beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

5 gesundheitliche Vorteile von Haferflocken + ein Rezept für Protein-Haferflocken-Smoothies

Haferflocken gehören zu einem klassischen Frühstück dazu. Sie sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch reich an Proteinen, Ballaststoffen und vielen gesunden Vitaminen


Haferflocken verfügen über eine große Vielfalt von nachgewiesenen gesundheitlichen Vorteilen und einige staatlich anerkannte Diätberater stufen sie sogar als Superfood ein. Der Grund dafür ist, dass es nicht viele andere Nahrungsmittel gibt, die ihnen in Hinblick auf den Gesamtnährwert, die vorhandenen Ballaststoffe und den Kaloriengehalt überlegen sind. Haferflocken haben ganz wenig Kalorien, enthalten kein Salz (solange es nicht hinzugefügt wird) und sind glutenfrei. Lesen Sie weiter, um mehr über den Nutzen zu erfahren, den Sie erlangen, wenn Sie Haferflocken in Ihre tägliche oder wöchentliche Ernährungsweise einplanen.


1. Haferflocken sind voller Nährwertstoffe 

Haferflocken verfügen über eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien. Sie sind reich an Mangan, Phosphor, Magnesium, Kupfer, Eisen, Zink, Folsäure, Vitamin B1 und Vitamin B5. Darüber hinaus befinden sich in Haferflocken sogar gewisse Mengen von gesundem pflanzlichen Protein.


2. Haferflocken besitzen viele Antioxidantien

Die meisten Menschen sind sich nicht der Tatsache bewusst, dass Haferflocken eine erstklassige Quelle für Antioxidantien darstellen. Dabei handelt es sich um Verbindungen, die bekanntlicherweise die Zellschädigungen hemmen und die Häufigkeit des Auftretens einiger chronischer Krankheiten reduzieren. Eins der besonderen in Haferflocken enthaltenen Antioxidatien nennt sich Avenanthramid, das für seine blutdrucksenkende Wirkung bekannt ist.


3. Haferflocken beinhalten eine Unmenge von Ballaststoffen

Haferflocken besitzen enorm viel Ballaststoff, der komplett löslich ist. Der in ihnen enthaltene Ballaststoff heißt Beta-Glukan – eine bestimmte Form von löslichem Ballaststoff, der bekanntlich die Blutzuckerwerte und Insulinausschüttung reduziert, den Aufbau gesunder Magenbakterien fördert und das allgemeine LDL-Cholesterolniveau senkt.


4. Haferflocken können die Gesundheit der Haut verbessern

Haferflocken sind reich an kolloidalen Verbindungen, einem wesentlichen Baustein im Rahmen der Hautproduktion. Nach nur einer Woche des regelmäßigen Verzehrs von Haferflocken ist die Haut im Vergleich mit früher möglicherweise bereits viel weicher und verfügt über mehr Feuchtigkeit. Das ist kein Zufall – sondern liegt an den Inhaltsstoffen der Haferflocken.


5. Haferflocken sind in der Lage, bei Verstopfung zu helfen

Jeder, der an leichter oder mittelschwerer Verstopfung leidet, sollte Haferflocken essen. Sie enthalten eine große Menge an löslichem Ballaststoff, der wunderbar bei Verstopfung hilft und dafür sorgt, dass der Darm wieder normal funktioniert.


Rezept für einen Protein-Haferflocken-Smoothie mit Blaubeeren und Bananen

Zutaten:

  • 1/4 Tasse gekochte Haferflocken
  • 2 Tassen Kaschumilch
  • 1/4 Tasse kleingeschnittene Bananen
  • 1/4 Tasse frische tiefgefrorene Blaubeeren
  • 1/8 Tasse Proteinpulver
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 TL flüssiger Vanilleextrakt

Zubereitung:

  1. Haferflocken kochen.
  2. Alle genannten Zutaten in den Behälter des Mixers geben.
  3. Den Mixer mehrmals kurz betätigen, bis die härteren Teile zerkleinert sind. Dann den Mixer auf die höchste Geschwindigkeit einstellen und etwa zwei Minuten lang laufen lassen.
  4. Die Beschaffenheit des Smoothies prüfen. Sollte er zu dickflüssig sein, weitere Kaschumilch unterrühren. Ist er zu dünnflüssig, mehr Haferflocken hinzufügen.
  5. Den Smoothie in ein hohes Glas geben und genießen.

Für dieses Rezept kann jedes beliebige Proteinpulver verwenden werden. Pflanzliches Protein-Pulver ist sehr zu empfehlen und lässt sich problemlos für dieses Smoothie-Rezept verwenden.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Ernährung

7 Möglichkeiten, Eier beim Kochen und Backen zu ersetzen

Ernährung

Wie Sie als Vegetarier Ihr tägliches Protein erhalten

Ernährung

8 Gründe, warum Sie Essig in Ihrer Vorratskammer haben sollten