DE
CHF
Ihr Einkaufswagen ist leer.
Aber das muss nicht sein.
Einkauf fortsetzen.
Produkt zu Einkaufswagen hinzugefügt
Summe:
Rabatt:
Zusammen:
Menge:
Cart Total:
Kasse
Kunden kauften auch:
Wellness

7 Wenig bekannte Vorteile des Sonnenlichts

May 11, 2017

Zu dieser Jahreszeit möchte jeder draußen sein. Es fühlt sich so gut an, die warme Sonne auf unserer nackten Haut zu spüren. Wenn Sie jedoch noch nicht gehört haben, dass Sie der Aufenthalt in der Sonne ohne Sonnenschutz bestenfalls dem Risiko von Falten und im schlimmsten Fall von Hautkrebs aussetzt, haben Sie wahrscheinlich bislang unter einem Felsen gelebt!

Doch während die meisten Menschen sich der Gefahren von zu viel Sonne bewusst sind, wissen viele nicht, dass das Sonnenlicht auch enorme gesundheitliche Vorteile bietet. Denken Sie daran, dass Sie Ihre Haut mit einem hochwertigen Sonnenschutzmittel schützen müssen, wenn Sie nach draußen gehen. Schauen wir uns einige der überraschenden Nutzen des Sonnenlichts an.

  1. Sonnenlicht und Krebsvorbeugung

Es sind nicht nur Pflanzen, die Sonnenlicht metabolisieren. Die Menschen tun es auch. Durch einen komplexen Prozess verwandeln unsere Körper das Sonnenlicht in das lebensspendende Vitamin D. Die Beziehung zwischen Vitamin D-Mangel und Krebs wurde zuerst von Dr. Frank und Cedric Garland von der University of California, San Diego, hergestellt. Nach der Feststellung, dass die Inzidenz von Darmkrebs in New York fast dreimal höher war als in New Mexico, vermuteten die Garland-Brüder, dass ein Mangel an Sonnenexposition, der zu einem Vitamin D-Mangel führte, eine Rolle spielte. Die Forschung zeigt jetzt, dass ein Mangel an Vitamin D das Risiko vieler Krebsarten, vor allem von Brust- und Dickdarmkrebs, erhöht. Eine vierjährige, Placebo-kontrollierte Studie mit 1.179 postmenopausalen Frauen kam beispielsweise zu dem Schluss, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D einen drastischen Rückgang von 60 % bei der Gefahr der Entwicklung irgendeiner Krebsform zur Folge hatte. 

  1. Sonnenlicht und Alzheimer-Patienten 

Die klinische Forschung hat gezeigt, dass die Exposition gegenüber Vollspektrumlicht während des Tages in Verbindung mit der Dunkelheit in der Nacht dazu beitragen kann, dass einige Aspekte der Alzheimer-Krankheit verbessert werden können, welches zu einer Minderung der Agitation, Erhöhung der Schlafeffizienz, einer abnehmenden Schlaflosigkeit und einem Rückgang der Nachtaktivität bei den Patienten führt. 

  1. Sonnenlicht und das Risiko, an einer Multiple Sklerose zu erkranken

 Die MS ist häufiger in Populationen, die weiter vom Äquator entfernt leben, anzutreffen. Menschen, die von einem risikoarmen Gebiet in ein Hochrisikogebiet vor dem 15. Lebensjahr ziehen, erwerben ein höheres Risiko, eine MS zu entwickeln, während diejenigen, die den gleichen Schritt nach der Adoleszenz machen, ein geringeres Risiko behalten. Diese Beobachtungen lassen darauf schließen, dass die Umweltbelastung, und insbesondere die frühe Sonnenexposition (die mit den Vitamin-D-Spiegeln korreliert) in den ersten zwei Jahrzehnten des Lebens, das Risiko der Entwicklung einer MS beeinflusst. Im Zusammenhang mit diesem Ergebnis haben mehrere europäische Bevölkerungsstudien beobachtet, dass Menschen, die nach dem Oktober geboren wurden, ein geringeres Risiko haben, an MS zu erkranken als solche, die nach Mai geboren wurden. Dies lässt darauf schließen, dass die mütterlichen Vitamin D-Spiegel im dritten Trimester der Schwangerschaft das Risiko von MS beeinflussen können. 

  1. Sonnenlicht und Schuppenflechte.

 Die Exposition gegenüber Sonnenlicht ist für Menschen mit Schuppenflechte äußerst vorteilhaft. In einer Studie zeigte sich, dass eine vierwöchige Freiluft-Sonnenbadtherapie bei 84 Prozent der Probanden eine signifikante Linderung der Psoriasis-Symptome mit sich brachte. 

  1. Sonnenlicht und leichte Depressionen.

 Der Zusammenhang zwischen Sonnenlicht und Stimmung wird seit langem erforscht. Eine solide Studie ergab, dass das Sonnenlicht tatsächlich die Niveaus des natürlichen Antidepressivums im Gehirn erhöht. An sonnigen Tagen produziert das Gehirn mehr vom stimmungsaufhellenden chemischen Serotonin als an dunkleren Tagen.

  1. Sonnenlicht und Knochengesundheit bei älteren Erwachsenen.

 Es ist bekannt, dass Vitamin D die Absorption des knochenstärkenden Calciums stimuliert. Der Prozess der Vitamin D-Herstellung beginnt, wenn das Sonnenlicht das 7-Dehydrocholesterin in der Haut in Vitamin D3 verwandelt. Neuere Forschungsergebnisse zeigen eine direkte Korrelation zwischen der Knochendichte und der Vitamin D3-Konzentration im Blut. Höhere Konzentrationen von Vitamin D3 sind mit einer niedrigeren Rate von Frakturen praktisch aller Arten verbunden, während niedrigere Konzentrationen von Vitamin D3 mit einer höheren Rate von Frakturen aller Art verbunden sind.

  1. Sonnenlicht und die Schlafqualität.

 Wenn Sonnenlicht auf Ihre Augen trifft, sendet Ihr Sehnerv eine Botschaft an die Drüse im Gehirn, die Melatonin (ein Hormon, das Ihnen beim Schlafen hilft) produziert. Die Drüse verringert ihre Sekretionen von Melatonin, bis die Sonne wieder untergeht. Mit anderen Worten erhöht die Exposition gegenüber Sonnenlicht am Tag die natürliche Produktion von Melatonin in der Nacht. Eine geringe Melatonin-Produktion ist mit einer schlechten Schlafqualität, vor allem bei älteren Menschen, verbunden.

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Selbstgemachte Sonnencreme für Babys

Jul 20, 2017
Wellness

Probiotische Vorteile

Jul 17, 2017
Wellness

Gesundheitliche Vorzüge von SAMe

Jul 14, 2017