Ihre Präferenzen wurden für diese Sitzung aktualisiert. Um Ihre Account-Einstellungen dauerhaft zu ändern, gehen Sie zu
Zur Erinnerung: Sie können Ihr bevorzugtes Land oder Ihre bevorzugte Sprache jederzeit in
checkoutarrow
CH
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Zehn günstige Ideen für einen umweltfreundlichen Haushalt

Von Melissa Rifkin, M. Sc. und eingetragene sowie zertifizierte Diätassistentin/Ernährungsberaterin

Dieser Artikel beinhaltet:


Sich umweltfreundlich zu verhalten ist kein neues Konzept. Wir alle haben sicherlich schon Werbespots und Anzeigen gesehen oder Artikel gelesen, die Verhaltensweisen zur Verringerung unserer negativen Auswirkungen auf die Umwelt bewerben. Viele empfinden es jedoch möglicherweise als überwältigend, den richtigen Ansatz für einen Umstieg auf ein nachhaltiges Leben zu finden. 

Glücklicherweise ist es einfacher als gedacht, Maßnahmen zur Gestaltung eines umweltfreundlichen Haushalts zu unternehmen! Es gibt zwar umfangreiche Aufgaben und Projekte, die Sie umsetzen könnten, um Ihr Zuhause umweltfreundlicher zu gestalten, allerdings müssen diese nicht unbedingt ein riesiges Budget und einen großen Zeitaufwand erfordern. Nachfolgend finden Sie zehn einfache und kostengünstige Möglichkeiten, um ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen. 

‌‌‌‌Umweltfreundliche Wäschepflege

Wer hat bisher sein Waschmittel nach dem Duft gewählt? Sie können mich jetzt leider nicht sehen, aber ich habe eben meine Hand gehoben. Auch wenn der Duft für viele von uns eine wichtige Rolle spielt, sollten wir bei der Auswahl von Wäschepflegeprodukten noch weitere Faktoren berücksichtigten, insbesondere wenn wir unser Zuhause umweltfreundlich gestalten möchten. 


1. Waschmittel

Unsere Kleidung ist praktisch unsere zweite Haut. Warum sollten wir sie also nicht dementsprechend reinigen? Umweltfreundliche Waschmittel enthalten oftmals ätherische Öle und sind frei von Sulfaten, Phosphaten und synthetischen Chemikalien. Sie werden normalerweise in einer hochkonzentrierten Form hergestellt, sodass man zum Waschen eine geringere Menge des Produkts benötigt. Die Inhaltsstoffe werden unter Berücksichtigung der Funktion speziell ausgewählt. Kokosölseifen können der Austrocknung der Haut entgegenwirken, Natron kann Schmutz und unangenehme Gerüche entfernen, während sich pflanzliches Glycerin an Schmutz und Flecken bindet, sodass die Kleidung in Topform bleibt. Dank dieser hochwertigen Inhaltsstoffe ist das Produkt biologisch abbaubar und somit sicherer für die Umwelt sowie die Menschen und Tiere, die auf der Erde leben.  

2. Kompostierbare Trocknertücher

Die zur Reduzierung statischer Aufladungen, Weichmachung sowie Glättung von Stoffen und in manchen Fällen zum Verleihen von Duft entwickelten Trocknertücher sind in puncto Wäschereinigung mittlerweile zu einem alltäglichen Utensil geworden. Leider bestehen viele Trocknertücher gängiger Marken aus synthetischen Materialien, weshalb sie nicht auf dem Kompost entsorgt werden können und somit Abfall verursachen. Kompostierbare Trocknertücher sind die Lösung, nach der wir alle gesucht haben! Da sie ohne tierische Inhalts- und Farbstoffe sowie Produkttests an Tieren auskommen und aus kompostierbaren Materialien hergestellt werden, sind diese Trocknertücher ein großartiges Produkt für diejenigen, die umweltfreundlicher sein möchten.  

3. Fleckenentferner

Wir alle benötigen einen guten Fleckenentferner in unserem Arsenal, um lästige Schmutz-, Gras- und Rotweinflecken zu beseitigen. Viele übliche Produkte zur Fleckenentfernung enthalten jedoch zahlreiche Chemikalien, die sowohl für unsere Gesundheit als auch für die Umwelt schädlich sein können. Beim Waschen unserer Kleidung können schädliche Chemikalien in die Umwelt gelangen und dort Gewässer verschmutzen. Dies kann wiederum die Pflanzen und Tiere schädigen, die in diesen Wasserstraßen leben. Glücklicherweise wurden mittlerweile umweltfreundliche Fleckenentferner aus pflanzlichen Inhaltsstoffen entwickelt, die die Umwelt schonen. Somit haben Sie die Möglichkeit, die hartnäckigsten Flecken mit tierversuchsfreien, veganen und hypoallergenen Produkten zu beseitigen, die gut für Sie, Ihre Haut und den Planeten sind. 

‌‌‌‌Umweltfreundliche Küchenutensilien

Die Küche ist ein Bereich des Hauses, in dem es möglich ist, erhebliche Verbesserungen zum Wohle der Umwelt vorzunehmen. Nachfolgend stelle ich Ihnen vier tolle Produkte für die Reinigung, Lagerung usw. vor, mit denen Sie eine umweltfreundlichere Küche gestalten können.


4. Geschirrspülzubehör

Viele der üblichen Schwämme, mit denen wir alle aufgewachsen sind, bestehen weitgehend aus synthetischen Materialien. Zwar können sie unser Geschirr und unsere Arbeitsflächen gut reinigen, jedoch verschmutzen diese synthetischen Fasern die Wasserstraßen und wirken sich negativ auf ihre Bewohner aus. Darüber hinaus sind diese Stoffe nicht biologisch abbaubar, sodass sie auf Mülldeponien auf der ganzen Welt landen und Abfall verursachen. Geschirrspülzubehör wie beispielsweise natürliche Schwämme aus umweltfreundlichen Materialien wie etwa Walnussschalen und Zellulose sind nachhaltige Produkte mit einer erstaunlichen Reinigungskraft. Diese wirksamen und langlebigen Scheuer- und Reinigungsschwämme sind saugfähig und abrasiv genug, um ihre Aufgabe zu erfüllen, wobei sie auch sicherer für Sie und die Umwelt sind. 

5. Geschirrtücher

Papiertücher sind zwar praktisch, jedoch nicht nachhaltig. Die Herstellung von Papiertüchern trägt zur Entwaldung und verschiedenen Kaskadeneffekten bei, die aufgrund der Reduzierung des Baumbestands in unserer Umwelt entstehen können. Der beste Ersatz für Papiertücher sind wiederverwendbare Küchen- und Handtücher. Diese Geschirrtücher aus Materialien wie beispielsweise Bio-Baumwolle sind erstaunlich saugfähig und viel umweltfreundlicher als die von vielen verwendeten Papiertücher. Baumwolltücher bieten nicht nur den Vorteil, dass sie immer wieder verwendet werden können, sondern bestehen auch aus organischen Materialien, die an sich schon umweltfreundlich sind, da während des Wachstumsprozesses weniger Chemikalien eingesetzt werden. 

6. Produktbeutel und Lebensmittellagerung

Wie oft haben Sie schon Produkte gekauft, diese zu Hause gelagert und ein paar Tage später festgestellt, dass sie faul und ungenießbar geworden sind? Leider machen viele Menschen diese Erfahrung. Dieser Produktverlust verursacht übermäßigen Abfall und trägt zur Methanproduktion bei, da die Produkte auf Mülldeponien auf der ganzen Welt landen. Darüber hinaus können nicht verzehrte Lebensmittel die Umwelt zusätzlich belasten, indem Ressourcen wie Wasser und landwirtschaftliche Flächen verschwendet werden. Eine der besten Möglichkeiten, um Ihre Produkte zu konservieren und damit weniger Abfall zu produzieren, ist die Verwendung von Produktbeuteln, die Ethylengas entfernen, um die Lebensdauer und Frische von Obst und Gemüse zu verlängern. Darüber hinaus können diese Produktbeutel die Feuchtigkeitsbildung minimieren und das Bakterienwachstum hemmen, wodurch Lebensmittel über einen längeren Zeitraum in Topform bleiben. 

7. Geschirrspülmittelkapseln

Herkömmliche Geschirrspülkapseln sind zweifellos praktisch, aber alles andere als umweltfreundlich. Während die Außenmembran üblicher Geschirrspülkapseln wasserlöslich ist und ungiftig sein soll, gilt dies nicht für ihren Inhalt. Es wurden viele schwerwiegende medizinische Notfälle gemeldet, weil Kinder Geschirrspülkapseln verschluckten, was ihren toxischen Gehalt bestätigte. Natürliche Geschirrspülkapseln behalten die lösliche Außenmembran bei und werden stattdessen mit Inhaltsstoffen gefüllt, die ohne Phosphat und Farbstoffe hergestellt wurden, wodurch ein weniger toxisches Produkt entsteht, das auch umweltfreundlicher ist. 

‌‌‌‌Umweltfreundliche Alternativen für Alltagsgegenstände

Neben Reinigungsprodukten, die dazu beitragen, dass Ihr Zuhause auf umweltschonende Weise immer blitzblank sauber ist, gibt es noch eine Vielzahl weiterer Artikel für den täglichen Gebrauch, die dieselben positiven Auswirkungen haben können. Nachfolgend stelle ich Ihnen drei Artikel für die tägliche Verwendung vor, die die Schaffung eines umweltfreundlicheren Haushalts ermöglichen. 


8. Wiederverwendbare Wasserflaschen

Wussten Sie, dass die meisten nicht wiederverwendbaren Plastikwasserflaschen auf Mülldeponien landen und während ihrer Zersetzung schädliche Chemikalien in die Umwelt gelangen lassen? Die Bestandteile von Plastikflaschen sind nicht nur umwelt- und möglicherweise gesundheitsschädlich, sondern auch der Einsatz der zahlreichen Ressourcen, die für deren Herstellung erforderlich sind, schadet der Umwelt. Wir trinken täglich Wasser, daher ist der Austausch von Plastikflaschen gegen wiederverwendbare Wasserflaschen eine tolle Möglichkeit, umweltfreundlicher zu werden. Diese Flaschen sind leicht zu reinigen, lassen sich mit Ihrem Lieblingsgetränk füllen und sind häufig BPA-frei, wodurch eine eher fragwürdige Zutat, die häufig in Einweg-Plastikflaschen enthalten ist, weiter reduziert wird. 

9. Zahnbürsten aus Bambus

Zahnbürsten gehören ebenfalls zu den Artikeln, die wir täglich bzw. meist mehrmals täglich benutzen. Es kann Jahrhunderte dauern, bis sich Kunststoffzahnbürsten zersetzen. Auf den Mülldeponien, auf denen sie landen, können sie während ihres Abbaus potenziell giftige Inhaltsstoffe freisetzen. Zahnbürsten mit Bambusstiel können innerhalb von drei Jahren abgebaut werden und sind somit ein natürlicheres Produkt, das die Umwelt schont. Derartige Bürsten können nicht nur zum Zähneputzen verwendet werden, sondern auch zum Reinigen von Fugen und schwer zugänglichen Ecken. Dies macht sie zu einem umweltfreundlichen Mehrzweck-Haushaltsgegenstand. 

‌‌‌‌10. Umweltfreundliche Windeln

Wegwerfwindeln sind ein sehr beliebtes Produkt, jedoch wirken sie sich leider negativ auf die Umwelt aus. Besonders umweltschädlich ist, dass nicht nur zahlreiche Bäume zur Herstellung gebrauchsüblicher Wegwerfwindeln notwendig sind, sondern auch eine große Menge an Wasser. Darüber hinaus zersetzen sich diese traditionellen Wegwerfwindeln auf Mülldeponien nicht gut und tragen zur Abfallentstehung bei. Öko-Windeln werden unter Verwendung von Produkten auf pflanzlicher Basis aus nachhaltigen Quellen entwickelt, die weniger negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. 

‌‌‌‌Fazit

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den eigenen Haushalt umweltfreundlich zu gestalten. Mit einfachen, budgetfreundlichen und zeiteffizienten Lösungen können diese Ideen nahtlos in den Alltag und die täglichen Gewohnheiten integriert werden. Umweltfreundlichere Entscheidungen kommen nicht nur der Umwelt zugute, sondern können auch die Gesundheit erheblich verbessern. Angesicht der Tatsache, dass im Handel so viele Produkte angeboten werden, die fragwürdige Inhaltsstoffe und Chemikalien enthalten, können bereits einige kleine Änderungen bei der Produktauswahl zu großen Vorzügen für die Gesundheit und die Umwelt führen. Egal, ob Sie klein anfangen, indem Sie sukzessiv nachhaltige Artikel einführen, oder Ihren Haushaltsartikelbestand auf einmal komplett überholen – Sie werden sich in eine Richtung bewegen, die unsere Erde in einen besseren Zustand versetzt, und dies wird nicht nur zukünftigen Generationen zugute kommen, sondern auch uns allen. 

 

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Könnte Meereskollagen die bessere Option für Sie sein?

Wellness

Beta Carotin – die fünf wichtigsten gesundheitlichen Vorzüge

Wellness

Vier gesundheitliche Vorteile von Pektin