„Schönheit kommt von innen.” Finden Sie das auch? Egal wie teuer Ihre Foundation ist oder wie viele der neuesten Hautpflegeprodukte Sie auftragen − fehlen Ihrem Körper die richtigen Nährstoffe, verraten Ihre Haare, Haut und Nägel  irgendwann die Schäden. 

Obwohl wir den Bedarf unseres Körpers mit natürlichen Nahrungsmitteln decken können, kann es bei einer unausgewogenen Ernährung zu Mangelerscheinungen kommen. In diesem Fall sind Nahrungsergänzungsmittel für Beauty und Wellness die Lösung! Die richtigen Nahrungsergänzungsmittel in Verbindung mit der richtigen Ernährung und Lebensweise können Ihnen helfen, Ihre Ansprüche in puncto Beauty und Wellness zu erfüllen. 

Was sind Beauty-Nahrungsergänzungsmittel?

Beauty-Nahrungsergänzungsmittel sind, wie der Name schon sagt, zur Ergänzung der Ernährung vorgesehen, wenn diese nicht ausreichend ist. Sie helfen von innen heraus, die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln zu unterstützen, sie zu nähren und ihre Qualität zu verbessern. Sie enthalten in der Regel hohe Dosen von Vitamin AVitamin CVitamin EMagnesiumZinkKalzium sowie andere Nährstoffe. 

Fehlt Ihrem Körper ein bestimmtes Vitamin oder Mineral, können Beauty-Nahrungsergänzungsmittel die Defizite ausgleichen. Liegt zum Beispiel ein Vitamin-B-Mangel vor, macht sich das unter anderem an Haaren und Nägeln bemerkbar. In diesem Fall kann ein Biotinpräparat in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung helfen.

Nahrungsergänzungsmittel gibt es sowohl in flüssiger Form als auch als Pulver, Tabletten, Fruchtgummis und Kapseln. Welche davon Sie einnehmen sollten, hängt von der Dosierung und Ihrer individuellen Verträglichkeit für bestimmte Präparate ab. 

Die Wirksamkeit von Beauty-Nahrungsergänzungsmitteln

Beim Thema Beauty-Nahrungsergänzungsmittel gibt es kein einfaches Ja oder Nein. Untersuchungen haben gezeigt, dass Beauty-Nahrungsergänzungsmittel durchaus einen potenziellen Nutzen für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln haben. Die Wirksamkeit eines Nahrungsergänzungsmittels kann von Person zu Person variieren, da jeder Körper anders ist und Vitamine und Mineralien unterschiedlich verwertet. Wenn also ein Nahrungsergänzungsmittel bei der Haut, den Haaren oder den Nägeln Ihrer Freundin Wunder wirkt, ist das keineswegs eine Garantie dafür, dass es bei Ihnen genauso gut wirkt. Deshalb ist es sinnvoll, über Ihren Körper und die Wissenschaft hinter den Beauty-Nahrungsergänzungsmitteln Bescheid zu wissen. So wissen Sie, was Ihr Körper braucht und können eine fundierte Entscheidung treffen. 

Welche Beauty-Nahrungsergänzungsmittel können Sie einnehmen?

Es gibt viele Beauty-Nahrungsergänzungsmittel im Handel. Sie sehen Begriffe wie Kollagen, Peptide, Biotin, Antioxidantien, Resveratrol, Vitamin C und Probiotika und fühlen sich vielleicht etwas verloren. Lernen Sie ein wenig über die Wissenschaft hinter jedem Präparat, dann fällt es Ihnen leichter, sich für eins davon zu entscheiden. So zeigen beispielsweise Untersuchungen, dass Produkte mit Aminosäuren (L-Isoleucin, L-Leucin und L-Valin) sowie B-Vitaminen und Mineralien (Silizium, Magnesium und Schwefel) dazu beitragen, Ihre Haare und Nägel zu stärken. Ich möchte kurz auf verschiedene Nährstoffe eingehen, die häufig in Beauty-Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind, damit Sie das richtige für sich und Ihre Beautyprobleme auswählen können.

Vitamine A, C und E

Die Vitamine A, C und E sind für ihre Anti-Aging-Eigenschaften bekannt. Sie reduzieren nachweislich die Erscheinung feiner Linien und Fältchen und lassen die Haut gesünder erscheinen. Vitamin A  ist bekannt für seine Fähigkeit, den Zellstoffwechsel anzukurbeln, vonVitamin C weiß man, dass es die Kollagenbildung unterstützt sowie dunkle Flecken und den Teint aufhellt, und Vitamin E hilft der Haut, Feuchtigkeit zu speichern und hält sie dadurch prall und jugendlich.

Kollagen und Peptide

Kollagen wird im Körper auf natürliche Weise durch die Verbindung von Aminosäuren hergestellt. Dieses Protein ist für die Aufrechterhaltung der Festigkeit und Elastizität unserer Haut verantwortlich. Peptide sind Aminosäuren, aus denen die für die Haut notwendigen Proteine bestehen. Der Rohstoff für kollagene Peptide − kollagenes Eiweiß − hat ernährungsphysiologische Eigenschaften, die die Gesundheit von Knochen und Gelenken fördern und zu schöner Haut beitragen. Mit zunehmendem Alter produziert unser Körper immer weniger Kollagen, was zu porösen Knochen, schlaffer Haut und brüchigen Nägeln führt. 

Es wurden viele wissenschaftliche Studien durchgeführt, bei denen die Teilnehmer täglich bis zu 12 Wochen lang regelmäßig Kollagen sowie verschiedene andere Inhaltsstoffe wie Biotin eingenommen haben. Das Ergebnis war ein signifikant feuchteres, glatteres und elastischeres Hautbild.

Biotin

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine. Bei einem Mangel an Biotin zeigt der Körper Anzeichen wie Haarausfall und brüchige Nägel. Zu den Nahrungsquellen für Biotin gehören Eigelb, Leber, Nieren, Nüsse (Mandeln, Erdnüsse, Pekannüsse, Walnüsse), Sojabohnen und andere Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Getreide. Die empfohlene Dosis liegt bei Jugendlichen und Erwachsenen zwischen 30 und 100 Mikrogramm (mcg) pro Tag. Meistens werden Biotinpräparate gut vertragen, bei manchen Menschen können jedoch leichte Nebenwirkungen wie Übelkeit und Verdauungsprobleme auftreten. 

Falls Sie unter starkem Haarausfall leiden oder brüchige Nägel haben, sollten Sie vor der Einnahme eines Biotinpräparates Ihren Arzt konsultieren. So können Sie sichergehen, dass Sie tatsächlich einen Biotinmangel haben und das Ergänzungsmittel benötigen. 

Resveratrol

Resveratrol ist eine pflanzliche Substanz mit antioxidativer Wirkung. Zu ihren Nahrungsquellen gehören Trauben, einige Beeren, Rotwein und Erdnüsse. Sie kann das altersbedingte Nachlassen von körperlichen Funktionen verbessern und so zur Steigerung der Vitalität und Lebenskraft beitragen. Zudem kann sie das Herz-Kreislauf-System unterstützen. 

Resveratrol kann Wechselwirkungen mit vielen Medikamenten (insbesondere NSAIDs wie Diclofenac) aufweisen. Falls Sie schwanger sind, stillen, Medikamente einnehmen oder an einer Krankheit leiden, konsultieren Sie bitte einen Arzt, bevor Sie dieses Nahrungsergänzungsmittel verwenden. 

Antioxidantien

Antioxidantien schützen unsere Körperzellen vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale. Freie Radikale entstehen durch normale Prozesse im Körper. Außerdem können sie auch durch Umweltfaktoren wie Rauchen oder ultraviolette (UV) Sonneneinstrahlung entstehen. Freie Radikale können durch die Schädigung der Zellen den Alterungsprozess beschleunigen und zur Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Krebs beitragen. 

Vitamin E ist eines der wichtigsten Antioxidantien, weil es die Zellmembran schützt und Schäden an entsprechenden Enzymen verhindert. Außerdem hilft es, chronische Krankheiten im Zusammenhang mit freien Radikalen zu verhindern bzw. zu verzögern.

Antioxidative Nahrungsergänzungsmittel können außerdem Vitamin CVitamin DZink, und Selen  enthalten. Diese Nährstoffe können das Immunsystem ankurbeln, es stärken und damit die Chancen des Körpers erhöhen, Krankheiten abzuwehren. 

Probiotika

Probiotika können zur gesunden Verdauung beitragen. Dabei handelt es sich um lebende „gute” Bakterien und Hefen, die die Verdauung unterstützen und die Mikroorganismen im Darm im Gleichgewicht halten. Außerdem zeigten sich vielversprechende Ergebnisse bei der Verbesserung von Mundgesundheit und Hautproblemen. Probiotika finden Sie in fermentierten Lebensmitteln und Joghurt. Probiotische Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel sind für die meisten Menschen unbedenklich. Allerdings sollten Menschen mit einem geschwächten Immunsystem oder anderen ernsthaften gesundheitlichen Problemen vor der Einnahme ihren Arzt konsultieren.

Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihr medizinisches Fachpersonal

Trotz der Skepsis mancher Menschen gegenüber Nahrungsergänzungsmitteln können diese helfen, den Alterungsprozess zu verlangsamen und zu mehr Gesundheit und Schönheit beizutragen. Doch Vorsicht ist besser als Nachsicht! Konsultieren Sie eine medizinische Fachperson, bevor Sie irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Eine medizinische Fachkraft kann alle Faktoren in Ihrem Leben wie z. B. Ernährung, verschreibungspflichtige Medikamente, Ihren aktuellen Gesundheitszustand und Ihre Allergieanamnese bewerten und Ihnen so eine geeignete Lösung für Ihre Beautyprobleme empfehlen.

Quellenangaben:

  1. Hill C, Guarner F, Reid G, Gibson GR, Merenstein DJ, Pot B, et al. Konsenserklärung der International Scientific Association for Probiotics and Prebiotics zum Umfang und zur angemessenen Verwendung des Begriffs Probiotikum. Nat Rev Gastroenterol Hepatol 2014;11:506-14.
  2. Elíes-Gómez J. Efectos de los isómeros del resveratrol sobre la homeostasis del calcio y del óxido nítrico en células vasculares [Dissertation] Santiago de Compostela, Spanien: Universidade de Santiago de Compostela; 2009.
  3. Internationaler Rat für die Harmonisierung der technischen Anforderungen an Humanarzneimittel (ICH). ICH Harmonisierte Leitlinie: Integriertes Addendum zu ICH E6(R1): Leitlinie für die gute klinische Praxis E6(R2) European Medicines Agency; London, UK: 2016.
  4. Combs GF, Jr. Biotin. In: Combs GF, Jr., ed. The Vitamins: Fundamental Aspects in Nutrition and Health. Dritte Auflage. Burlington, MA: Elsevier Academic Press; 2008:331-44.
  5. Zempleni J, Wijeratne SSK, Hassan YI. Biotin. Biofactors 2009;35:36-46.
  6. Combs GF, Jr. Biotin. In: Combs GF, Jr., ed. The Vitamins: Fundamental Aspects in Nutrition and Health. Dritte Auflage. Burlington, MA: Elsevier Academic Press; 2008:331-44.
  7. Institute of Medicine. Food and Nutrition Board. Diätetische Referenzzufuhr: Thiamin, Riboflavin, Niacin, Vitamin B6, Folat, Vitamin B12, Pantothensäure, Biotin, und Cholin. Washington, DC: National Academy Press; 1998.
  8. Li Y, Schellhorn HE. New Developments and Novel Therapeutic Perspectives for Vitamin C. J Nutr 2007;137:2171-84.