checkoutarrow
CH
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Wellness

4 Schritte zur Verbesserung der Darmgesundheit

19 April 2019

Von Dr. med. Taz Bhatia

Sie wissen, wie wichtig es ist, was Sie essen und wie es den Rest Ihres Körpers beeinflusst. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, wie die Nahrung in Ihrem Körper verdaut wird. Das Verfahren ist wichtig, da Ihr Verdauungssystem nicht nur für den Abbau von Nahrungsmitteln verantwortlich ist, sondern auch für die Aufnahme wichtiger Nährstoffe in Ihren Körper. Dies ist der Teil, der oft übersehen wird und der laut Forschungsergebnisse als Katalysator für viele Verdauungskrankheiten wie Leaky-Gut, Sodbrennen, Reizdarm (IBS) und Morbus Crohn verantwortlich ist.

Was sind Verdauungsenzyme?

Verdauungsenzyme– von denen einige in unserem Körper von der Bauchspeicheldrüse auf natürlichem Wege produziert werden, helfen uns, die Nahrung, die wir essen, in kleinere, absorbierbare Partikel zu zersetzen. Es gibt jedoch eine andere Methode, wichtige Enzyme zu erhalten – durch die Nahrungsmittel und Pflanzen, die wir konsumieren – und diese Enzyme haben noch eine andere Funktion. Sie helfen uns dabei, lebenswichtige Nährstoffe aufzunehmen, die wir brauchen, um gesund zu bleiben. Wenn Sie nur wenige nahrhafte Speisen wie Gemüse, Obst und Kräuter essen und zu viele verarbeitete Nahrungsmittel zu sich nehmen, erhalten Sie nicht die Verdauungsenzyme, die Sie benötigen. Das ist problematisch, da der Körper ohne diese Enzyme zu viel Energie benutzt, um das, was Sie essen, zu verdauen, was dazu führen kann, dass Sie sich erschöpft und leer fühlen. Vor allem kann innerliche Entzündungen verursachen. Diese Entzündungen spielen bei vielen chronischen Erkrankungen, wie Diabetes, Bluthochdruck und hohem Cholesterinspiegel eine Rolle.

Was ist Leaky-Gut-Syndrom?

Ein Mangel an Verdauungsenzymen kann zum Leaky-Gut-Syndrom führen – eine weitere bedauerliche Folge einer chronischen Entzündung des Verdauungssystems. Es gibt viele Übeltäter, die Leaky-Gut verursachen, darunter Stress, Medikamente, schlechte Essensauswahl oder Qualität, Alkohol, Zigaretten und sogar hormonelle Veränderungen. Was bedeutet der Begriff „leaky (undicht)“ wirklich, fragen Sie sich vielleicht? Im Wesentlichen absorbiert ein gesunder Darm Nährstoffe, aber ein ungesunder Darm lässt Nährstoffe „durchsickern“, was wiederum eine Entzündungsreaktion im Körper auslösen kann.

6 Schritte zur Heilung Ihres Darms

  1. Meine typischen Empfehlungen zur Behandlung von Leaky-Gut – und zur allgemeinen Förderung der Darmgesundheit – beginnen mit dem Essen. Ich schlage oft vor, dass Patienten zuerst Gluten und Milchprodukte von ihrer Ernährung entfernen, da diese Proteine für Ihren Körper schwer abzubauen sind und eine bereits entzündete Darmschleimhaut verschlimmern können. Ein weiterer Tipp ist, auf Alkohol und Süßigkeiten zu verzichten, da diese ebenso Ihre Verdauung stören. Es sollten nicht mehr als vier Drinks pro Woche konsumiert werden und die Einnahme von raffiniertem Zucker sollte höchstens 40 Gramm pro Tag betragen.
  2. Das Hinzufügen von Lebensmitteln, die natürliche Verdauungsenzyme enthalten, ist eine großartige Strategie zur Verbesserung der Verdauungsgesundheit und Leaky-Gut. Avocados enthalten Lipase, ein Enzym, das bei der Verdauung von Fett hilft, während Ananas und Papaya reich an Amylase sind, die Stärke abbauen. Bananen und Kiwis enthalten ebenso Verdauungsenzyme und auch Ingwer kann als Verdauungshilfe wirken.
  3. Bestimmte Ergänzungen können bei der Heilung von Leaky-Gut helfen, einschließlich Probiotika, lebenden Bakterien und Hefe. Ich empfehle eine qualitativ hochwertige probiotische Ergänzung, um das Mikrobiom (die Umgebung, in der diese Bakterien gedeihen) auszugleichen und die Verdauung sowie die Nährstoffaufnahme Ihres Körpers zu verbessern. Ich schlage vor, nach einer hohen Anzahl von Kolonien (über 20 Milliarden KBE) Ausschau zu halten.
  4. Für ein probiotika-reiches Getränk sollten Sie Kombucha trinken! Es ist eines der Lieblingsgetränke meiner Familie – selbst die Kinder lieben es. Sie können Kombucha vorgefertigt kaufen oder Ihr eigenes zu Hause herstellen. Milchfreier Kefir, Knochenbrühe und fermentiertes Gemüse sind weitere Nahrungsquellen von Probiotika.
  5. L-Glutamin ist eine Aminosäure, die bei der Heilung von Leaky-Gut oder Malabsorption Vorteile gezeigt hat. Ein weiterer Trick zur Verbesserung der Verdauungsgesundheit ist die Zugabe von 1-2 Gramm Glutamin zu Ihrem bevorzugten morgendlichen Smoothie.
  6. Schließlich kann die Einnahme von Verdauungsenzymen die kritische Frage der Nährstoffaufnahme durch die Ernährung verbessern. Wählen Sie ein Enzym mit Amylase, Lipase und Protease. Einige Verdauungsenzyme enthalten Salzsäure oder HCl, um die Verdauung von Speisen zu unterstützen.

Der Zustand Ihres Darms ist der Schlüssel zu Ihrem gesamten Gesundheitsbild! Von der Verdauung bis zur Immunfunktion, dem Energie- und dem Hormonhaushalt: Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihren Darm zu reparieren, auszugleichen und zu nähren, können Sie die Auswirkungen auf Ihren gesamten Körper spüren.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Gesundes Abendritual für Kinder

Wellness

5 häufige Mineralmängel

Wellness

Setzen Sie Ihre innere Uhr zum Jahrszeitwechsel zurück