beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Schönheit

7 ätherische Öle fürs Haar

16 Januar 2018

In diesem Artikel:

Ätherische Öle können die Gesundheit der Haare erheblich verbessern.

Ätherische Öle haben sich als ebenso wirksam erwiesen wie herkömmliche Haarpflegeprodukte. Sie sind außerdem viel sicherer, wenn es um Nebenwirkungen geht. Nicht nur das, sondern ätherische Öle haben auch zahlreiche andere positive Auswirkungen, als die Auswirkung auf die Haare. Sie können zum Beispiel Hautinfektionen bekämpfen.

Der Hauptvorteil von ätherischen Ölen ist, dass sie viel sicherer sind als herkömmliche Haarpflegeprodukte, die oft eine Vielzahl von fiesen Chemikalien enthalten. Diese Chemikalien können wirksam sein, wenn sie richtig aufs Haar angewendet werden, aber viele von ihnen können auch Hautreizungen und andere Probleme verursachen. Schauen Sie sich diese sieben großartigen ätherischen Öle für die Haare an und finden Sie heraus, warum man sie ausprobieren sollte.

Ätherisches Lavendelöl

Lavendel kann ein gesundes Haarwachstum fördern. Dies wird durch zahlreiche wissenschaftliche Studien unterstützt. Zum Beispiel zeigte eine 2016 durchgeführte Studie, dass Lavendelöl die Anzahl der Haarfollikel signifikant vermehren kann. Zusätzlich verstärkt Lavendelöl die Haarfollikel. Lavendel hat antimikrobielle Wirkungen und kann Bakterien und Pilze bekämpfen. Auch kann es Menschen mit gereizter Kopfhaut und trockenem Haar helfen. Probieren Sie das unten stehende Rezept für ein hausgemachtes Haarwachstumsmittel mit Lavendel aus.

Zutaten

Anleitung

  1. Mischen Sie die bevorzugte Menge Lavendelöl in das Trägeröl Ihrer Wahl.
  2. Die Mischung in die Kopfhaut einmassieren und über Nacht einwirken lassen.
  3. Am nächsten Morgen auswaschen.

Rosmarinöl

Rosmarinöl ist bekannt als eines der besten essenziellen Haaröle. Es wird schon länger für diesen Zweck genutzt. Es kann die Haardichte stimulieren und das Haarwachstum fördern sowie beschädigtes Haar heilen. Studien haben gezeigt, dass Rosmarinöl sowie Minoxidil, eine chemische Haarausfall Behandlung, Wirkung zeigen. Rosmarinöl hat sich sogar bei der Vorbeugung von Haarausfall bewährt. Dies ist nicht der einzige Anti-Aging-Effekt, den es auf das Haar hat.

Es kann auch den Alterungsprozess verzögern, wenn es regelmäßig verwendet wird. Es ist gut für Menschen jeden Alters, ein hervorragendes natürliches Heilmittel für die Behandlung von Schuppen und die damit verbundene trockene Kopfhaut. Unten ist ein schnelles einfaches Rezept für eine Rosmarinöl-Lösung.

Zutaten

Anleitung

  1. Mischen Sie das Olivenöl mit dem Rosmarinöl.
  2. Massieren Sie diese Lösung für zwei Minuten in die Kopfhaut ein.
  3. Lassen Sie die Mischung für vier Stunden in die Kopfhaut einziehen.
  4. Haare gründlich waschen.

Ätherisches Kamillenöl

Kamillenöl ist ein großartiges ätherisches Öl, das Vorteile für viele Körperteile hat, einschließlich der Haare. Es kann dazu beitragen, dass die Haare glänzender und weicher werden. Viele Menschen haben trockenes, brüchiges und stumpfes Haar. Dies kann an einer schlechten Kopfhauthygiene oder einfach an einer schlechten Genetik liegen. Egal was die Ursache ist, Kamille kann enorm helfen. Kamillenöl kann auch dazu verwendet werden, Haare auf natürliche Weise aufzuhellen, anstatt schädliche Chemikalien zu verwenden. Befolgen Sie die unten stehende Anleitung und Zutatenliste, um herauszufinden, wie man die Haare mit Kamille aufhellt.

Zutaten

Anleitung

  1. Mischen Sie alle Zutaten zusammen, bis eine Paste entsteht.
  2. Geben Sie die Mischung auf das Haar.
  3. Massieren Sie die Paste in die Kopfhaut.
  4. Lassen Sie die Mischung für eine halbe Stunde einziehen.
  5. Haare gründlich ausspülen

Ätherisches Zedernholzöl

Zedernholzöl kann Probleme mit dem Haarwachstum durch Steigerung der Kopfhautdurchblutung beheben. Dies kann helfen, das Haarwachstum zu steigern und den Haarausfall zu reduzieren. Es kann auch für dünner werdendes Haar verwendet werden, sodass auch die Menschen, bei denen der Haarausfall bereits eingesetzt hat, Nutzen von der Wirkung des Zedernholzöls ziehen. Sogar Menschen mit Alopezie haben positive Ergebnisse bei der Verwendung von Zedernholz gesehen. Die Verwendung von Zedernholzöl für das Haarwachstum kann so einfach sein wie 5 Tropfen des ätherischen Öls zu 1 Esslöffel Shampoo hinzufügen und Haare normal waschen.

Muskatellersalbeiöl

Viele Menschen haben vielleicht von Zedernholz oder Rosmarin gehört, aber nur sehr wenige Menschen haben von Muskatellersalbei gehört. Muskatellersalbei enthält einen wichtigen Ester namens Linalylacetat. Dieser Inhaltsstoff reduziert Entzündungen und mäßigt die Hautöle. Muskatellersalbei ist ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel für Nessel- und Hautausschläge, und es ist ein starkes antimikrobielles Mittel. Am relevantesten für das Haar ist jedoch die Fähigkeit von Salbei, die Hormone auszugleichen. Mehrere Arten von Haarausfall können mit Hormonen und hohen Stressniveaus, einschließlich Alopecia Areata, Trichotillomanie und Telogen Effluvium, verbunden sein. Muskatellersalbei ist eine ausgezeichnete natürliche Behandlung für stressbedingten Haarausfall. Um die Vorteile von Muskatellersalbei für die Haare zu nutzen, probieren Sie das untenstehende DIY-Rezept aus.

Zutaten

Anleitung

  1. Mischen Sie das Muskatellersalbeiöl mit dem Kokosöl, bis es vollständig eingearbeitet ist.
  2. Reiben Sie die Mischung auf die Kopfhaut.
  3. Bürsten Sie das Haar durch, um alle Strähnen gleichmäßig zu beschichten.

Dadurch wird das Haar glänzend und weich und regelmäßige Anwendung kann gesundes Haarwachstum fördern..

Ätherisches Zitronengrasöl

Ätherisches Zitronengrasöl ist ein weiteres Öl, das mehrere Vorteile hat. Es ist ein ausgezeichneter Reiniger und ein ausgezeichnetes Deodorant. Was das Haar angeht kann es die Haarfollikel stärken und die gereizte Kopfhaut beruhigen. Studien haben gezeigt, dass Zitronengras auch die Schwere von Schuppen deutlich reduzieren kann. Einfach ein paar Tropfen Zitronengrasöl in die Kopfhaut einmassieren.

Ätherisches Pfefferminzöl

Pfefferminzöl kann helfen, die Kopfhaut zu stimulieren. Es kann sogar Schuppen und Läuse behandeln, weil es ein starkes Antiseptikum ist. Studien zeigen, dass Pfefferminzöl zudem das Haarwachstum fördern kann. Eine in 2014 durchgeführte Tierstudie zeigte, dass Pfefferminzöl in direktem Zusammenhang mit signifikantem Haarwuchs, zunehmender Dichte der Kopfhaut, zunehmender Follikelanzahl und einem tieferen Eindringen von Follikeln steht.

Wie viele der ätherischen Öle auf dieser Liste hat Pfefferminz auch andere Vorteile. Vor allem bietet es ein angenehm kühlendes Gefühl, wenn es auf die Haut aufgetragen wird. Noch wichtiger ist, dass es helfen kann, Hautentzündungen zu reduzieren. Alles was getan werden muss, um Pfefferminzöl zu verwenden, ist, ein paar Tropfen ins Shampoo oder Pflegespülung zu geben.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Schönheit

Wie man natürliche Zahnpasta herstellt

Schönheit

Dank Bio-Produkten großartig aussehen und sich rundum wohlfühlen

Schönheit

Retinol-Alternativen für empfindliche Haut