checkoutarrow
CH
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Ernährung

Gesundheitliche Vorteile und Anwendungen von Manukahonig

19 Juni 2018

Seit dem alten Ägypten ist Honig sowohl wegen seines schmackhaften Geschmacks als auch wegen seiner medizinischen Eigenschaften beliebt. Viel Forschung hat gezeigt, dass Honig die Wundheilung beschleunigen und das Wachstum schädlicher Bakterien hemmen kann. Er kann auch ein hervorragender natürlicher Süßstoff für diejenigen sein, die auf verarbeiteten Zucker verzichten wollen. Manukahonig gewinnt an Anerkennung, da er alle fantastischen Vorteile eines normalen Honigs, sowie einige einzigartige Vorteile bietet.

Was ist Manukahonig?

Wie der Name Manuka schon sagt, wird Manukahonig aus den Blüten des Manuka-Baumes gewonnen. Dieser Baum wächst in Australien und Neuseeland und wird auch als Teebaum bezeichnet. Ätherisches Öl von diesem Baum wird seit langem als Desinfektionsmittel und zur Gesundheitsförderung verwendet, da die Bäume viele nützliche Chemikalien enthalten. Wenn eine europäische Honigbiene Nektar und Pollen aus den kleinen weißen Blüten des Manuka-Baumes verwendet, kann sie Manukahonig erzeugen. Um offiziell als Manukahonig zu gelten, müssen mindestens 70 Prozent der Pollen im Honig aus Manuka-Blüten stammen.

Manukahonig enthält einige ungewöhnliche Verbindungen, die in anderen Honigsorten nicht vorkommen. Eine natürlich vorkommende Verbindung im Manukahonig ist Methylglyoxal. Diese Verbindung wird in ungewöhnlich hohen Mengen aus Dihydroxyaceton hergestellt, das in Manuka-Blüten enthalten ist. Manukahonig enthält auch viele aromatische Verbindungen aus Manuka-Blüten, daher hat er einen erdigen, krautigen Geschmack und Aroma. Manukahonig enthält einige spezielle Proteine und Kolloide, die ihm seine unverwechselbare Textur verleihen und die Heilung fördern.

Um Manukahonig von anderen Honigsorten zu unterscheiden, achten Experten vor allem auf seine Dicke, Farbe und den Geschmack. Echter Manukahonig sollte sehr dickflüssig und zähflüssig sein. Manukahonig kann so dick sein, dass er eine Textur hat, die eher an Marmelade als an Sirup erinnert. Der aus Manuka-Blüten gewonnene Honig hat auch eine dunkelbraune Farbe. Diese unverwechselbare Farbe ist oft eines der wichtigsten Merkmale, an denen man Manukahonig identifizieren kann. Forscher können sich die Blütenpollen im Honig zwar ansehen, um ihn zu identifizieren, Manuka-Pollen und Kanuka-Pollen sehen sich allerdings extrem ähnlich. Allerdings hat Kanukahonig ein helles, klares Gelb, während Manukahonig eine reiche, tiefbraune Farbe hat.

Die meisten Vorteile des Manukahonigs kommen vom Methylgloxal im Honig. Diese organische Verbindung hilft bei der Bekämpfung einiger Arten von besonders schädlichen und antibiotikaresistenten Bakterien. Studien haben ergeben, dass es helfen kann, das Wachstum von Kolibakterien und Staphylococcus-aureus-Bakterien zu hemmen. Dies bedeutet, dass Manukahonig ein guter Weg sein kann, um schädliche Bakterien im Körper eines Menschen zu reduzieren.

Ein weiterer Grund dafür, warum Manuka-Honig so vorteilhaft ist, liegt darin, dass er natürlich vorkommendes Wasserstoffperoxid enthält. Wasserstoffperoxid ist ein weiteres Desinfektionsmittel, das organische Verbindungen abbaut. Es wird häufig als Desinfektions- und Sterilisationsmittel zur Wundbehandlung eingesetzt.

Viele der Vorteile des Manukahonigs sind auch auf seine strengen Produktionsstandards zurückzuführen. Honig, der als Neuseeland-Manukahonig gekennzeichnet ist, wurde sorgfältig getestet und reguliert, um sicherzustellen, dass er tatsächlich aus Manuka-Blüten hergestellt wird. Käufer können besonders starken und reinen Manukahonig finden, indem sie sich die UMF-Bewertung auf dem Honig ansehen. Dies ist eine spezielle Skala, die als „Unique Manuka Factor“ bezeichnet wird und die Menge an Methylglyoxal und anderen nützlichen Verbindungen im Honig misst. Personen, die Manukahonig aus therapeutischen Gründen verwenden wollen, benötigen normalerweise Honig mit einem UMF-Wert von mindestens 10.

Es gibt viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für Manukahonig, da er eine so starke entzündungshemmende, antibakterielle und heilende Wirkung hat. Je nachdem, wie er eingenommen wird, kann der Honig eine medizinische Wirkung haben oder als Schönheitsmittel verwendet werden. Einige Anwendungen von Manuka Honig verwenden reinen Honig, während andere den Honig in spezielle Rezepte einarbeiten.

Tipps zur Verwendung von Manukahonig

Hilft bei Wunden

Eine der Hauptanwendungen von Manukahonig ist die Wundheilung. Er hilft, Bakterien zu bekämpfen, die sonst die Heilungszeit verlängern würden, und liefert auch nützliche Proteine und andere Heilmittel. Der Honig sollte niemals auf tiefe Wunden aufgetragen werden, kann aber über eine leichte Verbrennung oder kleinere Schürfwunden verteilt werden. Manukahonig kann auch weiterhin auf Wunden aufgetragen werden, nachdem sich eine neue Narbe über der Wunde gebildet hat. Seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften halten die Haut flexibel und verhindern, dass sich später eine dicke Narbe bildet.

Hilft, die Haut gesund zu halten

Manukahonig ist ideal, um die Haut gesund zu halten, da er sowohl feuchtigkeitsspendend als auch antibakteriell wirkt. Wenn er auf das Gesicht aufgetragen wird, kann Manukahonig Entzündungen und Bakterien bekämpfen, die Akne verursachen, und er spendet auch viel Feuchtigkeit, um die Haut straff und jung aussehen zu lassen. Ein weiterer großer Vorteil des Manukahonigs für die Haut ist, dass er den pH-Wert der Haut auf ein optimales Niveau bringt, was Trockenheit, Rötung und Akne vorbeugt. Der geringe Gehalt an Wasserstoffperoxid und Antioxidantien im Manukahonig kann sogar dazu beitragen, dass dunkle Narben, die von früherer Akne zurückblieben, verschwinden. Die einfache hausgemachte Gesichtsmaske weiter unten hilft dabei, den Hautton auszugleichen und Akne zu verhindern, wenn sie ein paar Mal pro Woche angewendet wird.

Manukahonig-Gesichtsmaske

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Alle drei Zutaten in einer kleinen Schüssel oder einem Glas vermischen.
  2. Verwenden Sie saubere Hände oder ein Wattepad, um die Mischung sanft über die Haut zu verteilen.
  3. Lassen Sie die Gesichtsmaske mindestens 20 Minuten einwirken. Die aktiven Wirkstoffe wirken für bis zu eine Stunde.
  4. Waschen Sie die Maske vorsichtig mit warmem Wasser ab und trocknen Sie Ihre Haut sanft ab.

Hilft dabei, das Verdauungssystem gesund zu erhalten.

Die antimikrobielle Wirkung des Manukahonigs kann ausgezeichnet sein, um das Verdauungssystem gesund zu halten. Er tötet schädliche Bakterien ab und liefert gleichzeitig natürliche Glukose, die die Produktion nützlicher Bakterien fördert. Dies kann helfen, Blähungen, Magenschmerzen, übermäßigen Stuhlgang und Sodbrennen nach dem Essen zu lindern. Menschen mit Reizdarmsyndrom oder Magengeschwüren berichten, dass die Einnahme von ein paar Esslöffeln Manukahonig pro Tag helfen kann, Symptome zu beruhigen.

Hilft bei Halsschmerzen und Husten

Die heilenden Eigenschaften des Manukahonigs machen ihn ideal zur Beruhigung von Halsschmerzen. Er hilft auch dabei, böse Bakterien loszuwerden, die im Mund und Rachen verweilen, so dass Menschen ihre Erkältungs- oder Grippesymptome lindern können. Probieren Sie dieses Rezept aus, um einen kratzenden Hals zu beruhigen und Husten zu reduzieren. Neben Manuka-Honig enthält es auch Thymian, der bei Atemwegs- oder Bronchialinfektionen hilft.

Hausgemachter Manuka-Hustensaft

Zutaten:

  • 2 Tassen Wasser
  • 8 EL gehackter, frischer Thymian
  • 1 Tasse Manukahonig

Zubereitung:

  1. Das Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  2. Kochendes Wasser vom Herd nehmen, Thymian zugeben und mindestens 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Manukahonig einfüllen und umrühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat.
  4. Die Mischung in ein luftdichtes Glas geben und auf Wunsch abseihen.

Dieser Hustensaft ist mindestens drei Wochen haltbar, wenn er gekühlt wird und es hilft dabei, einen Löffel einzunehmen, wenn die Kehle sich rau anfühlt.

Verwendung als normaler Süßstoff

Manukahonig wird auch von Personen verwendet, die keine besonderen gesundheitlichen Bedenken haben. Manukahonig enthält viel Mangan, Eisen, Kupfer, Kalium, Zink und Kalzium, und kann daher ein hervorragender Bestandteil einer gesunden Ernährung sein.

Da Honig mehr Fruktose als Glukose enthält, hat er einen süßeren Geschmack. Dies bedeutet, dass man eine kleinere Menge verwenden kann, aber trotzdem einen Geschmack erhält, der so süß ist, wie Zucker. Manukahonig löst sich leicht in Haferflocken, Kaffee, Joghurt und anderen Lebensmitteln auf, so dass man den starken Geschmack und die gesunden Eigenschaften von Manuka-Honig leicht genießen kann.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Ernährung

Bekämpfen Sie mit diesem Superfood Entzündungen und verbessern Sie Ihre Darmgesundheit

Ernährung

Kreieren Sie die ultimative nahrhafte und appetitanregende Snack-Platte

Ernährung

Diese 3 Gewürze sind der Schlüssel zu gesünderem und köstlicherem Essen