beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Kann gute lymphatische Gesundheit die Entgiftung und das Immunsystem stärken?

Von Melissa Anzelone, ND

In diesem Artikel:


Ob es nun Schwermetalle in unserem Trinkwasser oder Pestizide in unserer Nahrung sind, Toxine dringen andauernd durch die Umgebung in unseren Körper ein. Diese Toxine können sich im Körper ansammeln und unser Immunsystem beschädigen oder ein ungesundes hormonelles Ungleichgewicht auslösen.

Glücklicherweise haben wir eine Serie von Systemen in unserem Körper, die diese Toxine aus dem Kreislauf entfernen und sie schnell entgiften können, was die allgemeine Gesundheit des Immunsystems fördert. Bestimmte Ergänzungsmittel und Vitamine können diesen Systemen bei der Optimierung ihrer Funktion helfen und die lymphatische Gesundheit fördern.

Zwei Arten des Kreislaufs

Ein gesunder Kreislauf resultiert aus zwei Systemen, die zusammenarbeiten: Ihrem kardiovaskulärem Kreislaufsystem und Ihrem lymphatischen Kreislaufsystem. Ihr Herz pumpt das Blut durch Ihr kardiovaskuläres System. Wenn dieses nährstoffreiche Blut sich vom Herzen entfernt, durchquert es immer kleiner werdende Blutgefäße.

In benachbarten Zellen werden Nährstoffe und Abfallstoffe durch dieses Blut ausgetauscht. Aus diesen Blutgefäßen wird dann Flüssigkeit herausgepresst. Diese Flüssigkeit nennt man Interstitialflüssigkeit oder Lymphflüssigkeit. Das lymphatische System absorbiert diese verlorene Flüssigkeit und recycelt sie ins Blut zurück, um einen gesunden Blutdruck aufrecht zu erhalten.

Ihr lymphatisches System arbeitet direkt mit Ihrem kardiovaskulären System zusammen, um Blut und Lymphflüssigkeit im Gleichgewicht zu halten und Toxine aus Ihrem Körper zu spülen. Es transportiert außerdem Immunzellen durch den Körper, um bei der Verteidigung gegen Infektionen zu helfen.

Was wir über das lymphatische System wissen

Ähnlich wie das kardiovaskuläre Kreislaufsystem, ist das lymphatische Kreislaufsystem ein Netzwerk spezialisierter Gefäße, die Funktionen zum Austausch und Transport ausüben. Das Kreislaufsystem Ihres Körpers hat eine zentrale Pumpe, die das Blut durch das System pumpt – das Herz.

Das lymphatische System ist anders. Das lymphatische System hat keine Pumpe wie das kardiovaskuläre System. Stattdessen wird es durch folgendes stimuliert:

  • Schwerkraft
  • Muskelzusammenziehung (Bewegung)
  • Hydrotherapie (das Abwechseln zwischen heißem und kaltem Wasser auf der Haut)
  • Atmung
  • Lymphdrainage-Therapie
  • Massage

Wenn die Lymphflüssigkeit gebildet wird, drückt die neue Lymphflüssigkeit die aktuelle Lymphflüssigkeit durch die Gefäße. Zusätzlich dazu wird die Lymphflüssigkeit von Druck durch externes Gewebe – wie weiches Muskelgewebe – vorwärts getrieben. 

Die Lymphflüssigkeit zirkuliert auch nicht. Es ist eher so, dass Gewebe Flüssigkeit produziert und das lymphatische System diese Lymphflüssigkeit zurück in das Blutkreislaufsystem bringt, um den Blutdruck/das Flüssigkeitsgleichgewicht zu erhalten.

Lymphatische Gesundheit und Ihr Immunsystem

Lymphatische Gefäße sind in fast jedem Gewebe vorhanden – abgesehen von Knochenmark, Knorpelgewebe, der Hornhaut des Auges und dem zentralen Nervensystem. Lymphatische Netzwerke finden sich im Verdauungssystem, namentlich in der Mundschleimhaut (dem schleimigen Gewebe, das den Innenraum des Mundes auskleidet), der Zunge, den Speicheldrüsen und den Mandeln. Diese Gewebe enthalten strategische lymphatische Gefäße, Lymphknoten und Immunzellen.

Der Schlüssel zur Förderung eines gesunden Immunsystems liegt darin, beide Kreislaufsysteme gesund zu halten. Lymphflüssigkeit durchquert die Lymphknoten, spezialisiertes Gewebe, das für das Immunsystem Wache hält und sicherstellt, dass keine infektiösen Schädlinge vorhanden sind.

Wie das lymphatische System im Immunsystem arbeitet

Die Nahrungsmittel, die Sie von außerhalb zu sich nehmen, könnten möglicherweise Bakterien, Antigene oder unerwünschte Substanzen enthalten. Es ist die Aufgabe des Lymphsystems, alles, was Sie zu sich nehmen, für das Immunsystem zu beobachten.

Stellen Sie sich das System als ein Netzwerk aus Sicherheitskräften vor, die sich darauf konzentrieren, den Körper vor Eindringlingen von außerhalb zu schützen. Sollten es Schädlinge aus irgendwelchen Gründen an dieser ersten Verteidigungslinie vorbei schaffen, befinden sich im Dick- und Dünndarm ebenfalls lymphatische Systeme.

Weiterhin verfügen auch die Bauchspeicheldrüse, die Leber und die Gallenblase über lymphatische Systeme. Lymphatische Flüssigkeit wird vor dem Eintritt in den Blutkreislauf zu mindestens einem Lymphknoten geleitet.

Was, wenn Ihr lymphatisches System nicht gesund ist?

Wenn ihr lymphatisches System langsamer wird oder zum Stillstand kommt, sammeln sich Toxine an und Immunzellen werden nicht in die Bereiches des Körpers geliefert, in denen sie gebraucht werden. Dies kann Schwellungen und Schmerzen verursachen sowie die Fähigkeit Ihres Körpers zur Bekämpfung von Infektionen hemmen.

Wege, um Ihre lymphatische Gesundheit zu verbessern

Unsere Leber ist unser „großer Entgifter“ und in mehr als 300 Prozessen des Körpers involviert, einschließlich dem Stoffwechsel, der Ausscheidung und der Verteidigung des Körpers. Wenn man all die Arbeit bedenkt, die von der Leber verrichtet wird, benötigt sie etwas Hilfe.

Die Leber produziert viel Lymphflüssigkeit. Wenn Sie also die Leber unterstützen, können Sie dabei helfen, die gesunde Reinigung des Körpers zu fördern. Das Verdauungssystem hilft ebenfalls bei der Eliminierung von Toxinen. Wenn Sie also ein gesundes Verdauungssystem fördern, unterstützen Sie die lymphatische Gesundheit ebenfalls.

Änderungen, die Sie an Ihrem Lebensstil vornehmen können, um Ihr Lymph-Kreislaufsystem zu stimulieren, sind das Trinken von Wasser, regelmäßige Bewegung, das Essen gesunder Nahrung, eine Massage oder zu versuchen, eine Lymphdrainage-Therapie zu machen. Eine weitere Möglichkeit zur Unterstützung eines gesunden Lymphsystems ist eine Entgiftung oder Entschlackung. Es gibt viele Entgiftungen/Entschlackungen, also ist es wichtig, dass Sie Nachforschungen anstellen und die richtige für Sie finden.

Worauf Sie bei einer Entgiftung oder Entschlackung achten sollten

Sie wollen zwei Schritte in einer Entschlackung haben: Etwas zur Förderung einer gesunden Entgiftung und zum Binden von Toxinen und etwas zur Förderung einer gesunden Entschlackung und Eliminierung dieser Toxine.

Sie können sich für eine Entschlackung/Entgiftung entscheiden, die alles enthält oder eine Kombination aus individuellen Ergänzungsmitteln und Vitaminen verwenden, um die Gesundheit Ihres Lymphsystems zu fördern.

Milchdistel

Milchdistel (Silybum marianum) ist eine Pflanze, die seit Tausenden von Jahren verwendet wird. Der Hauptbestandteil der Milchdistel ist eine Verbindung namens Silybin , die aus der Pflanze extrahiert wird. 

Die hauptsächliche Verwendung in der modernen Gesellschaft dient der Förderung einer gesunden Leber – Silybin ist als hepatoprotektive Pflanze bekannt. Wenn die Leber einer ihrer Hauptfunktionen, der Zersetzung von Toxinen, nachgeht, können diese Toxine die Leber schädigen und ihre Effizienz senken.

Milchdistel ist ein kraftvolles Antioxidans, das der Leber dabei hilft, ihre Arbeit besser zu verrichten Stellen Sie sich Milchdistel als die morgendliche Tasse Kaffee der Leber vor. Wenn die Leber wach ist (gesund), kann sie all ihren Funktionen besser nachgehen, einschließlich der Produktion von Lymphflüssigkeit.

Löwenzahn

Wenn die meisten Menschen an Löwenzahn (Taraxacum officianale) denken, denken sie oft an das lästige Unkraut. Löwenzahn bekommt keine Anerkennung für die Tatsache, dass er voll mit Vitamin ABC und D ist. Er kann außerdem die Gesundheit des Immunsystems, der Leber und der Niere unterstützen.

Während die Leber Toxine abbaut, ist es die Aufgabe der Niere, diese Toxine über den Urin zu eliminieren. Die antioxidativen Eigenschaften von Löwenzahn (in Verbindungen, die Flavonoide genannt werden) helfen dabei, einen gesunden Entgiftungsprozess und die Eliminierung von Giften aus dem Körper zu fördern.

Chlorella

Chlorella (Chlorella vulgaris) ist eine proteinreiche Grünalge, die uns dabei helfen kann, den Körper vor Schwermetallen wie zum Beispiel Quecksilber zu schützen.

Chlorella bildet Chelate, oder wickelt sich selbst um Toxine und verhindert, dass diese vom Körper wieder absorbiert werden können. Sie hat weiterhin gezeigt, dass sie im Darmtrakt vor Quecksilber schützt.

Apfelpektin

Apfelpektin ist eine Art löslicher Ballaststoff und kommt von Natur aus in Äpfeln vor. Extrahiertes Pektin wird üblicherweise zur Verdickung von Marmelade verwendet, kann jedoch auch als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Ähnlich wie Chlorella, bindet Apfelpektin Schwermetalltoxine wie Quecksilver und hilft bei deren Eliminierung durch das Verdauungssystem.

Uva Ursi

Uva ursi (Arctostaphylos uva-ursi) ist eine Pflanze, die allgemein als Faulbaum bekannt ist. Diese Pflanze besitzt entzündungshemmende Eigenschaften, die einen gesunden Harntrakt fördern.

Der Harntrakt ist einer der Hauptwege des Körpers zur Eliminierung wasserlöslicher Toxine sowie anderer unerwünschter Materialien und Abfallprodukte.

Klette

Klette (Arctium lappa) ist eine Pflanze, die in der chinesischen Kultur bereits seit Jahren verwendet wird. Sie ist bekannt für die Förderung des Blut- und Lymphkreislaufes. Klette kann auch ein gesundes Harnsystem fördern, was der Schlüssel zum Entfernen von Giften aus dem Körper ist.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Gesundheit Ihres Lymphsystems entscheiden, gibt es viele Auswahlmöglichkeiten, einschließlich vorgefertigter Entschlackungen/Entgiftungen und individueller Ergänzungsmittel mit Verbindungen zur Förderung einer gesunden Leber, sowie der Verdauungs- und Harnfunktionen. Zusätzlich zur Eliminierung von Giften, unterstützen diese Systeme auch die Gesundheit des Lymph- und Immunsystems.

Quellen:

  1. Breslin, J.W., Yang Y., Scallan J., et al.; Lymphatic vessel network structure and physiology. Compr Physiol, 2018. 9(1): p. 207-99.
  2. Prior N., Inacio P., Huch M.; Liver organoids: from basic research to therapeutic applications. Gut, 2019. 68(12): p. 2228-37.
  3. Bijak M.; Silybin, a major bioactive component of milk thistle – chemistry, bioavailability, and metabolism, 2017. 22(11): p. 1942.
  4. Martinez M., Poirrier P., Chamy R.; Taraxacum officinale and related species. J Ethnopharmacol. J, 2015. 169: p. 244-62.
  5. Krienitz L., Huss V.A., Bock C.; Chlorella: 125 years of the greenest survivalist. Trends Plant Sci, 2015. 20(2): p. 67-9.
  6. Kartel M.T., Kupchick L.A., Veisov B.K..; Evaluation of pectin binding of heavy metal ions in aqueous solutions. Chemosphere, 1999. 38(11): p. 2591-96.
  7. Matsuda H., Tanaka T., Kubo M.; Pharmacological studies on leaf of Arctostaphylos uva-ursi [Japanese; abstract]. Yakugaku Zasshi, 1991. 111(4-5): p. 253–58.
  8. Bensky, D., Gamble, A., Kaptchuk, T.J.; Chinese Herbal Medicine: Materia Medica. Seattle, Eastland; 1993.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Gestalten Sie ein umweltfreundliches und sauberes Zuhause in drei einfachen Schritten

Wellness

13 wissenschaftlich nachgewiesene Vorzüge von Zink

Wellness

Fühlen Sie sich energielos? Hier sind 5 Nahrungsergänzungsmittel zur Förderung der Mitochondriengesu