checkoutarrow
CH
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Wellness

Eine Kurzeinführung zu kunjugierter Linolsäure

7 Oktober 2019

Von Dr. Michael Murray

In diesem Artikel:

 

Das Nahrungsergänzungsmittel konjugierte Linolsäure ist eine einzigartige Form der wichtigen Fett-Linolsäure, die vielversprechende Eigenschaften zur Förderung der Gesundheit aufzeigt. Konjugierte Linolsäure kommt von Natur aus in Fleisch und Milchprodukten vor, wenn die Rinder sich von vielen Gräsern ernähren. Da Vieh heutzutage größtenteils mit Getreide gefüttert wird, ist konjugierte Linolsäure aus den Milchprodukten und dem Fleisch, das wir zu uns nehmen, so gut wie verschwunden. Dies könnte zu einem erhöten Risiko auf Fettleibigkeit, Herzerkrankungen und sogar Krebs beitragen.

Die Entdeckung konjugierter Linolsäure

Konjugierte Linolsäure wurde 1978 entdeckt, als Michael Pariza, Ph.D. und andere Forscher an der University auf Wisconsin auf der suche nach möglicherweise krebserregenden Komponenten in Fleisch waren. Stattdessen fanden Sie einen Stoff, Krebs möglicherweise bekämpfen könnte – konjugierte Linolsäure. In vorläufigen Tier- und Reagenzglasstudien lieferte konugierte Linolsäure Beweise, dass Sie das Krebsrisiko an mehreren Stellen reduzieren könnte, einschließlich Brust, Prostata, kolorektal, Lunge, Haut und Magen. Es wurde noch nicht festgestellt, ob konjugierte Linolsäure beim Menschen das gleiche Ergebnis hat, aber Forscher sind optimistisch.

Konjugierte Linolsäure hat bedeutende Unterstützund der Wissenschaft 

Mehr als 200 Studien haben gezeigt, dass konjugierte Linolsäre eine wichtige Rolle spielen könnte, nicht nur gegen Krebs, sondern auch beim Kampf gegen Diabetes, Fettleibigkeit und die Härtung von Schlagadern (Arteriosklerose). Besonders aufregend ist für viele, dass die Forschung aufzeigt, dass die Ergänzung mit konjugierter Linolsäure beim Abnehmen helfen könnte. 

Forscher sind der Ansicht, dass konjugierte Linolsäure dabei hilft, die Füllungvon Fettzellen mit Fett zu blockieren, indem es mit einem fettlagernden Enzym namens Lipoproteinlipase eingreift und die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber dem Hormon Insulin erhöht. Es wird auch angenommen, dass CLA bei der Fettverbrennung hilft, indem es den Stoffwechsel der Muskeln anregt und dabei hilft, magere Muskelmasse aufzubauen. Je mehr Muskeln man hat, desto mehr Kalorien verbraucht der Körper, um zu funktionieren, was wiederum den Fettverbrennungsprozess beschleunigt. 

Klinische Forschung mit konjugierter Linolsäre als Abnehmhilfe

In einer klinischen Studie rekrutierten Forscher der University of Wisconsin 80 fettleibige Testpersonen und verabreichten der Hälfte 3.000 mg konjugierte Linolsäre am Tag, während die andere Hälfte ein Placebo bekam. Alle Testpersonen wurden auf ein Diätprogramm gesetzt und dazu ermutigt, Sport zu treiben. Beide Gruppen verloren ungefähr die gleiche Menge Gewicht, im Durchschnitt 5 Pfund. Warum also konjugierte Linolsäure einnehmen? Testpersonen, die konjugierte Linolsäure einnahmen, berichteten über weniger Erschöpfung, Schwindel und Übelkeit als die Placebogruppe. Der eigentliche Vorteil lag aber darin, dass die Testpersonen, die das Placebo verabreicht bekamen, das Gewicht in Form von Fett wieder zulegten, die Gruppe, die konjugierte Linolsäure einnahm, dies aber hauptsächlich in Form von magerer Muskelmasse zunahm und nicht als Fett. Mit anderen Worten förderte konjugierte Linolsäure magere Muskelmasse und einen geringeren Körperfettanteil. Eine Studie an der Lund University in Schweden kam zu ähnlichen Ergebnissen. 

In einer Studie der University of Sweden zeigte sich, dass die Ergänzung mit konjugierter Linolsäre den Körper davon abhielt, nach dem Abnehmen wieder Fett anzusammeln. Diese Studie war eine einjährige Fortsetzung der ursprünglichen 12-monatigen doppelblinden, placebokontrollieren Studie an 180 übergewichtigen Testpersonen. Im ersten Jahr wurden die Testpersonen in eine von drei Gruppen randomisiert: Placebo, Olivenöl oder konjugierte Linolsäure. Im zweiten 12-Monat-Zeitraum der Studie nahmen alle Testpersonen konjugierte Linolsäure als Triglyceride ein. Die Ergänzung mit konjugierter Linolsäure verhinderte, dass die beiden Gruppen, denen sie verabreicht wurde, 8 Prozent des Körperfettes wieder zulegten, das sie im ersten Jahr abgenommen hatten. Die Teilnehmer, die sich im ersten Jahr in der Placebogruppe befanden und anschließend 12 Monate lang konjugierte Linolsäure einnahmen, berichteten über eine 5-prozentige Abnahme des Körperfettes. 

Mehrere Studien haben gezeigt, dass konjugierte Linolsäure Personen beim Abnehmen helfen und den Jo-Jo-Effekt der erneuten Zunahme verhindern könnte. Zum Beispiel zeigte eine in Taiwan durchgeführte Studie mit zwölfwöchiger Ergänzung von konjugierter Linolsäure (3.000 mg pro Tag) und keiner Diät oder Bewegung, dass konjugierte Linolsäure einen Gewichtsverlust von 1,5 Pfund, eine Fettmassen-Reduzierung von 1,25 Pfund sowie einen 0,58-prozentigen Rückgang des Körperfettanteils bewirkte. Wenn die Daten von schwereren Testpersonen (z.B. mit einem BMI über 27) untersucht wurden, bewirkte konjugierte Linolsäure sogar noch deutlichere Veränderungen. Frauen neigten ebenfalls zu einer besseren Reaktion auf eine Ergänzung mit konjugierter Linolsäure, was sich durch eine größere Abnahme der Gesamt-Fettmasse und des Fettanteils zeigte, als bei Männern der Fall war.

Empfohlene Dosierungen

Die empfohlene Dosierung liegt bei dreimal täglich 1.000 mg, Dosierungen bis zu 6.000 mg am Tag werden als unbedenklich angesehen. Es ist nicht möglich, 3.000 mg konjugierte Linolsäure nur aus der Nahrung zu beziehen. Man müsste 5,81 Pfung frisches Rindergehacktes, 1,5 kg Käse oder 6,5 Liter Vanilleeis zu sich nehmen. Glücklicherweise ist konjugierte Linolsäure als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Allerdings ist nicht jede konjugierte Linolsäure gleich oder klinisch bewiesen. Um wirksam zu sein, muss die konjugierte Linolsäure ein 50-zu-50-Verhältnis zweier sehr wichtiger Formen enthalten. Die Marken Clarinol und Tonalin enthalten konjugierte Linolsäure in dieser Zusammensetzung und können bewiesene, klinische Ergebnisse vorweisen.

Bei der Ergänzung mit konjugierter Linolsäure wurde von keinen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten berichtet. Da die Nebenwirkungen der Ergänzung mit konjugierter Linolsäure bei Schwangerschaft und während der Stillzeit noch nicht ausreichend erforscht wurden, sollte sie in diesen Zeiträumen nicht eingenommen werden.

 

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Gesundes Abendritual für Kinder

Wellness

5 häufige Mineralmängel

Wellness

Setzen Sie Ihre innere Uhr zum Jahrszeitwechsel zurück