D und Vitamin K enthalten – zusammen mit einer gesunden Ernährung und Bewegung – dazu beitragen, den Knochenabbau zu verlangsamen und die allgemeine Bindegewebsfestigkeit zu verbessern. 

Mehrere Studien haben Cimicifuga racemosa und Rezepturen, die diese Art von Traubensilberkerze enthalten, untersucht und festgestellt, dass sie dazu beitragen könnte, den Verlust der Knochendichte zu verhindern, indem sie das Zellwachstum fördert, die Kollagenproduktion unterstützt und die Mineralisierung der osteoblastischen Zellen beeinflusst. Man vermutet, dass die Triterpen-Saponin-Verbindungen für diese osteoprotektive Wirkung verantwortlich sein könnten. Andere Studien haben  Cimicifuga heracleifolia, die Art von Traubensilberkerze, die in Rezepturen Traditioneller Asiatischer Medizin zur Behandlung von Arthritis verwendet wird, untersucht und festgestellt, dass Verbindungen innerhalb dieser Sorte eine chondroprotektive Wirkung haben können. Chondroprotektive Verbindungen sind darauf ausgerichtet, die progressive Verengung des Gelenkspalts, die für Arthritis charakteristisch ist, zu verzögern, und könnten dabei helfen, die Biomechanik der Gelenke zu verbessern, indem sie die Zellen im Knorpel schützen. 

Über die hormonelle und immunologische Unterstützung hinaus scheint Traubensilberkerze auch noch anderes interessantes Potenzial aufzuweisen. In zwei neueren Untersuchungen der Sorte  Cimicifuga dahurica wurde festgestellt, dass drei bisher nicht identifizierte phenolische Verbindungen zusammen mit fünf bekannten Verbindungen eine schützende Wirkung auf Nebennierenzellen hatten, die anfällig für oxidative Schäden waren. Diese antioxidativen Verbindungen müssen noch weiter erforscht werden, doch in der Theorie geht man davon aus, dass sie eine neuroprotektive Wirkung haben könnten, indem sie bei der Hemmung von Enzymen im Gehirn helfen, die am Abbau von Neurotransmittern beteiligt sind, welche mit der kognitiven Funktion und dem Gedächtnis in Verbindung stehen. Dies bietet eine weitere interessante Möglichkeit zur Unterstützung eines gesunden Alterungsprozesses über den symptomatischen Gesichtspunkt hinaus, indem Traubensilberkerze sowohl zum Schutz der Zellen als auch zur Linderung von Symptomen im Zusammenhang mit der Menopause beitragen kann. 

Häufig gestellte Fragen zu Traubensilberkerze

Wie kann Traubensilberkerze den Körper unterstützen?

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Traubensilberkerze dabei helfen kann, unangenehme Symptome im Zusammenhang mit Hormonschwankungen zu lindern, indem es an Östrogenrezeptoren andockt und so verhindert, dass Östrogen dort andocken kann. Untersuchungen suggerieren, dass Traubensilberkerze auch zur Vorbeugung von Knochenschwund betragen kann, der häufig mit der Menopause einhergeht. Weitere Studien werden durchgeführt, um zu untersuchen, wie Traubensilberkerze zur Unterstützung von Entzündungspfaden beitragen kann, um die Gesundheit des Immunsystems und ein gesundes Altern zu fördern. 

Nimmt man von Traubensilberkerze zu?

Es scheint keine Beweise dafür zu geben, dass Traubensilberkerze eine Gewichtszunahme verursacht. Neben Ernährung und Bewegung könnte Traubensilberkerze dazu beitragen, das System zu regulieren, um die allgemeine physiologische Gesundheit und das Wohlbefinden zu unterstützen. 

Wie lange dauert es, bis Traubensilberkerze wirkt?

Die Auswirkungen von Traubensilberkerze können von Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand und Ihrem Wohlbefinden abhängen und die Ergebnisse können kumulativ sein und von Person zu Person variieren. 

Erhöht Traubensilberkerze den Östrogenspiegel?

In Studien, die sich mit den Verbindungen befassten, die in Traubensilberkerzen-Arten gefunden wurden, wie Cimicifuga racemosa, führten die vier wichtigsten Triterpenoide nicht zu einem erhöhten Östrogenspiegel. 

‌‌‌‌Abschließende Gedanken und praktische Empfehlungen

Neben gesunder Ernährung und Bewegung gibt es viele Möglichkeiten, um das gesunde Altern mithilfe von Traubensilberkerze zu unterstützen – sowohl als einzelnes Kraut als auch innerhalb einer Rezeptur. Es ist wichtig, eine qualifizierte medizinische Fachkraft zu konsultieren, die Ihnen hilft, Ihre persönliche Gesundheit und Ihr Wohlbefinden einzuschätzen. Hier sind jedoch ein paar abschließende Tipps für die Auswahl von Produkten:

  • Suchen Sie nach Produkten, die auf dem Etikett des Ergänzungsmittels sowohl einen lateinischen Namen als auch eine gebräuchliche Bezeichnung führen, z. B. Traubensilberkerze-Wurzel/Black Cohosh-Wurzel (Cimicifuga racemosa)
  • Achten Sie auf die Standardisierung der chemischen Bestandteile, z. B. Traubensilberkerze-Wurzelextrakt (2,5 % Triterpenglykoside) (Cimicifuga racemosa)
  • Suchen Sie nach Produkten, die mit Methoden wie HPLC-Tests oder DNA-Tests wie TRU-ID™ geprüft wurden.
  • Suchen Sie generell nach Produkten, die Tests von Drittanbietern zur Verfügung stellen, wie z. B. das iTested-Programm, die dabei helfen sollen, Qualität und Authentizität zu ermitteln. 

Quellenangaben:

  1. Cimicifuga. Wikipedia. Zuletzt modifiziert am 19. Oktober 2018
  2. Traditional uses, phytochemistry, pharmacology and toxicology of the genus Cimicifuga: A review. Journal of Ethnopharmacology. 2017 Sep 14;209:264-282
  3. Mass spectrometric dereplication of nitrogen-containing constituents of black cohosh (Cimicifuga racemosa L.), Fitoterapia. 2012 Apr;83(3):441-60.
  4. Evaluation of the Botanical Authenticity and Phytochemical Profile of Black Cohosh Products by High-Performance Liquid Chromatography with Selected Ion Monitoring Liquid Chromatography–Mass Spectrometry. J Agric Food Chem. 2006 May 3; 54(9): 3242–3253. 
  5. DNA barcode identification of black cohosh herbal dietary supplements. Journal of AOAC International. Jul-Aug 2012;95(4):1023-34.
  6. 60 years of Cimicifuga racemosa medicinal products. Wien Med Wochenschr. 2017; 167(7): 147–159. 
  7. Cimicifuga racemosa dried ethanolic extract in menopausal disorders: a double-blind placebo-controlled clinical trial. Maturitas. 2005 Aug 16;51(4):397-404
  8. Efficacy of Cimicifuga racemosa on climacteric complaints: a randomized study versus low-dose transdermal estradiol. Gynecol Endocrinol. 2005 Jan;20(1):30-5.
  9. Yang, Shou-zhong, The Divine Farmer's Materia Medica: A Translation of the Shen Nong Ben Cao Jing. Blue Poppy Press. 1998. 
  10.  Identification of fukinolic acid from Cimicifuga heracleifolia and its derivatives as novel antiviral compounds against enterovirus A71 infection. Int J Antimicrob Agents. 2019 Feb;53(2):128-136.
  11. Sheng-Ma-Ge-Gen-Tang (Shoma-kakkon-to) inhibited the cytopathic effect of human respiratory syncytial virus in cell lines of human respiratory tract. J Ethnopharmacol. 2011 May 17;135(2):538-44.
  12. Trends and prescription patterns of traditional Chinese medicine use among subjects with allergic diseases: A nationwide population-based study. World Allergy Organ J. 2019; 12(2): 100001. 
  13. Traditional Chinese medicine, Xin-yi-san, reduces nasal symptoms of patients with perennial allergic rhinitis by its diverse immunomodulatory effects. Int Immunopharmacol. 2010 Aug;10(8):951-8.
  14.  Natural Products from Chinese Medicines with Potential Benefits to Bone Health. Molecules. 2016 Mar; 21(3): 239. 
  15. Combined prescription (OAH19T) of Aralia cordata Thunb and Cimicifuga heracleifolia Komar and its major compounds inhibit matrix proteinases and vascular endothelial growth factor through the regulation of mitogen-activated protein kinase pathwayJ Ethnopharmacol. 2011 May 17;135(2):414-21.
  16. Polyphenolic compounds with antioxidant potential and neuro-protective effect from Cimicifuga dahurica (Turcz.) Maxim. Fitoterapia. 2016 Dec;115:52-56.
  17. The insight of in vitro and in silico studies on cholinesterase inhibitors from the roots of Cimicifuga dahurica (Turcz.) Maxim. J Enzyme Inhib Med Chem. 2018; 33(1): 1174–1180.
  18. Black Cohosh: Insights into its Mechanism(s) of Action. Integrative Medical Insights. 2008 Aug 27; 21–32
  19. Physiological investigation of a unique extract of black cohosh (Cimicifugae racemosae rhizoma): a 6-month clinical study demonstrates no systemic estrogenic effect. J Womens Health Gend Based Med. 2002 Mar 11:163-74.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Sieben Ideen für selbstgemachte Muttertagsgeschenke 2021

Wellness

Welche gesundheitlichen Vorzüge bieten liposomale Vitamine?

Wellness

Sieben natürliche Mittel zur Steigerung der Fruchtbarkeit