header_search header_signed-out header_signed-in header_cart sharefilled circlex circleexclamation iherbleaf
checkoutarrow
CH
Produkt zu Einkaufswagen hinzugefügt
Summe:
Rabatt:
Zusammen:
Menge:
Cart Total:
Kasse
Kunden kauften auch:
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Gesundheitszustände

Natürliche Wege, eine träge Schilddrüse zu behandeln

25 Dezember 2017

von Dr. Taz Bhatia

Übergewicht? Müde? Den ganzen Tag? Deprimiert? Sie könnten eine träge Schilddrüse haben. Um über Hypothyreose und Schilddrüse zu sprechen, ist es wichtig, auch Ihre Nebennieren zu verstehen. Wenn eins aus dem Gleichgewicht gerät, erfährt das andere in den meisten Fällen dasselbe.

Ihre Schilddrüse und Nebennieren sind Organe, die für die Produktion und Freisetzung von Hormonen verantwortlich und an der Regulierung Ihres Gewichts, Stoffwechsel, Energiespiegel, und sogar Fruchtbarkeit beteiligt sind. Sie sagen Ihrem Körper, was er tun, wie er arbeiten und wie er wachsen soll.

Ihre Schilddrüse, die sich an der Basis Ihres Halses befindet, produziert die Hormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Zusätzlich zu den soeben erwähnten Funktionen, beeinflussen diese Hormone auch Ihre Haare, Stimmung und viele andere Hormone (besonders die Ihrer Nebennieren). Eine Schilddrüsenunterfunktion oder Schilddrüsenunterfunktion trägt zur Unfruchtbarkeit, Endometriose, Ovarialzysten, polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS), Depression und Angstzuständen bei.

Ihre Nebennieren – Sie haben zwei, eine oben auf jeder Niere – produzieren die Stresshormone (auch Adrenalin und Noradrenalin genannt), ebenso wie Cortisol. Neben der Funktion zur Regulierung und Kontrolle von Gewichtsschwankungen und Fruchtbarkeit, beeinflussen diese Hormone auch Ihr Niveau von chronischem Stress, Müdigkeit, Angst und Unfruchtbarkeit.

In der Hormonwelt gibt es einen subtilen Tanz zwischen den Nebennieren, die Cortisol als Reaktion auf Stress absondern, und den Schilddrüsenhormonen – je stärker die Anforderungen an eine Drüse sind, desto mehr wird die andere Drüse strapaziert. Wenn Ihre Nebennieren und Schilddrüse nicht richtig funktionieren, beeinflusst das auch die anderen Hormone in Ihrem Körper. Ich sehe oft Probleme mit Östrogen und Progesteron bei Frauen, die Hypothyreose haben, und langfristige Belastung des Darms löst eine Entzündung aus, die auch viele Hormone aus dem Gleichgewicht bringen kann, vor allem aber die Schilddrüse. Wenn der Darm durch Stress, Schlafmangel, schlechte Ernährung usw. von den Nebennieren angegriffen wird, bringt er die Schilddrüse aus dem Gleichgewicht. Es hängt alles zusammen. Glücklicherweise gibt es viele Maßnahmen, die Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht bringen können.

Nährstoffe, die die Schilddrüse unterstützen

Also, wie soll man anfangen? Zum Glück haben viele der Heilmittel, die Ihrer Schilddrüse  helfen, eine kaskadenartige Wirkung, die auch dem Rest des Körpers helfen, das Gleichgewicht wieder zu finden. Lesen Sie weiter über die vier wichtigsten Nährstoffe, die Ihr Körper für eine optimale Schilddrüsenfunktion benötigt.

1. Nehmen Sie etwas Eisen zu sich

Mindestens zwei Mal pro Woche sollten Sie eisenhaltige Lebensmittel wie Fleisch von grasgefütterten Rindern oder Lämmern, essen. 113 g, oder ungefähr die Größe eines Kartenspiels, zweimal wöchentlich, ist genug, um Ihren Eisenbedarf zu decken. Wenn Sie rotes Fleisch nicht so gerne mögen oder Sie stellen fest, dass es nicht genug ist, fügen Sie täglich 15 Milligramm elementares Eisen hinzu. Chelatformen des Eisens scheinen am besten zu funktionieren und erleichtern das Verdauungssystem. Ich sehe, dass dies einen deutlichen Unterschied bei Patienten mit träger Schilddrüse macht!

2. Boost Selen

Paranüsse enthalten Selen auf eine köstliche Art. Machen Sie es sich zum Ziel mindestens 10 Nüsse pro Portion dreimal die Woche zu essen. Selen schützt die Schilddrüse vor oxidativen Schäden.

3. Essen Sie Ihr Jod

So viele meiner Patienten vergessen, wie notwendig Jod ist. Benutzen Sie jodiertes oder rosa Himalayasalz in Ihren Rezepten oder fügen Sie Algen wie Nori oder Kelp dreimal pro Woche hinzu. Jod ist ein Element, das für die Produktion Ihrer Schilddrüsenhormone benötigt wird.

4. Stocken Sie an Magnesium auf

Ich kann nicht genug über die Bedeutung dieses Super-Mikronährstoffes sagen. Magnesium ist ein wichtiger Schlüsselfaktor bei der Hormonregulation und den Neurotransmittern. Es fördert zudem Schlaf und lindert Angstzustände und wenn Sie eine träge Schilddrüse haben, müssen Sie auf jeden Fall sicherstellen, dass Sie die richtige Menge dieses Nährstoffs erhalten. Zu den magnesiumreichen Lebensmitteln gehören dunkles Blattgemüse, oder Sie können 200 bis 400 Milligramm Magnesium pro Nacht hinzufügen.

 

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Gesundheitszustände

Alpha-Liponsäure und Multiple Sklerose

Gesundheitszustände

Diese Kräuter, Gewürze und Nüsse könnten bei der Kontrolle von Diabetes helfen

Gesundheitszustände

15 Wege, gesund zu bleiben, wenn Sie mit Diabetes reisen