beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Fünf Dinge, die eine Dermatologin jeden Abend macht

Von Dr. Jenny Liu

In diesem Artikel:

Als Dermatologin nehme ich meine Hautpflege-Routine sehr ernst. Über Nacht entgiftet und repariert sich unser Körper, und dazu gehört auch unsere Haut. Wir sollten diese Gelegenheit nutzen, um unsere Haut mit wichtigen Nähstoffen zu pflegen, damit sie optimal versorgt bleibt.

Tagsüber wird unsere Haut ulravioletter Strahlung, Schadstoffen und anderen Stressfaktoren ausgesetzt, die zu erhöhter Oxidation und Hautschäden führen. Über 80 % der Hautalterung hat externe Ursachen – Ursachen, die wir kontrollieren können. Wenn Ihre Haut nicht die benötigte Pflege erfährt, wird sie mit der Zeit schneller altern, was zu einer ledernen und faltigen Haut führt mit feinen Linien, Altersflecken und einem ungleichmäßigen Teint.

Auch wenn es viele „Anti-Aging“-Produkte auf dem Markt gibt, die Ihr Hautbild verbessern helfen – die Hautalterung umkehren kann man nicht. Der Hautalterung sollte am besten vorgebeugt werden, und am besten vorbeugen lässt es sich über Nacht. Hier folgen die fünf Schritte, die ich jeden Abend vor dem Schlafengehen befolge, um meine Haut gesund und strahlend zu halten sowie meine dazugehörigen Lieblingsprodukte. 

  1. Zweifache Gesichtsreinigung

Mit Make-up ins Bett zu gehen ist absolut tabu. Make-up sowie Talg und Schmutz, die sich über den Tag angesammelt haben, verstopfen die Poren und verursachen Pickel, wenn man sie über Nacht auf der Haut lässt. Mit der Zeit führt das zu vergrößerten Poren.

Ich entferne mein Make-up durch zweifaches Reinigen. Ich verwende zuerst Reinigungsbalsam von Heimish , um das ganze Make-up zu entfernen. Es ist sanft und wirkungsvoll und entfernt sogar wasserfeste Mascara und Eyeliner. Danach nehme ich einen beliebigen milden Gesichtsreiniger für trockene und empfindliche Haut, um das Balsam und alle anderen Öl- und Schmutzreste zu entfernen.

Wenn ich nicht besonders viel Make-up auf der Haut habe, verwende ich zuerst Garnier Micellar Cleansing Water , um im ersten Schritt Schmutz und Rückstände effektiv zu entfernen und danach einen milden Gesichtsreiniger. Im Winter benutze ich vorwiegend milde Gesichtsreiniger. Im Sommer wechsle ich dann zu Reinigern auf Salicylsäure-Basis, da meine Haut in den wärmeren Monaten fettiger ist. 

Nach dem Reinigen tupfe ich meine Haut sanft mit einem Handtuch ab. Es ist wichtig, starkes Reiben zu vermeiden, da dies zu Mikrotraumata der Haut und mit der Zeit zu verstärkter Faltenbildung führen kann.

  1. Hautbehandlung mit Serum

Seren sind wie kleine Zaubertränke in der Flasche, die meist voller hochkonzentrierter Wirkstoffe sind. Es gibt Seren für verschiedenste Hautprobleme wie Akne, Verfärbungen oder Alterungserscheinungen.

Ich liebe es, jeden Abend ein Hyaluronsäure-Serum aufzutragen, um meine Haut aufzulockern und dünne Linien zu glätten. Am Morgen verwende ich dann ein Antioxidations-Serum mit Vitamin C, um meine Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Da Seren so viel Gutes bringen, achte ich stets darauf, sie nach dem Reinigen als Erstes aufzutragen.

  1. Retinoide/Retinol gegen Pickel und Altern 

Retinoide sind Vitamin-A-Derivate und der heilige Gral unter Dermatologen. Ihre Wirkung bei der Behandlung von Akne, Teintproblemen und dem Beheben von feinen Linien und Falten wurde bereits in vielen klinischen Studien nachgewiesen. 

. Auf dem Markt sind viele verschiedene Retinoid-Präparate erhältlich, sowohl in verschreibungspflichtiger als auch in rezeptfreier Form. Für Akne-Patienten werden grundsätzlich verschreibungspflichtige Präparate empfohlen. 

. Bei den rezeptfreien Produkten handelt es sich meistens um Retinole, das heißt chemisch abgewandelte Varianten verschreibungspflichtiger Retinsäure. Zwar sind sie im Allgemeinen nicht so wirksam gegen Akne wie die verschreibungspflichtigen Präparate, sie trocknen aber die Haut weniger aus und sind generell verträglicher. 

Ich wechsle zwischen verschreibungspflichtigen Retinoid und Retinol- Serenab und verwende außerdem eine Retinoid-Augensalbe . Es ist wichtig, eigens für den Augenbereich bestimmte Produkte zu verwenden, da diese daraufhin getestet wurden, die empfindliche Haut möglichst wenig zu reizen. Normale Retinoid-Cremes können zu Augenlid-Entzündungen führen. 

. Retinoide sollten immer nach dem Serum aufgetragen werden. Die häufigsten Nebenwirkungen dieser Präparate sind Trockenheit und Reizungen. Daher empfehle ich Ihnen, am Anfang ganz vorsichtig vorzugehen. Tragen Sie nur wenig auf Ihr Gesicht auf und beschränken Sie sich vielleicht anfangs auf ein paar Anwendungen pro Woche. Sollte Ihre Haut es vertragen, können Sie zu einer täglichen Anwendung übergehen. 

  1. Hydrieren, Hydrieren, Hydrieren

Feuchtigkeitscremes helfen, Ihrer Haut Wasser zurückzugeben. Wenn unsere Haut trocken ist, werden feine Linien und Falten sichtbarer. Vor allem können aber Mikrorisse auftreten, die die Schutzfunktion der Haut beeinträchtigen. Das Hydrieren über Nacht ist ein Muss und bei Personen mit trockener Haut auch am Morgen Pflicht.

 Ich empfehle Ihnen, eine Feuchtigkeitscreme zu wählen, die zu Ihren individuellen Hautproblemen und Ihrem Hauttyp passt. Ist Ihre Haut eher fettig oder neigt sie zu Pickelbildung, sollten Sie zu leichteren Cremes oder sogar zu einem Gelpräparat greifen, die schneller einziehen und keine fettigen Rückstände hinterlassen. Achten Sie bei Ihrer Wahl auf nicht-komedogene Produkte, da diese ihre Poren nicht verstopfen. Verzichten Sie auf Öle, insbesondere Kokosnussöl, da diese Ihre Haut nicht wirklich hydrieren und berüchtigt dafür sind, Poren zu verstopfen.

Menschen mit empfindlicher Haut, sollten zu hypoallergenen und parfümfreien Feuchtigkeitsprodukten greifen. Für reife Haut empfiehlt sich eine dickere Feuchtigkeitslotion mit Hyaluronsäure und Ceramiden – natürlichen, hauteigenen Lipiden, deren Konzentration mit der Zeit nachlässt –, die der Haut zeitweise zu mehr Fülle verhelfen kann und Falten glätten hilft.

  1. Liebe für meine Augen und Lippen 

Ihre Lippen und Augen sind Bereiche, die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen, aber oft vernachlässigt werden. Wenn wir müde sind, zeigt sich das zuerst im Bereich der Augen. Die unsere Augen umgebende Haut ist empfindlicher als der Rest unseres Gesichts – Falten und feine Linien zeichnen sich hier also schneller ab. 

Augencremes sind mehr als nur Flüssigkeitsspender in kleinerer Verpackung. Sie sind eigens für den empfindlichen Augenbereich entwickelt und getestet worden. Es gibt sie in unterschiedlicher Zusammenstzung, darunter die oben erwähnten Präparate mit Retinol für feine Linien wie zum Beispiel koffeinhaltige Augenroller , die beim Abschwellen der Augen helfen. Ich verwende Augencremes zweimal täglich. 

Und auch Ihre Lippen haben etwas Liebe nötig. Sie können schnell austrocknen, und trockene und wunde Lippen können nicht nur schnell einreißen und schmerzhaft werden, sondern sie erschweren auch das Auftragen von Lippentstift. 

Lippenpflege ist Pflicht, muss aber nicht aufwendig sein. Ich verwende altbewährte Vaseline, um meine Lippen feucht zu halten. Meistens trage ich sie zum Abschluss meiner abendlichen Pflegeroutine auf. Wenn nötig benutze ich sie auch tagsüber. 

Außerdem peele ich meine Lippen einmal pro Woche, um tote Haut zu entfernen. Dafür stelle ich meine eigene Peelingcreme her, indem ich einfach braunen Zucker mit Vaseline vermische. Nach dem Peeling wasche ich die Lippen ab und trage direkt wieder reine Vaseline auf, um die Feuchtigkeit einzuschließen.

 Ich hoffe, meine abendliche Hautpflegeroutine kann Ihnen dabei helfen, Ihre eigene Haut angemessen und mit sichtbarem Erfolg zu pflegen. Wir bekommen in unserem Leben nur eine einzige Haut. Deshalb sollten wir alles tun, um sie adäquat zu pflegen!

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

#Schönheit

How This Artist Treats Her Adult Acne And Embraces Her Natural Hair Texture

#Schönheit

The Refreshingly Relatable Beauty Routine of a Celebrity Chef

#Schönheit

How This Dance Studio Owner Is Embracing Her Natural Beauty (and Self-Care) in Quarantine