beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Freuen Sie sich mit diesen 3 ätherischen Ölen über erholsameren Schlaf

Aromatherapie ist die uralte Praxis der Verwendung von Düften zur Förderung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens. Diese Düfte werden in der Regel inhaliert oder auf die Haut aufgetragen. Die Forschung lässt vermuten, dass die regelmäßige Anwendung von Aromatherapie Stress und Ängste lindern und auch bei der Verbesserung der Schlafqualität helfen könnte.


Wie Aromatherapie den Schlaf fördert

Forscher vermuten, dass Aromatherapie besseren Schlaf fördert, indem die Aktivität des Symphatikus gehemmt wird, was Patienten bei der Entspannung hilft. Manche nehmen auch an, dass diese Praxis den Schlaf verbessert, indem Serotonin und andere Neurotransmitter aktiviert werden, die an der Schlafregulierung beteiligt sind.


Wissenschaftliche Studien über Aromatherapie und Schlaf

Eine Studie aus dem Jahre 2014, die von der University of Minnesota veröffentlicht wurde, untersuchte mehrere Studien zur Aromatherapie, die zwischen 1990 und 2012 durchgeführt wurden, und kam zu dem Schluss, dass ätherische Öle als Teil eines Behandlungsplans für Patienten mit leichten Schlafstörungen in Betracht gezogen werden könnten. Die Untersuchung merkte an, dass in den Berichten keine negativen Nebenwirkungen aufgeführt wurden. Dies lässt vermuten, dass Aromatherapie für die meisten Personen als ungefährlich eingestuft werden kann, einschließlich Personen mit chronischen Gesundheitsproblemen.


Weitere Studien zeigten, dass Aromatherapie bei Patienten mit Schlaflosigkeit, Depression und Herzerkrankungen mit besserer Schlafqualität assoziiert wurde. Eine Studie an Frauen im mittleren Alter mit Schlaflosigkeit berichtete, dass die Verwendung von Aromatherapie mit  ätherischen Lavendelölen die Schlafqualität der Patientengruppe deutlich verbesserte.


Eine Studie an Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die auf der Intensivstation der Istafan University of Medical Sciences in in Behandlung waren, zeigte ebenfalls, dass auf Lavendel basierte Aromatherapie den Schlaf der Patienten deutlich verbesserte.


Eine randomisierte Einfachblindstudie in Europa, bei der die Wirksamkeit von Lavandula angustifolia bei leichter Schlaflosigkeit untersucht wurde, fand heraus, dass Frauen und jüngere Testpersonen bei dieser Behandlung größere Verbesserungen der Schlafqualität feststellten als andere Patientengruppen. Untersuchungen an weiblichen Studentinnen zeigten ebenfalls, dass Aromatherapie mit der Linderung von Symptomen von Schlaflosigkeit und Depressionen in Verbindung steht


Die besten ätherischen Öle für besseren Schlaf

1. Lavendel

Lavendel ist eines der am meisten untersuchten ätherischen Öle zur Verbesserung der Schlafqualität. In wissenschaftlichen Studien, die Verbesserungen des Schlafes aufzeigten, wurde Lavendelöl von Testpersonen verwendet, indem vier Tropfen von 10-%-Lavendelöl auf ein Wattebällchen aufgetragen wurden. Das Wattebällchen wurde in eine Tasse gelegt und die Patienten atmeten mit dem Behälter in der Nähe des Gesichts mehrmals tief durch. Zur Schlafenszeit wurde der Behälter in der Nähe des Kissens der Teilnehmer platziert.


Sollte eine Konzentration von 10 % zu stark sein, lassen Studiem vermuten, dass Lavendelöl in einer Konzentration von 2 % ähnliche den Schlaf fördernde Eigenschaften hat. Personen, für die Aromtatherapie neu ist, bevorzugen unter Umständen, mit der 2-%-Lösung zu beginnen.

2. Goldmelisse und Sandelholz

In einer Studie aus dem Jahre 2016, in der persönliche Aromatherapiegeräte untersucht wurden, fanden Forscher heraus, dass die Verwendung einer Mischung der ätherischen Öle Goldmelisse und Sandelholz die Schlafqualität bei 64 % der Teilnehmer verbesserte. Diese ätherischen Öle sind recht stark, also wird oft empfohlen, dass Anfänger sie mit Rattanstäbchen verwenden, anstatt sie direkt auf die Haut aufzutragen.

3. Zedernholz

Eine 2017 veröffentlichte japanische Studie fand heraus, dass ätherische Ölmischungen mit Zedernholz-Zypressen- und Kieferölen den Schlaf bei älteren Erwachsenen mit Demenz verbesserten. Die Öle wurden auf Lappen aufgetragen, die neben den Kissen der Teilnehmer platziert wurden. Nach 20 Nächten beobachteten die Forscher, dass die Teilnehmer im Vergleich zu Personen, die diese Öle nicht verwendeten, insgesamt länger schliefen und am frühen Morgen weniger oft aufwachten. Bei der Verwendung von Zedernholz und ähnlichen ätherischen Ölen könnte es hilfreich sein, ein paar Tropfen auf ein Wattebällchen aufzutragen, das nachts in der Nähe des Kissens positioniert wird.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Was ist das Mikrobiom und wie beeinflusst es das Immunsystem?

Wellness

7 Ergänzungsmittel, um Stress zu bewältigen und sich in der neuen Normalität zurecht zu finden.

Wellness

Wie Sie ein tägliches Ergänzungsmittel-Regiment aufstellen