beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Ernährung

Vegane „Knochenbrühe“

30 November 2017

Jetzt können auch Veganer eine schmackhafte und gesunde „Knochenbrühe“ genießen!

Knochenbrühe ist bei allen sehr beliebt – und das zu Recht. Knochenbrühe wird zubereitet, indem man Knochen, Gelenke und Bindegewebe aus Hähnchen- und Rindfleisch bzw. aus Schinken oder anderen Fleischquellen sieden lässt und ist nicht nur ein leckeres und wohlschmeckendes Heißgetränk, sondern steckt auch noch voller Mineralien wie beispielsweise Magnesium, Phosphor und Calcium. Zudem enthält sie die Mineralien Glycin und Prolin – zwei äußerst gesunde Aminosäuren – die nicht im tierischen Muskelgewebe vorkommen, jedoch beim Sieden der Knochen freigesetzt werden. Experten zufolge vermag diese konzentrierte Mischung aus Mineralien und Aminosäuren Entzündungen im Körper zu bekämpfen, die Gelenke zu schützen und das Immunsystem zu stärken.

Das mag zwar für Menschen, die Fleisch essen, eine tolle Nachricht sein, aber was ist mit Vegetariern und Veganern? Glücklicherweise gibt es eine ebenso gesunde Alternative für diejenigen, die keine tierischen Produkte essen. Bei der veganen Version der „Knochenbrühe“ wird Seetang verwendet, um die beiden Aminosäuren Glycin und Prolin zu gewinnen, die in der fleischhaltigen Brühe zu finden sind. Zusätzlich enthält Seetang die Aminosäure Cystein, die typischerweise in Hühnerfleisch vorkommt und eine beruhigende Wirkung haben soll.

Neben Rotalgen und Seetang sind in dieser leckeren veganen Brühe noch viele weitere gesunde Zutaten enthalten, die sich mit ihren spezifischen Inhaltsstoffen förderlich auf die Gesundheit auswirken. Probieren Sie das folgende Rezept für eine reichhaltige Brühe mit Umami-Geschmack aus, die Leib und Seele erfreut.

Vegane „Knochenbrühe“

Zutaten:

  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 gehackte mittelgroße Möhren
  • 2 gehackte Selleriestangen
  • 4 halbierte Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Rotalgen
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • 1 Teelöffel Kurkumapulver
  • 1 Teelöffel Misopaste
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 Teelöffel getrockneter Schnittlauch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 10-12 Tassen Wasser
  • Spirulina

Zubereitungsanleitung:

  1. Zwiebeln in Olivenöl anbraten. Sobald der Zwiebelduft wahrnehmbar ist, Karotten, Rotalgen, Sellerie, Knoblauch, Ingwer und Kurkuma dazugeben und ungefähr sieben Minuten lang anbraten.
  2. Sämtliche Zutaten, außer der Spirulina-Alge, bei schwacher Hitze mindestens 45 Minuten lang köcheln lassen.
  3. Die Brühe abseihen und zu jeder Portion eine Prise Spirulina dazugeben. Lassen Sie es sich schmecken!

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Ernährung

Meal-Prep-Grundnahrungsmittel, die Sie immer zu Hause haben sollten

Ernährung

6 Vegane Käsebällchen-Rezepte für die perfekte Snack-Platte

Ernährung

Probieren Sie dieses Anti-Stress-Kirschtonikum