Ihre Präferenzen wurden für diese Sitzung aktualisiert. Um Ihre Account-Einstellungen dauerhaft zu ändern, gehen Sie zu
Zur Erinnerung: Sie können Ihr bevorzugtes Land oder Ihre bevorzugte Sprache jederzeit in
checkoutarrow
CH
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

3 Ergänzungsmittel zur Unterstützung der Lungengesundheit

Von Dr. Michael Murray, ND (Arzt für Naturheilkunde)

Aktualisiert am 11. November, 2020                 Veröffentlicht im April 2017

Dieser Artikel umfasst:


Praktisch jeder von uns hält die Fähigkeit, tief durchatmen zu können, für selbstverständlich. Besonders die Menschen, die an chronischer Sinusitis, Asthma, Bronchitis, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung und anderen Erkrankungen der Atemwege leiden, wissen müheloses Atmen jedoch besonders zu schätzen. 

‌‌‌‌Ursachen von Atemproblemen

Menschen mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen haben häufig größere Probleme während der Wintermonate oder wenn sie stärkerer Luftverschmutzung oder Rauch ausgesetzt sind. Im Winter ist es nicht nur die erhöhte Virenexposition, die Menschen mit Atembeschwerden beunruhigt, sondern auch das vermehrte Einatmen von wiederaufbereiteter trockener, warmer Raumluft. Denn diese Luft trocknet die Atemwegsmembranen aus. Infolgedessen verringert sich der Wassergehalt des Schleims, wodurch er dicker wird und schwerer aus den Atemwegen abzuhusten ist. 

Dieser zähe, weniger funktionsfähige Schleim wird zu einem Nährboden für Mikroorganismen, die Ihr Risiko erhöhen können, an einer Verstopfung der Nasennebenhöhlen, Verschleimung der Bronchien oder der Lunge und/oder einer Infektion zu erkranken. Luftbefeuchter können zwar helfen, die Atemwege feucht zu halten, jedoch ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von innen nach außen entscheidend für den richtigen Wassergehalt in unserer Atemwegsauskleidung.

Es liegt daher auf der Hand, dass es für die Aufrechterhaltung der Feuchtigkeit in den Atemwegen wichtig ist, ausreichend Wasser zu trinken, um immer gut hydriert zu bleiben. Darüber hinaus gibt es sichere und wirksame natürliche Produkte, die den Feuchtigkeitsgehalt der Atemwege verbessern können. Eine Verbesserung des Wassergehalts der Atemwege von innen nach außen führt zu gesünderer Schleimabsonderung und dadurch auch zu einer leichteren Atmung. 

‌‌‌‌Essentielle Nährstoffe für die Gesundheit der Atemwege

Die Auskleidung der Atemwege und Lungen besteht aus spezialisierten Zellen und einer Schleimbarriere. Diese Zellen benötigen eine ständige Versorgung mit essentiellen Nährstoffen, um ihre wichtigen Aufgaben erfüllen können. Sie spielen nicht nur eine strukturelle Rolle beim Schutz vor Umweltverschmutzung und Infektionen – sie übernehmen auch eine produzierende Aufgabe. Diese Zellen produzieren Muzin und andere Schutzstoffe, die die Atemwege auskleiden und für die Bekämpfung von Viren und anderen schädlichen Organismen entscheidend sind.

Um sicherzustellen, dass Sie mit all den essentiellen Mikronährstoffen versorgt sind, die zur Funktion dieser Zellen beitragen, sollten Sie die Einnahme eines Multivitamin- und -mineralstoffpräparats in Erwägung ziehen. Achten Sie darauf, dass Sie ein Multipräparat einnehmen, das mindestens die empfohlene Menge der wichtigsten Nährstoffe für die Gesundheit der Epithelzellen der Atemwege und der Lunge enthält.  

Insbesondere Vitamin AC und  DBeta-Carotindie B-Vitamine sowie Selen und Zink. Diese Nährstoffe sind entscheidend für die Gesundheit der Atemwege und der Lunge. 

‌‌‌‌3 Ergänzungsmittel für das Atmungssystem

Drei der hilfreichsten natürlichen Produkte, die starke Unterstützung für die Lungen- und Atemwegsgesundheit bieten können, sind N-AcetylcysteinEfeu-Extrakt und Protease-Enzyme. 

Diese Inhaltsstoffe können einzeln verwendet oder für eine stärkere Wirksamkeit auch kombiniert verwendet werden. 

  • N-Acetylcystein sollte von Menschen verwendet werden, die Atembeschwerden haben oder Luftverschmutzung oder Zigarettenrauch ausgesetzt sind. 
  • Efeu-Extrakt ist hilfreich für diejenigen, die aufgrund einer Reizung der Atemwege unter Atembeschwerden leiden. 
  • Protease-Enzyme (Bromelain und Serrapeptase) sind gut geeignet, wenn der Schleim dick, jedoch in der Menge nicht ausreichend vorhanden ist.

Ein Multivitamin- und -mineralienpräparat,  das die empfohlenen Mengen der wichtigsten Nährstoffe liefert, sollte ebenfalls in Betracht gezogen werden.

‌‌‌‌N-Acetylcystein und Vorteile für die Atemwegsgesundheit

N-Acetylcystein (NAC) ist ein Derivat der natürlich vorkommenden Aminosäure  Cystein. NAC wird in der Schulmedizin bereits seit langer Zeit zur Unterstützung der Atemwegs- und Lungenfunktion bei akuten und chronischen Lungenerkrankungen wie Emphysemen, Bronchitis, Asthma und zystischer Fibrose eingesetzt. 

NAC bewirkt eine Ausdünnung des Schleims, indem es die Schwefelbindungen direkt spaltet, die die Mukoproteine zu dickem Schleim zusammenbinden. Durch das Spalten dieser Verbindungen reduziert NAC sowohl die Dicke als auch die übermäßige „Klebrigkeit“ (Viskosität), wenn die Sekrete der Atemwege zu zäh und klebrig geworden sind. Dadurch, dass es dabei hilft, die Atemwege zu befreien, verbessert es die Gesundheit von Atemwegen und Lunge, wie durch die Verringerung des Hustens und die Verbesserung der Sauerstoffsättigung im Blut festgestellt wurde.1,2

NAC kann bei Lungen- und Atemwegserkrankungen nützlich sein, indem es hilft, die Struktur und Funktion der Muzinschicht zu verbessern. Dieser Nutzen ist besonders wichtig für die Unterstützung der Atemwegsfunktion bei Herausforderungen wie chronischer Bronchitis und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). 

In einer detaillierten Analyse von 39 Studien kam man zu dem Schluss, dass orale NAC das Risiko von Exazerbationen (schwere Verschlechterung) verringert und die Symptome bei Patienten mit chronischer Bronchitis im Vergleich zu einem Placebo verbessert.2

Zusätzlich zu seiner Wirkung als Mukolytikum kann NAC die Herstellung von Glutathion erhöhen – einem wichtigen Antioxidans für den gesamten Atemtrakt und die Lunge.3 Glutathion spielt eine entscheidende Rolle im Schutz der Atemwegsgesundheit vor Verschmutzung. Wenn verschmutzte Luft, Rauch oder andere schädliche Verbindungen während der Atmung aufgenommen werden, ist es überwiegend Aufgabe des Glutathions, die Schäden und Reizungen zu blockieren, die diese Verbindungen in den Lungen und Atemwegen verursachen können. 

Die gängige Dosierung für NAC zur Reduzierung von verdicktem Schleim beträgt dreimal täglich 200 bis 400 mg.

‌‌‌‌Efeu-Extrakt und Reizungen der Atemwege

Efeu-Extrakt wird bereits seit langer Zeit zur Unterstützung der Atemwegsgesundheit bei Menschen mit Asthma und COPD eingesetzt. Wichtige klinische Studien haben die historische Verwendung von Efeu zur Förderung der Gesundheit der Lunge und der Atemwege bestätigt, indem gezeigt wurde, dass Efeu die Fähigkeit zur Reduktion von Bronchialspasmen und Verbesserung der Atemwegssekretion besitzt.4-7 

Mehrere Doppelblindstudien haben gezeigt, dass Efeu-Extrakt die Funktion von Lunge und Atemwegen verbessern kann. Zum Beispiel zeigten in einer Doppelblindstudie 25 Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren mit Asthma eine Verbesserung der Lungenkapazität durch Efeu-Extrakt. Die Verbesserungen erwiesen sich bereits drei Stunden, nachdem die Kinder den Efeu-Extrakt eingenommen hatten, als klinisch relevant und statistisch signifikant. Am 10. Tag der Behandlung war die Wirkung noch beeindruckender.4 

Eine neuere Studie zu Efeu-Extrakt untersuchte dessen Fähigkeit, die Nasenschleimproduktion und -sekretion bei Menschen, die sich von einer Nasenoperation erholen, zu reduzieren. Häufig wird der Schleim nach einer Nasenoperation dick und übermäßig viel, was den Nährboden für eine Infektion bilden kann. An der Studie nahmen 70 Patienten teil, die sich einer Nasenoperation unterzogen hatten. Sie wurden in zwei gleich große Gruppen aufgeteilt. Die Gruppe, die mit standardisiertem Sirup aus trockenem Efeublätterextrakt behandelt wurde, hatte signifikant weniger Nasensekretion und keine Entwicklung einer lokalen Infektion. In der Kontrollgruppe hatten fünf Patienten (14,29 %) eine lokale Infektion, die eine Antibiotikatherapie erforderlich machte.7 Sie müssen sich jedoch keiner Nasenoperation unterziehen, um diese Wirkung des Efeu-Extrakts für sich nutzen zu können. Sie ist immer dann nützlich, wenn die Nasengänge übermäßig verschleimt sind.

Die gängige Dosierung für den Trockenpulver-Extrakt beträgt 100 mg zweimal täglich.

‌‌‌‌Protease-Enzyme und Schleim

Protease-Enzyme werden häufig in Produkten zur  Unterstützung der Verdauung verwendet, um den Abbau von Nahrungsprotein zu unterstützen, doch sie bauen ebenfalls zähen oder überschüssigen Schleim ab. Protease spaltet die Bindungen zwischen bestimmten Aminosäuren, indem sie im Grunde Wasser hinzufügt oder die Bindungen hydrolysiert. 

Auf nüchternen Magen ohne Nahrung eingenommen, werden Proteasen in den Blutkreislauf aufgenommen, um systemisch zu wirken, unter anderem auf den Schleim. Einige bestimmte Proteasen, wie Bromelain und Serrapeptase, haben sich als hilfreich bei der Verbesserung der Zusammensetzung, der physikalischen Eigenschaften und der Funktion des Schleims erwiesen. Sie sind immer dann sehr nützlich, wenn der Schleim zu dickflüssig ist.

Bromelain und Serrapeptase verringern die Dicke des Schleims und erhöhen gleichzeitig die Schleimproduktion. Sie steigern außerdem die Schleimabfuhr aus den Atemwegen stark. Das Resultat dessen ist die Produktion von viel mehr Schleim, der die Atemwege wirksam vor Irritationen und Verstopfungen schützt. Bromelain und Serrapeptase sind immer dann nützlich, wenn die Atemwege durch dicke oder überschüssige Schleimsekrete beeinträchtigt sind.8-12 

Bromelain 

Bromelain steht für eine Gruppe von schwefelhaltigen Enzymen, die Protein (proteolytische Enzyme oder Proteasen) verdauen, das aus der Ananaspflanze gewonnen wird. Die übliche Dosierung von Bromelain für Atemwegsbeschwerden beträgt 250 bis 750 mg dreimal täglich zwischen den Mahlzeiten.

Serrapeptase 

Serrapeptase ist ein Enzym, das aus nützlichen Bakterien, genauer gesagt Serratia marcescens, hergestellt wird, die im Darm von Seidenraupen leben. Die Seidenraupe macht sich die stark Wirkkraft dieses Enzyms zunutze, um ihren Kokon abzubauen und sich nach der Verwandlung in eine erwachsene Motte daraus zu befreien. Bei Ergänzungsmitteln basiert die Dosierung von Serrapeptase auf der Enzymaktivität in Form von Einheiten von Serrapeptase-Einheiten oder SPU. Die Dosierung zur Unterstützung der Atemwegs- und Lungengesundheit beträgt 40.000 bis 100.000 Einheiten bis zu dreimal täglich. 

‌‌‌‌Zusätzliche Heilmittel für Atemwegserkrankungen

bei Verstopfung der Nasennebenhöhlen probieren Sie eine Nasenspülung mit Salzwasser unter Verwendung einer Neti Pot-Nasendusche. Bei korrekter Anwendung fließt das Salzwasser durch die Nasenhöhle und lindert die Symptome der Verstopfung. Während akuter Episoden wird die tägliche Anwendung empfohlen, bei chronischen Erkrankungen eine Anwendung jeden zweiten Tag.

Nasensprays mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie Xylitol oder homöopatischen Heilmitteln können auch hilfreich sein, um die Membranen feucht zu halten.

Bei verschleimten Bronchien und Lungen sowie bei tieferen Infektionen der Nasennebenhöhlen probieren Sie eine Haltungsdrainage aus. Hierbei handelt sich um eine uralte Therapieform, die fast wie ein Wunder wirken kann. Legen Sie sich ein Heizkissen oder eine Wärmeflasche bis zu 20 Minuten lang auf die Brust. Führen Sie dann eine Haltungsdrainage durch, indem Sie sich sich mit dem Gesicht nach unten auf ein Bett legen, und zwar so, dass Sie mit der oberen Körperhälfte vom Bett herunterhängen und die Unterarme als Stütze verwenden. Halten Sie diese Position für fünf bis 15 Minuten, während Sie den Schleim in eine Schüssel oder auf eine Zeitung auf dem Boden abhusten. Führen Sie die Haltungsdrainage zweimal täglich aus, wann immer es eine erhebliche Überlastung der Atemwege gibt.

Quellenangaben:

  1. Pei Y, Liu H, Yang Y, et al. Biological Activities and Potential Oral Applications of N-Acetylcysteine: Progress and Prospects. Oxid Med Cell Longev. 2018; 2018:2835787.
  2. Elbini Dhouib I, Jallouli M, Annabi A, et al. A minireview on N-acetylcysteine: An old drug with new approaches. Life Sci. 2016;151:359-363.
  3. Santus P, Corsico A, Solidoro P, Braido F, Di Marco F, Scichilone N. Oxidative stress and respiratory system: pharmacological and clinical reappraisal of N-acetylcysteine. COPD. 2014 Dec;11(6):705-1.
  4. Hofmann D, Hecker M, Völp A. Efficacy of dry extract of ivy leaves in children with bronchial asthma--a review of randomized controlled trials. Phytomedicine. 2003 Mar;10(2-3):213-220.
  5. Hecker M, Runkel F, Voelp A. Treatment of chronic bronchitis with ivy leaf special extract--multicenter post-marketing surveillance study in 1,350 patients. Forsch Komplementarmed Klass Naturheilkd. 2002 Apr; 9(2):77-84.
  6. Kemmerich B, Eberhardt R, Stammer H. Efficacy and tolerability of a fluid extract combination of thyme herb and ivy leaves and matched placebo in adults suffering from acute bronchitis with productive cough. A prospective, double-blind, placebo-controlled clinical trial. Arzneimittelforschung. 2006;56(9):652-60.
  7. Savović S, Paut Kusturica M, Kljajić V, Buljčik Čupić M, Jovančević L, Pavlović V, Rašković A. The influence of standardized dry ivy leaf extract on the proportion of nasal secretion after post-septoplasty nasal packing removal. Braz J Otorhinolaryngol. 2019 Nov-Dec; 85(6):685-689.
  8. Maurer HR. Bromelain: biochemistry, pharmacology and medical use. Cell Mol Life Sci. 2001 Aug;58(9):1234-45.
  9. Ryan RE. A double-blind clinical evaluation of bromelains in the treatment of acute sinusitis. Headache 1967;7:13-17.12. Majima Y, Inagaki M, Hirata K, et al. The effect of an orally administered proteolytic enzyme on the elasticity and viscosity of nasal mucus. Arch Otorhinolaryngol 1988;244:355-359.
  10. Bhagat S, Agarwal M, Roy V. Serratiopeptidase: a systematic review of the existing evidence. Int J Surg. 2013;11(3):209-217.
  11. Nakamura S, Hashimoto Y, Mikami M, et al. Effect of the proteolytic enzyme serrapeptase in patients with chronic airway disease. Respirology 2003;8:316-320.
  12. Mazzone A, Catalani M, Costanzo M, et al. Evaluation of Serratia peptidase in acute or chronic inflammation of otorhinolaryngology pathology: a multicentre, double-blind, randomized trial versus placebo. J Int Med Res 1990;18:379-388.
 

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Gesundheitszustände

5 Möglichkeiten, einen Eisenmangel festzustellen

Gesundheitszustände

10 natürliche Ansätze zur Vorbeugung von Katarakten

Gesundheitszustände

10 Ursachen von Schilddrüsenerkrankungen