beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Wellness

Können Vitamine dabei helfen, dem Bettnässen vorzubeugen?

18 Juni 2018

von Eric Madrid, MD

Im Alter von fünf Jahren haben etwa 15 Prozent der Kinder im Schlaf regelmäßige Bettnässerunfälle. Während sie wachsen, gewinnen viele die Kontrolle während der Nacht. Allerdings werden bis zu fünf Prozent der 10-Jährigen noch Vorfälle haben, und bis zu zwei Prozent der 15-Jährigen sind weiterhin davon betroffen. Ärzte bezeichnen diese Ereignisse als "nächtliche Enuresis", was wörtlich übersetzt "nächtliches Wasserlassen" bedeutet.

Kinder, die nachts Bettnässerunfälle haben, empfinden als Folge häufig Scham und Verlegenheit. Viele dieser Kinder haben Angst, die Nacht im Haus eines Freundes zu verbringen, aus Sorge, dass ihr "dunkles Geheimnis" ihren Gleichaltrigen offenbart werden könnte.

Bettnässen kann das Selbstvertrauen bei Kindern beeinträchtigen, aber eine Studie von Februar 2018 im Journal of Pediatric Urology kann Hoffnung für diejenigen bieten, die auf nicht-medikamentöse Optionen aus sind. In dieser Studie wurden 180 Kinder in vier Gruppen eingeteilt:

Gruppe A erhielt Vitamin D mit einer Dosierung von 1.000 IE/Tag

Gruppe B wurden 1.000 mg Omega-3-Fischöl am Tag verabreicht.

Gruppe C erhielt 1.000 IE Vitamin D und 1.000 mg Fischöl am Tag.

Gruppe D wurde eine Placebo-Pille (Zucker) verabreicht

Hier waren die Ergebnisse:

Gruppe A - 44 Prozent der Kinder wurden geheilt

Gruppe B - 28 Prozent der Schüler wurden geheilt

Gruppe C - 45 Prozent der Kinder wurden geheilt

Gruppe D - Es wurde keine deutliche Verbesserung festgestellt.

Aufgrund dieser Ergebnisse kamen die Autoren zu dem Schluss, dass eine Ergänzung mit Vitamin D und Omega-3-Fischöl dabei helfen könnte, das Bettnässen in der Nacht bei Kindern zwischen 7 und 15 Jahren zu verhindern.

Traditioneller Ansatz

Eltern und Kinder erhalten oft den folgenden Ratschlag zur Reduzierung des Bettnässens:

Bettalarme - Alarme haben Sensoren, die Feuchtigkeit feststellen können und die Kinder aufwecken, wenn ein "Unfall" beginnt.

Aufklärung und Beruhigung - Ernährungsumstellung, Vermeidung von koffeinhaltigen Getränken und auch Vermeidung von Flüssigkeit vor dem Schlafengehen.  Stellen Sie sicher, dass das Kind vor dem Schlafengehen uriniert.

Positive Verstärkung - Ermutigung des Kindes nach trockenen Nächten.

Häufig verwendete Medikamente sind u.a:

Desmopressin - nachts mit einem kleinen Schluck Wasser eingenommen, kann dieses Medikament für Kinder ab 6 Jahren verwendet werden.  Häufige Reaktionen, die in der "Epocrates Drug Database" aufgeführt sind, umfassen Kopfschmerzen, Übelkeit, Bauchschmerzen, hohen Blutdruck und seltene Anfälle, Atemstillstand sowie anaphylaktische allergische Reaktionen.

Imipramin - Dieses Medikament kann ebenfalls für Kinder ab 6 Jahren verwendet werden.  Epokrates listet eine "Blackbox-Warnung" für dieses Medikament auf, die besagt, dass es das Selbstmordrisiko bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit schweren Depressionen erhöhen kann. Weitere häufige Nebenwirkungen sind Schläfrigkeit, Schwindel und verschwommenes Sehen, um nur einige zu nennen.

Wegen der möglichen Nebenwirkungen von Medikamenten sind in erster Linie natürlichere Alternativen erwünscht.

Vitamine, die helfen können

Vitamin D - mindestens 1.000 IU, aber Kinder nehmen unter ärztlicher Aufsicht häufig bis zu 2.000 IU täglich ein.

Omega 3 - 1.000 mg täglich, kann als Kapsel, Gummi oder Flüssigkeit eingenommen werden.

Quellen:

  1. Journal of  Pediatric Urology. 2018 Feb 5. pii: S1477-5131(18)30034-2. doi:10.1016/j.jpurol.2018.01.007. [Epub ahead of print]

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Die besten Ergänzungsmittel, wenn Sie versuchen, schwanger zu werden

Wellness

Mangelt es Ihnen an diesen fettlöslichen Vitaminen?

Wellness

Eine Kurzeinführung zu kunjugierter Linolsäure