checkoutarrow
CH
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Wellness

Eine Kurzeinführung für den Vitamin-B-Komplex

30 Mai 2019

In diesem Artikel:

B-Vitamine sind wichtige Nährstoffe, die zum Aufbau gesunder Zellen benötigt werden und an vielen wichtigen biologischen Prozessen im Körper, einschließlich dem Stoffwechsel, beteiligt sind. Es wurde gezeigt, dass diese wasserlöslichen Nährstoffe für die Funktion des Gehirns, des Herzens, des Immunsystems, der Leber und aller anderen Zellen oder Gewebe im menschlichen Körper von entscheidender Bedeutung sind. Obwohl sie in einer Vielzahl von Lebensmitteln, besonders grünem Blattgemüse und Eiern enthalten sind, macht die Ergänzung Sinn, um die maximale tägliche Aufnahme dieser Nährstoffe zu gewährleisten.

Was ist ein B-Vitamin-Komplex?

Es gibt acht offizielle B-Vitamine. Diese sind Thiamin (B1), Riboflavin (B2), Niacin (B3), Pantothensäure (B5), Pyridoxin (B6), Biotin (B7), Folsäure (B9), und Cobalamin (B12). Ein B-Vitamin-Komplex bezeichnet ein Nahrungsergänzungsmittel, das eine Kombination aus zwei oder mehr B-Vitaminen enthält. Während jedes B-Vitamin eine einzigartige Rolle in der menschlichen Ernährung spielt, arbeiten sie in vielen lebenswichtigen Funktionen zusammen. Daher gibt es enorme Synergien und Wechselwirkungen, wenn sie zusammen eingenommen werden. B-Vitamin-Komplex-Präparate werden aufgrund ihrer Fähigkeit zur Verbesserung der Energieerzeugung, zur Verhinderung des Aufbaus von Zwischenmetaboliten im Körper – wie , Homocystein, da diese Schäden an Zellen und Gewebe verursachen können – sowie zur Unterstützung der Immunfunktion, zum Ausgleich der negativen Auswirkungen von Stress, zur Steigerung der Stimmung und zur Förderung von Entgiftungsreaktionen oft empfohlen.

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung der einzelnen B-Vitamine und ihrer wichtigsten biologischen Rollen.

Thiamin (B1)

Thiamin ist das zuerst entdeckte B-Vitamin, daher die Bezeichnung als Vitamin B1. Thiamin ist für die richtige Energieerzeugung in jeder Körperzelle, insbesondere aber im Herzen und im Gehirn, unerlässlich. Es wurde entdeckt, dass schwerer Thianinmangel die Ursache für ein Syndrom namens „Beriberi“ ist. Zu den Symptomen gehören geistige Verwirrung, Muskelschwund (trockenes Beriberi), Flüssigkeitsansammlung (feuchtes Beriberi), Bluthochdruck, Schwierigkeiten beim Gehen und Herzstörungen. Der Thiaminspiegel wird durch viele Medikamente, insbesondere Diuretika gegen Bluthochdruck, verringert.

Riboflavin (B2)

Riboflavin wirkt in zwei sehr wichtigen Enzymen, die an der Energieproduktion beteiligt sind. Riboflavin-Mangel zeichnet sich durch rissige Lippen und Mundwinkel, eine entzündete Zunge, Sehstörungen wie Lichtempfindlichkeit und Verlust der Sehschärfe, Kataraktbildung, Brennen und Jucken der Augen, Lippen, des Mundes und der Zunge und anderen Anzeichen von Schleimhauterkrankungen aus. Niedrige Riboflavinspiegel wurden mit Krebs, grauem Star, Migränekopfschmerzen und Sichelzellenanämie in Verbindung gebracht.

Niacin (B3)

Niacin und eine andere Form von Vitamin B3, Nicotinamid, arbeiten als Teil eines lebenswichtigen Enzyms. Wenn der Vitamin-B3-Spiegel niedrig ist, kann dies zu einer als „Pellagra“ bekannten Erkrankung führen, die durch das Auftreten von Dermatitis, Durchfall und Demenz gekennzeichnet ist. Es wird häufig mit Niacin ergänzt, um bei höheren Dosierungen den Cholesterinspiegel zu fördern (z. B. 2-3 g täglich), während Nicotinamid häufig empfohlen wird, um die Gesundheit von Gelenken zu fördern. Bei Dosierungen über 100 mg führt Niacin häufig zu Hautrötungen, Nicotinamid jedoch nicht.

Pantothensäure (B5)

Pantothensäure wird zur Herstellung von Coenzym A (CoA) und dem Acyl-Trägerprotein (ACP) verwendet zwei Verbindungen, die eine wichtige Rolle bei der Verwendung von Fetten und Kohlenhydraten zur Energieerzeugung sowie bei der Herstellung von Nebennierenhormonen und roten Blutkörperchen spielen. Die Ergänzung mit Pantothensäure wird häufig von auf Ernährung ausgerichteten Ärzten empfohlen, um die Nebennierenfunktion zu fördern und Stress zu bekämpfen.

Pyridoxin (B6)

B6 ist ein äußerst wichtiges B-Vitamin, das an der Bildung von Körperproteinen und Strukturverbindungen, chemischen Transmittern im Nervensystem, roten Blutkörperchen und hormonähnlichen, als Prostalglandinen bekannten Substanzen beteiligt ist, die viele Körperfunktionen steuern. Pyridoxin ist auch wichtig für die Aufrechterhaltung des hormonellen Gleichgewichts und der korrekten Immunfunktion. Ein Mangel an Vitamin B6 äußert sich durch Depressionen, Krämpfe (insbesondere bei Kindern), Glukoseintoleranz, Anämie, Beinträchtigungen der Nervenfunktion, Rissbildungen an den Lippen und der Zunge sowie Talgfluss oder Exzeme.

Biotin (B7)

Biotin wirkt bei der Herstellung und Verwendung von Fetten und Aminosäuren. Ein Biotinmangel bei Erwachsenen ist gekennzeichnet durch trockene, schuppige Haut, Übelkeit, Anorexie und Talgfluss. Bei Säuglingen unter sechs Monaten sind die Symptome seborrhoische Dermatitis (Wiegenmütze), anhaltender Windelausschlag und Alopezie (Haarausfall). Biotin ist eine beliebte Empfehlung, um die Nägel zu stärken und gesundes Haar zu fördern.

Folsäure (B9)

Folsäure, auch bekannt als Folat, Folacin und Pteroylmonoglutamat, wirkt in vielen Körperprozessen zusammen mit Vitamin B12 und ist für die Zellteilung von entscheidender Bedeutung, da es zur DNA-Synthese erforderlich ist. Ohne Folsäure teilen sich die Zellen nicht richtig. Ein Mangel an Folsäure während der Schwangerschaft wurde mit mehreren Geburtsfehlern in Verbindung gebracht, einschließlich Neuralrohrfehlern wie Spina bifida. Folsäuremangel wird auch mit Depressionen, Arteriosklerose und Osteoporose in Verbindung gebracht. Folsäure, Vitamin B12 und eine Form der Aminosäure Methionin, die als SAMe (S-Adenosylmethionin) bekannt ist, fungieren als „Methyldonoren“. Sie tragen und spenden Methylmoleküle zur Erleichterung von Reaktionen, einschließlich der Herstellung von DNA und Gehirn-Neurotransmittern. Folsäure und andere Methylspender senken die Körperkonzentration von Homocystein - einem toxischen Zwischenprodukt im Körper, das bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen wie Arteriosklerose, Osteoporose und bestimmten Krebsarten auftritt.

Cobalamin (B12)

Vitamin B12 arbeitet in vielen Körperprozessen, einschließlich der Synthese von DNA, roten Blutkörperchen und der Isolationshülle (Myelinhülle), welche die Nervenzellen umgibt und die Weiterleitung der Signale mit den Nervenzellen beschleunigt. Vitamin B12 ist nur in tierischen Lebensmitteln in großen Mengen vorhanden. Daher sollte es für Vegetarier sehr wichtig sein, ihre Ernährung mit Vitamin B12 zu ergänzen. Ein Mangel an Vitamin B12 führt zu Anämie und beeinträchtigt Gehirn und Nervensystem. Dabei können Symptome wie Taubheitsgefühl, Nadelstichgefühle oder ein brennendes Gefühl in den Füßen auftreten und die geistigen Funktionen können bei älteren Menschen beeinträchtigt werden, was Alzheimer ähnelt. Zusätzlich zur Anämie und den Symptomen des Nervensystems, kann Vitamin-B12-Mangel auch in einer glatten, fleischigen roten Zunge resultieren. Durchfall tritt ebenfalls auf, da sich schnell reproduzierende Zellen, die den Mund und den gesamten Darmtrakt abdecken, ohne Vitamin B12 nicht vermehren können.

Gesundheitliche Vorteile und Verwendung von Vitamin-B-Komplex-Formeln

In der klinischen Forschung hat sich gezeigt, dass Vitamin-B-Komplex-Ergänzungsmittel viele Gesundheitsprobleme durch Nährstoffe unterstützen. Wenn jemand unter einer der unten aufgeführten Beschwerden leidet, könnte es helfen, ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, das B-Vitamine enthält.

  • Alkoholabhängigkeit
  • Aphthen
  • Depressionen und Angstzustände
  • Diabetes
  • Ältere Menschen
  • Erhöhter Homocysteinspiegel
  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen oder Migräne)
  • Lernschwierigkeiten
  • Schwache Immunabwehr
  • Schlechte Wundheilung
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • PMS
  • Raucher
  • Stress
  • Veganer und Vegetarier

Hier finden Sie einige Beispiele von Medikamenten, die niedrige Werte bestimmter B-Vitamine verursachen können:

  • Medikamente für den Blutdruck und Chemotherapeutika können die B 1 -Werte senken.
  • Anti-Krampf-Medikamente gegen Epilepsie können den B3, B6, und Folsäurespiegel senken.
  • Bestimmte Krebsmedikamente können den Folsäurespiegel senken.
  • Bestimmte Antibiotika und Arzneimittel gegen Geschwüre, Diabetes oder gastroösophageale Refluxkrankheit (oder GERD) können den B12-Spiegel senken .

Dosierungen

Normalerweise basieren die Dosierungen der B-Vitamine in Formeln mit dem B-Vitamin-Komplex auf der empfohlenen Tagesdosis. Formulierungen mit höherer Wirksamkeit sind ebenfalls im Handel erhältlich. Im Allgemeinen haben B-Vitamine bis zum Zehnfachen der empfohlenen Tagesdosis keine Nebenwirkungen, da sie wasserlöslich sind und durch den Urin ausgeschieden werden, wenn überschüssige Mengen eingenommen werden. Bestimmte B-Vitamine werden in der Medizin verwendet, Niacin zum Beispiel zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels. In diesen Fällen werden extrem hohe Dosierungen verwendet und es können Nebenwirkungen auftreten.

Nachfolgend finden Sie die empfohlenen Tagesdosierungen für jedes der B-Vitamine, in Milligramm (mg) oder Mikrogramm (mcg), laut The National Institutes of Health Office of Dietary Supplements. Ältere Erwachsene benötigen möglicherweise eine höhere Dosierung einiger B-Vitamine.

 

Männer

Frauen

Während der Schwangerschaft

Während der Stillzeit

Thiamin (Vitamin B1)

1,2 mg

1,1 mg

1,4 mg

1,4 mg

Riboflavin

(Vitamin B2)

1.3.

1,1 mg

1,4 mg

1,6 mg

Niacin oder Niacinamid

(Vitamin B3)

16 mg

14 mg

18 mg

17 mg

Pantothensäure (Vitamin B5)

5 mg

5 mg

6 mg

7 mg

Pyridoxin (Vitamin B6)

1.3.

1,5 mg

1,9 mg

2,0 mg

Biotin (Vitamin B7)

30 mcg

30 mcg

30 mcg

35 mcg

Folsäure (Vitamin B9)

400 mcg

400 mcg

600 mcg

500 mcg

Cobalamin (Vitamin B12)

2,4 mcg

2,4 mcg

2,6 mcg

2,8 mcg

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Gesundes Abendritual für Kinder

Wellness

5 häufige Mineralmängel

Wellness

Setzen Sie Ihre innere Uhr zum Jahrszeitwechsel zurück