beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Wie man mit Histaminen lebt und Heilung findet

von Dr. Taz Bhatia MD

Laufende Nase, tränende Augen, juckende Zunge — viele von uns haben die bekannten Symptome einer Histaminintoleranz. Die klassische Reaktion ist, zu einer Benadryl oder einem anderen rezeptfreien Antihistaminikum zu ergreifen, um sofortige Erleichterung zu finden. Leider ist dies oft eine kurzlebige und vorübergehende Lösung.

Was sind Histamine?

Histamine sind Neurotransmitter – oder genauer gesagt Amine – Chemikalien im Körper, die sowohl mit dem Gehirn als auch mit dem Darm kommunizieren. Der größte Teil des Histamins wird im Darm produziert und von Darmbakterien reguliert. Es wird durch das Enzym Diaminoxidase oder DAO abgebaut, das Histamine aus dem Körper entfernt. Bei vielen Menschen führt ein Mangel dieses Enzyms zur Histaminintoleranz.

Es gibt viele Lebensmittel, die hohe Mengen an Histamine enthalten. Dazu gehören Favoriten wie Bananen, Avocados oder Auberginen. Die meisten Menschen können Histamine aus dem Körper entfernen und die Symptome von Histaminintoleranz oder Allergie vermeiden. Für viele andere können die Symptome subtiler als klassische Allergiesymptome sein. Stattdessen sind sie die Ursache von Migräne, Bauchschmerzen, Durchfall, Gesichtsrötung, Reizbarkeit, Verstopfung oder einfach nur ein insgesamt schwächeres Immunsystem. Bei Kindern können die Symptome Unaufmerksamkeit, Angst und Zwang umfassen.

Wie sich Histaminintoleranz von Allergien unterscheidet

Bei einer Histaminintoleranz kommt es nicht oft zu einer sofortigen Reaktion wie bei einer Allergie – stattdessen ist es eine langsame Entwicklung oder ein allmähliches Auftreten der Symptome. Dies kann für den Leidenden, der versucht, die Wurzel des Unwohlseins zu identifizieren, verwirrend und schwierig sein.

Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, Histaminintoleranz zu minimieren und Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern. Der erste Schritt besteht darin, Lebensmittel mit hohem Histamingehalt zu begrenzen. Eine Reduzierung Ihrer täglichen Aufnahme von fermentiertem Alkohol, insbesondere Wein und Bier, verbessert Ihre Histamin-Reaktion. Die Vermeidung von Bananen, Auberginen und Avocados für mindestens 4-6 Wochen kann auch den Symptomen der Histaminintoleranz helfen. Darüber hinaus kann eine reduzierte Aufnahme von fermentierten Lebensmitteln wie Kombucha, Sauerkraut und Kefir die Histaminintoleranz lindern.

Kann Darmgesundheit bei Histaminintoleranz helfen?

Die Verbesserung der Darmgesundheit ist ein wichtiger Schritt zur Reduzierung der Histaminintoleranz. Probiotika  die Lactobacillus und Bifidobakterien enthalten, können dazu beitragen, die Belastung von Candida oder Hefe im Darm zu verringern und den Histaminspiegel auszugleichen. Kräuter wie Berberine oder Oreganoöl helfen, Candida zu bekämpfen und verbessern indirekt die Histaminwerte.

Gesunde Fette wie Olivenöl oder Kokosnussöl können die Symptome der Histaminintoleranz verbessern, da Fett das Gleichgewicht der Darmbakterien stabilisiert. Enzyme, die Lipase und Oxile enthalten, verbessern die Malabsorption von Fett und tragen dazu bei, die Darmbakterien im Gleichgewicht zu halten.

Natürliche Entzündungshemmende Mittel

Natürliche Antihistaminika und entzündungshemmende Mittel können auch bei Histaminintoleranz helfen. Quercitin, das natürlich in Äpfeln vorkommt, oder Kurkuma, ein bekanntes Gewürz, können beide dazu dienen, die Histaminreaktion zu verringern, aber die Entzündungen verbessern. Fügen Sie diese zu Ihrem täglichen Regime und zusammen mit Probiotika  kann die Histaminintoleranz schrittweise verbessert werden, sodass Sie eine größere Auswahl an Lebensmittel haben.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine Histaminintoleranz langsam heilen kann, im Gegensatz zu einer Histamin-Allergie-Reaktion, die oft schnell mit Antihistaminika oder Adrenalin unterdrückt wird. Erkennen Sie die Symptome von Histaminintoleranz und statten Sie sich mit einer Strategie aus, um diese mit Nahrungsmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensstilmodifikationen zu verbessern.

Quellenangaben:

  1. http://ajcn.nutrition.org/content/85/5/1185.long

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Gesundheitszustände

10 natürliche Ansätze zur Vorbeugung von Katarakten

Gesundheitszustände

10 Ursachen von Schilddrüsenerkrankungen

Gesundheitszustände

Leiden Sie derzeit häufiger unter Depressionen? Nachfolgend finden Sie 5 natürliche Ansätze zu deren