beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Eine Kurzanleitung zu Propolis

Die harzige Substanz Propolis wird von den Bienen aus der Rinde und aus Knospen verschiedener Pflanzen, vorzugsweise Bäumen – insbesondere Pappeln und Nadelbäumen – hergestellt. Die Bienen verwenden die Propolis zusammen mit Bienenwachs, um den Bienenstock abzudichten. Propolis hat antibiotische Aktivitäten, die dem Bienenstock helfen, Viren, Bakterien und andere Organismen abzuwehren. Kommerzielle Präparate scheinen diese antibiotischen Eigenschaften zu bewahren. Darüber hinaus übt Propolis laut Glaskolben- und Tierversuchen, antioxidative, leberschützende, entzündungshemmende und krebshemmende Eigenschaften aus.

Was ist in Propolis enthalten?

Propolis enthält Proteine, Aminosäuren, Vitamine, Minerale und Pflanzennährstoffe wie Flavonoide. Aus diesem Grund verwenden einige Leute Propolis als allgemeine Nahrungsergänzung, obwohl es große Mengen an Propolis benötigen würde, um aussagekräftige Mengen dieser Nährstoffe zu liefern.

Welche Funktion erfüllt Propolis?

Propolis kann das Immunesystem des Körpers stimulieren. Diese Wirkung könnte erklären, warum Propolisextrakte beim Schutz vor und bei der Verkürzung der Erkältungsdauer hilfreich sein können. In einer kleinen Doppelblindstudie in Polen, die an 50 unter einer Erkältung leidenden Patienten durchgeführt wurde, wurde die Gruppe, die Propolisextrakt (Menge nicht angegeben) nahm, viel schneller als die Placebo-Gruppe asymptomatisch.

Die antimikrobiellen Eigenschaften von Propolis können auch gegen parasitäre Infektionen im Magen-Darm-Trakt schützen. Eine Vorstudie von Kindern und Erwachsenen mit Giardiose (eine häufige Darmparasiteninfektion) in Kuba zeigte eine 52%-ige Erfolgsrate der Parasitenelimination bei Kindern und eine 60%-ige Rate bei Erwachsenen mit Propolisextrakt (Menge nicht angegeben). Diese Ergebnisse sind jedoch nicht so beeindruckend wie jene, die mit herkömmlichen Medikamenten gegen Giardiose erreicht werden, daher sollte Propolis nicht alleine für diesen Zustand verwendet werden, ohne vorher einen Arzt über die verfügbare medizinische Behandlung zu konsultieren.

Topische Anwendungen von Propolis enthaltenden Salben und Cremes zeigen einige Versprechen in verschiedenen Anwendungen, einschließlich Herpes genitalis, Entzündung der Zervix und rheumatoider Arthritis. In der Studie an Herpes genitalis haben neunzig Männer und Frauen mit wiederkehrenden Genital-Herpes-simplex-Virus-Infektionen (HSV Typ 2) entweder eine Salbe mit Propolis, Acyclovir oder Placebo (Vehikel) angewendet. Die Behandlung begann in der Blasenphase. Der Heilungsprozess schien in der Propolis-Gruppe schneller zu sein, da am 10. Tag 24 von 30 Personen in der Propolis-Gruppe geheilt waren, verglichen mit 14 von 30 in der Acyclovir-Gruppe und 12 von 30 in der Placebo-Gruppe.

Vorläufige menschliche Studien und ein kontrollierter Test ergaben, dass propolis-haltiges Mundwasser bei der Heilung chirurgischer Wunden im Mund wirksam war. In Glaskolbenversuche zeigte Propolis zusätzlich beträchtliche Aktivität gegen Bakterien und Hefen, die mit Karies, Gingivitis und Parodontose verbunden sind, aber eine menschliche Studie zeigte, dass Propolis nicht besser als ein Placebo bei der Hemmung der Zahnbelagbildung war.

Welche Produkte enthalten Propolis?

Propolis ist sowohl in Flüßigextraktform als auch in Kapseln und Tabletten verfügbar. Topische Cremen und Sprays mit Propolis sind ebenfalls erhältlich.

Was ist die Dosierungsempfehlung?

Die typische Dosierungsempfehlung für die orale Anwendung für Kapseln und Tabletten beträgt 500 mg ein- oder zweimal täglich. Für topische Anwendungen, folgen Sie den Anweisungen auf dem Etikett.

Gibt es Neben- oder Wechselwirkungen?

Propolis  ist im Allgemeinen gut verträglich. Wie bei anderen Bienenprodukte (z. B. Pollen und Gelee Royale) können jedoch allergische Reaktionen auftreten. Mögliche allergische Reaktionen, die auf allergischen Reaktionen auf Gelee Royale und Bienenpollen beruhen, können von sehr milden (z. B. leichte gastrointestinale Störungen) bis zu schwereren Reaktionen einschließlich Asthma, Anaphylaxie (Schock) und sogar Tod bei Personen, die extrem allergisch auf Bienenprodukte reagieren, reichen. Verwenden Sie die Produkte mit Vorsicht. Wenn Sie allergisch auf Bienenpollen, Honig, oder Nadelbäume und Pappeln sind, verwenden Sie keine Propolis. Da die Wirkung von Propolis während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ausreichend untersucht wurde, sollte es während dieser Zeit nicht angewendet werden, es sei denn, es wurde Ihnen von einem Arzt empfohlen.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

4 natürliche Mittel zur Verbesserung der Lungengesundheit

Wellness

Kurkuma für die Gesundheit der Gelenke: ihre Vorteile und Dosierung.

Wellness

Gestalten Sie ein umweltfreundliches und sauberes Zuhause in drei einfachen Schritten