header_search header_signed-out header_signed-in header_cart sharefilled circlex circleexclamation iherbleaf
checkoutarrow
CH
Produkt zu Einkaufswagen hinzugefügt
Summe:
Rabatt:
Zusammen:
Menge:
Cart Total:
Kasse
Kunden kauften auch:
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Wellness

Wintergesundheitstipps für Haustiere

18 Dezember 2017

Von Dr. Jessica Vogelsang, VMD

Als Tierärztin habe ich viele Möglichkeiten, von Jahreszeit zu Jahreszeit die häufigsten Beschwerden bei Haustieren zu beobachten. Wie wir haben Hunde und Katzen im Laufe des Jahres unterschiedliche gesundheitliche Bedürfnisse. Wenn Sie bereits im Vorfeld wissen, was Sie zu erwarten haben können Sie die Bedürfnisse Ihres Haustieres antizipieren, wenn es kühler wird, um sicherzustellen, dass es eine glückliche und gesunde Umstellung erlebt.

Erhalten Sie ein glänzendes, gesundes Fell

Obwohl wir Frühling und Sommer mit Allergien assoziieren, erleben viele Haustiere saisonale Symptome, die sich im Herbst oder Winter verschlechtern. Bei Haustieren, die gegen Hautschuppen oder Staub allergisch sind, verschlimmern sich die Symptome während der kälteren Monate, wenn sie mehr Zeit im Inneren verbringen. Allergische Haustiere leiden oft an Juckreiz und können ein dünner werdendes oder mattes Fell bekommen.

Allergische Erkrankungen bei Hunden und Katzen werden durch eine Kombination aus häuslicher Pflege, Ernährungshilfe und medizinischer Leitung Ihres Tierarztes bewältigt. Entsprechende, sanfte Shampoos und Conditioner für Haustiere sind ein Muss, wenn es um die Gesundheit von Haut und Fell geht. Neben der Pflege glänzenden und sauberen Fells Ihres Haustieres wäscht regelmäßiges Baden winzige Allergene im Fell aus, die Allergiesymptome wie juckende oder rote Haut auslösen können. Halten Sie nach Produkten Ausschau, die frei von Natriumlaurylsulfat oder SLS und Alkohol sind, um das Austrocknen von empfindlicher Haut zu vermeiden. Aloe ist besonders beruhigend!

Die Haut in Topform halten

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und spielt, wie Sie sich vorstellen können, eine entscheidende Rolle bei der Gesundheit. Haut, die in schlechter Form ist, ist anfällig für Infektionen und weniger effektiv als Barriere zwischen der Außenwelt und allen Innenorganen.

Kalte Luft kann die Haut austrocknen. Während wir uns oft um unsere eigenen trockenen, rissigen Gliedmaßen mit beruhigenden Balsamen kümmern, wollen sich die wenigsten Tierbesitzer mit dem Verreiben von Lotion auf dem Fell eines Haustieres auseinandersetzen. Um der Haut von innen zu helfen, halten Sie nach Nahrungsergänzungsmitteln für Haustiere Ausschau, die die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA enthalten.

Warum sind Fettsäuren so wichtig? Diese Fette sind essentielle Bestandteile der Zellmembranen und tragen dazu bei, dass die Zellen für das Schadstoffe undurchlässig sind, während die guten Nährstoffe durchgelassen werden. Während man Hautnahrungsergänzungsmittel mit essentiellen Fettsäuren aus einer Vielzahl von pflanzlichen Quellen vorfindet, sind die besten Nahrungsergänzungsmittel für Haustiere aus Fisch.

Essentielle Fettsäuren (EFAs) sind in zwei Kategorien unterteilt: Omega-6 und Omega-3. Viele EFA-Quellen sind reich an Omega-6, weisen aber wesentlich weniger Omega-3 auf, die sowohl für Hunde als auch Katzen wichtig sind. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Fisch ist eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren und enthält diese in viel höheren Mengen als andere Arten von Fettsäurezusätzen.

Bewältigen Sie Stress und Langeweile

Da sich die Feiertage nähern, können fremde Hausgäste und veränderte Routinen Haustiere beeinflussen. Trennungsangst oder Langeweile können zu zerstörendem Kauen, übermäßigem Bellen oder Hausverschmutzung führen.

Aufmerksamkeit und Beruhigung können für gestresste Haustiere sehr hilfreich sein, die bei Besitzern mit vorhersehbaren Routinen regelrecht aufblühen. Nehmen Sie sich jeden Tag etwas Zeit für Übung und Spiel. Wenn Sie bereits im Voraus wissen, dass Ihr Haustier eine angstauslösende Situation erleben wird, erwägen Sie es, einige beruhigende Nahrungsergänzungsmittel zur Hand zu haben, um diese etwas zu lindern. Natürlich ist der beste Ansatz bei Angst bei Haustieren, die Ursache zu finden, aber ein mehrstufiger Ansatz zur Stressreduzierung kann beides bieten und Ihnen etwas dringend nötige Erleichterung verschaffen!

Beruhigende Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel können Kamille, Johanniskraut, Baldrian, Melatonin oder andere Kombinationen umfassen; jedes hat eine andere Wirkung, also müssen Sie vielleicht experimentieren, um zu sehen, welches für Ihr Haustier am hilfreichsten ist. Wenn Sie ein Nahrungsergänzungsmittel verabreichen, stellen Sie sicher, dass dieses speziell für Haustiere ist!

Es gibt keinen Grund, dass die wechselnden Jahreszeiten eine Stressquelle für Haustiere sein müssen. Mit etwas Vorbedacht und viel Liebe können Ihre Haustiere den Winter an Ihrer Seite genießen.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Vom Thema Liebe inspirierte Mischungen ätherischer Öle

Wellness

Rosenwurz — ein Anti-Aging-Adaptogen für Energie, Gehirnfunktion und mehr

Wellness

Die Vorteile von natürlichen Tierprodukten und Tierfutter