beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Wellness

Die 14 besten essbaren ätherischen Öle

7 Mai 2018

von Eric Madrid, MD

In diesem Artikel:

Da viele Öle konzentriert sind, betrachten Sie 1 Tropfen als gleichwertig mit 1 TL Gewürze oder Kräuter.  Aufgrund ihrer Konzentration ist die Verdünnung wichtig. Nicht direkt konsumieren.

Es ist immer WICHTIG , das Etikett eines ätherischen Öles zu lesen, bevor Sie es einnehmen oder zu Nahrung hinzufügen.  Sollte es als "NICHT ZUR INNEREN ANWENDUNG" gekennzeichnet sein, nicht oral oder mit Getränken oder einer Mahlzeit einnehmen.  Die meisten ätherischen Öle, die intern verwendet werden können, sind von der FDA als GRAS (Generally Regarded as Safe) gekennzeichnet. Lesen Sie vor dem Verzehr immer das Etikett.

Ätherische Öle sollten von kleinen Kindern ferngehalten werden. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, wenden Sie sich vor der Anwendung an Ihren Arzt.


Seit dem Beginn der menschlichen Zivilisation kannte man die Vorteile von
ätherischen Ölen bereits. Die alten Ägypter verwendeten Sie bei rituellen Feierlichkeiten und dem Mumifizierungsprozess und im Laufe der Geschichte wurden diese Öle weiterhin hoch geschätzt und oft als Duftstoffe verwendet, verschenkt oder sogar als Währung gehandelt.

Die Popularität der ätherischen Öle hält in unserer modernen Zeit an. Viele Menschen tragen sie topisch auf die Haut auf oder geben ein paar Tropfen ins Badewasser, während andere die süßen Aromen dieser Öle mit einem Zerstäuber in Arbeits- oder Wohnbereiche sprühen. Es gibt jedoch noch eine andere Möglichkeit, ihre gesundheitlichen Vorteile zu genießen: die Zugabe von essbaren ätherischen Ölen zu Lebensmitteln. Es ist wirklich einfach und köstlich!

Diese ätherischen Öle können konsumiert werden – sie können entweder in ein Glas kaltes Wasser gegeben werden oder als Geschmackszusatz für Lebensmittel verwendet und eingenommen werden.

Anis (Pimpinella Anisum)

Ein seit der Römerzeit verwendetes ätherisches Öl. Es stammt von der Kräuterpflanze Anis.  Anis hat viele Vorteile:

  • Wenn über den Mund eingenommen, hilft er bei Verdauungsproblemen und hilft laut einer Studie im Journal of Ethnopharmacology auch dabei, die Symptome des Reizdarmsyndroms (IBS) zu lindern.
  • Nur 2 - 3 Tropfen in Wasser zum Gurgeln erfrischen den Atem.  
  • Ein Geschmackszusatz für Nahrungsmittel, einschließlich viele beliebte Backwaren, Soßen und mehr.
  • Es lindert Schmerzen, wenn es topisch auf schmerzende Muskeln oder Gelenke aufgetragen wird.
  • Verstärkt bei oraler Einnahme die Libido.
  • Verbessert laut einer Studie aus dem Jahre 2016 das Gedächtnis
  • Kann bei Erkältungen der Brust und Atemwegsinfektionen das Einatmen erleichtern.

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Bergamotte (Citrus Aurantium var. oder Citrus Bergamia.)

Bergamotte ist ein ätherisches Öl aus Zitrusfrüchten. Es wird seit der Antike verwendet. Mit schwarzem Tee vermischt ergibt es Earl Grey, einen auf der ganzen Welt häufig getrunkenen Tee. Zu den Vorteilen zählen:

  • Verdauungshilfe bei entzündlichen Darmerkrankungen, laut einer Studie in Clinical Nutrition
  • Hilft laut einer Studie in World Journal Gastroenterology aus dem Jahr 2017 bei der Behandlung von Fettleber
  • Senkt laut einer Studie von 2015 den Cholesterinspiegel und reduziert das Risiko auf Herzerkrankungen
  • Hat antibakterielle Eigenschaften, einschließlich der Abtötung von H. Pylori, dem Bakterium, das Magengeschwüre verursachen und laut einer Studie aus dem Jahre 2016 das Risiko auf Magenkrebs erhöhen.
  • Verbessert laut einer Studie im Journal of Clinical Psychopharmacology die Gehirnfunktion bei Personen mit Schizophrenie

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Nelke (Syzygium Aromaticum)

Die Nelke wird aus dem Nelkenbaum gewonnen und stammt aus Südostasien und Indonesien. Sie hat laut einer Studie von 2014 zahlreiche gesundheitliche Vorteile.

  • Lebensmittelaroma für Backwaren, Tees und Soßen
  • Bei topischer Anwendung auf Wunden können seine antibakteriellen Eigenschaften helfen, Infektionen zu verhindern.
  • Studien zeigen bei topischer Anwendung auf schmerzende Gelenke und Muskeln schmerzlindernde Eigenschaften und sie wurde seit dem 13. Jahrhundert bei Zahnschmerzen verwendet.
  • Kann topisch auf die Haut aufgetragen werden, um Insekten fernzuhalten, muss aber verdünnt werden.
  • Orale Soorbehandlung

Hinweis: Wenn Sie Blutverdünner nehmen, wenden Sie sich vor der Einnahme an Ihren Arzt.

Eukalyptus (Eucalyptus Globulus, Eucalyptus Sideroxylon und Eucalyptus Torquata)

Eukalyptus stammt aus Australien, wo Aborigines Eukalyptus zur Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündungen, Atemwegsinfektionen und Schmerzen eingesetzt haben. Vermeiden Sie den direkten Gebrauch des konzentrierten Öls - es muss verdünnt werden.

Zu den Vorteilen zählen:

  • Lebensmittelaromen in Tees, Wackelpudding und Soßen
  • Linderung einer Infektion der oberen Atemwege .  Die Inhalation einer pflanzlichen Mischung mit Eukalyptus minimiert laut mehrerer Studien die Infektionssymptome
  • Antibakterielle Eigenschaften laut einer Studie aus dem Jahr 2012, die ergab, dass es bei einer topischen Anwendung vor bakteriellen Hautinfektionen schützt
  • Kann bei topischer Anwendung Pilze abtöten.
  • Natürliches Deodorant bei topischer Anwendung auf die Achselhöhlen

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in den Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden. Hinweis: Eukalyptus vermischt sich beim Zerstäuben gut mit Lavendel  und Zitronenölen.

Ingwer (Zingiber Officinale)

Diese Pflanze wird seit Jahrhunderten verwendet. Dieses Kraut wird sowohl in Nahrungsmitteln als auch als ätherisches Öl verwendet. Ingwer bietet viele gesundheitliche Vorteile:

  • Lebensmittelaroma in Backwaren, Tees, Soßen, Dressings, Marinaden und vieles mehr
  • Verdauungshilfe, besonders beim Verzehr als Tee
  • Wird häufig von schwangeren Frauen und Personen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, gegen Übelkeit verwendet.
  • Abführende Wirkung
  • Antibakterielle Eigenschaften
  • Schmerzlinderung und entzündungshemmende Eigenschaften bei topischer Anwendung auf betroffene Gelenke

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in den Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Grapefruit (Citrus Paradisi)  

Die Grapefruit stammt von der Karibikinsel Barbados und ist eine Kreuzung aus Orange und Pomelo. China ist derzeit der weltweit führende Grapefruitproduzent, während die USA an zweiter Stelle stehen. Ätherisches Grapefruit-Öl wird aus der Frucht gewonnen und hat viele Vorteile:

  • Lebensmittelaroma in Tees, Dressings, Backwaren und mehr
  • Stress und Angst - Eine Studie in Complementary Therapies in Medicine aus dem Jahr 2017 zeigte, dass Patienten, die sich einer Koloskopie unterzogen, bei der Anwendung von Grapefruit-Öl dabei weniger Angst empfanden.
  • Aknebehandlung bei topischer Anwendung dank antimikrobieller Eigenschaften

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Lavendel (Lavandula Officinalis)

Der süße Geruch des Lavendel ist wahrscheinlich eines der bekanntesten ätherischen Öle. Seit Tausenden von Jahren von Kulturen auf der ganzen Welt eingesetzt, wurde es als erstes von den Griechen und Römern verwendet. Lavendel kann für folgendes verwendet werden:

  • Lebensmittelaroma in Backwaren, Fleischmarinaden, Tees und mehr
  • Übelkeit - Hilft dabei, Übelkeit zu lindern. Einen Tropfen hinter den Ohren auftragen oder einen Tropfen oral oder in einem kleinen Glas Wasser einnehmen
  • Hilft beim Verdauungsprozess
  • Das Inhalieren von Lavendel kann helfen, physische und psychische Stressniveaus abzubauen
  • Verbessert bei einer topischen Anwendung und Inhalation die Schlafqualität
  • Eine Studie aus dem Jahr 2017 belegte, dass Lavendel nach einer Operation am offenen Herzen den Blutdruck senken konnte. Eine Studie aus dem Jahr 2015 belegte ebenfalls eine positive Wirkung auf den Blutdruck
  • Hilft dabei, Schmerzen bei Verbrennungen zu lindern. Direkt auftragen oder mit Kokosöl mischen
  • Direkt auf die trockene Haut auftragen oder mit Kokosnussöl vermischen, um die Symptome von Ekzemen zu lindern  
  • Topisch anwenden, um Akne vorzubeugen oder zu behandeln
  • Hilft dabei,  Muskelkater und Gelenkschmerzen zu lindern, wenn es während einer Massage angewendet wird
  • Eine Studie im Journal of Hand Therapy aus dem Jahr 2017 legte nahe, dass Lavendel bei topischer Anwendung Schmerzen lindert
  • Studien mit Tiermodellen zeigen, dass Lavendelöl beim Haarwachstum helfen kann

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in den Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden. Ätherisches Lavendelöl lässt sich im Zerstäuber gut mit Nelken- und Rosmarinölen mischen.

Zitrone (Citrus Limonum)

Zitrone ist ein bekannter Duft, der sauer und süß zugleich ist. Dieses ätherische Öl wird aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften weithin in Schönheitsprodukten verwendet.

  • Kann zu Lebensmitteln hinzugegeben werden, einschließlich Tees, Soßen, Joghurt, Gewürze, Backwaren und vielen mehr.
  • Mit einem Glas Wasser eingenommen, kann es den Verdauungsprozess stimulieren
  • Antioxidative Eigenschaften helfen dabei, Viren im Rachen abzutöten. Kann gegurgelt werden.
  • Mit Wasser gemischt kann es zur sanften Reinigung von Oberflächen verwendet werden
  • Mit Kokosöl gemischt und auf die Haut aufgetragen schützt es vor Oxidation.            

Anwendung: Zerstäuber verwenden.  Einatmen. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Zitrone kann beim Zerstäuben gut mit Eukalyptusöl vermischt werden.

Oregano (Origanum Vulgare)

Oregano ist eine Blütenpflanze, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Sie wird seit Jahrhunderten verwendet und bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile.

  • Oregano schützt den Darm vor Schäden und hilft, dabei einen gesünderen Darm zu schaffen und die Symptome einer pathologisch durchlässigen Darmwand zu lindern.
  • Kann Lebensmitteln hinzugegeben werden, einschließlich Soßen, Fleisch, Dressings, Gewürzen und vielem mehr.
  • Studien zeigen, dass Oregano Atherosklerose oder Arterienverstopfung vorbeugt.
  • Hilft bei Verdauungsproblemen, wenn es oral eingenommen wird.
  • Antiparasitäre Eigenschaften
  • Schützt der Forschung in wissenschaftlichen Berichten zufolge vor Pilzinfektionen

Pfefferminze (Mentha Piperita)

Pfefferminze ist ein bekanntes Kraut und ätherisches Öl. Sie ist eigentlich ein Hybrid aus Wasserminze und Grüner Minze.  Ihr Geruch ist scharf und frisch und einer ihrer Hauptbestandteile ist Menthol. In jüngster Zeit wurde sie als Aroma in Kaugummis verwendet. Pfefferminze ist in Europa beheimatet und bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile.  

  • Pfefferminzöl hilft, die Symptome bei Patienten mit Reizdarmsyndrom (IBS) zu verbessern, wenn es eingenommen wird. Kann als Ätherisches Öl in Wasser oder als Kapsel-Rezept verzehrt werden
  • Kann zur Würze von Lebensmitteln und Tees verwendet werden
  • Kann bei Spannungskopfschmerzen hilfreich sein, wenn es auf den Nacken aufgetragen oder zerstäubt wird.
  • Bei topischer Anwendung kann es bei Nagelpilzinfektionen helfen.
  • Eine Studie aus dem Jahr 2012 belegte den Schutz vor Hautinfektionen
  • Die Inhalation einer pflanzlichen Mischung mit Pfefferminze minimierte Infektionssymptome
  • Studien zufolge hilft Pfefferminze bei topischer Anwendung Juckreiz in der Schwangerschaft zu minimieren. Sollten Sie schwanger sein, sprechen Sie vor der topischen oder oralen Anwendung mit Ihrem Arzt.
  • Hilft bei topischer Anwendung dabei, Hautreizungen zu lindern, die mit Ekzemen in Verbindung stehen
  • Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass es bei Auftragung auf die Kopfhaut beim Haarwachstum helfen könnte.

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Rosmarin (Rosmarinus Officinalis)

Rosmarin ist ein weit verbreitetes Kraut, das häufig in heimischen Gärten angebaut wird. Es wurde belegt, dass es viele gesundheitliche Vorteile bietet. Laut einem Bericht in der New York Times spielt Rosmarin eine große Rolle bei der Ernährung einer der gesündesten und ältesten Bevölkerungen der Welt in Acciaroli, Italien. Rosmarin kann für Folgendes verwendet werden:

  • Kann Lebensmitteln zugesetzt werden, einschließlich Dressings, Marinaden und Gewürzen.
  • Eine Studie aus dem Jahr 2017 kam zu der Schlussfolgerung, dass "die Inhalation von ätherischem Rosmarinöl das Zahlengedächtnis verbesserte"
  • Eine an Tieren durchgeführte Studie aus dem Jahr 2016 zeigte eine verbesserte Hirnfunktion bei verletzten Tieren
  • Eine Studie aus dem Jahr 2015 belegte bei topischer Anwendung auf der Kopfhaut ein verbessertes Haarwachstum.  Es dauerte jedoch sechs Monate, bis das Wachstum sichtbar wurde.
  • Die Inhalation einer pflanzlichen Mischung mit Rosmarin linderte die Symptome von Infektionen der oberen Atemwege
  • Dieses ätherische Öl hilft während der Massage die Muskeln zu entspannen und Muskelkrämpfe zu lindern
  • Studien zufolge ist Rosmarin eine starke Antioxidans
  • VORSICHT: Manche Personen können bei topischer Anwendung empfindlich auf dieses ätherische Öl reagieren und es könnten Hautreaktionen auftreten

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden. Rosmarin lässt sich gut mit Lavendel- und Pfefferminzölen mischen.  

Grüne Minze (Mentha Spicata, Synonym Mentha Viridis)

Auch bekannt als Gartenminze. Grüne Minze stammt aus Europa und Asien und wird aufgrund seines Geschmacks seit Jahrhunderten verwendet. In den späten 1800er Jahren fügte Charles Wrigley Grüne Minze zum als Gummi bekannten Extrakt der Mayas und Azteken hinzu. Dieses gummiartige Extrakt ist heutzutage als Kaugummi bekannt. Das spanische Wort für Kaugummi ist Chicle. Grüne Minze bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile und wird von vielen verwendet.

  • Sie kann als Tee verzehrt werden oder es können ein paar Tropfen des Öls in warmes Wasser gegeben werden.
  • Hilft laut einer Studie in Journal of Alternative and Complementary Medicine dabei, das Gedächtnis zu verbessern
  • Hat antifungielle Eigenschaften
  • Hilft laut BMC Complementary Medicine dabei, Entzündungen der Gelenke zu lindern
  • Wird in der türkischen Volksmedizin zur Behandlung von Sinus-Infektionen verwendet
  • Hilft laut einer Studie in  Phytotherapie Research dabei, den Hormonspiegel bei Frauen zu optimieren.

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Thymian (Thymus Vulgaris)

Thymian, auch als roter Thymian bekannt, ist ein uraltes Kraut mit medizinischen Eigenschaften. Er wurde von den Ägyptern während der Einbalsamierung verwendet und die Römer benutzen ihn, um Wohnräume zu reinigen. Dieses Heilkraut wurde zum ersten Mal in den Ebers-Schriftrollen erwähnt, einem alten medizinischen Text aus dem  16. Jahrhundert v. Chr.  

Die Thymusdrüse, die dem Immunsystem bei der Reifung hilft, erhielt ihren Namen aufgrund ihrer Ähnlichkeit zum Thymianblatt. Ironischerweise hilft Thymian bei der Bekämpfung von Infektionen und hat sowohl antibakterielle als auch antivirale Eigenschaften. Thymol ist ein bekannter aktiver Wirkstoff des Krauts.

  • Es kann Lebensmitteln zugesetzt werden, einschließlich Suppen, Soßen, Dressings und mehr
  • Anwendung in Maßen, da eine hohe Dosis Magenschmerzen verursachen kann.

Kann gut mit Rosmarin vermischt werden

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Zur oralen Einnahme können auch ein paar Tropfen in ein Glas Wasser gegeben werden.

Wintergrün (Gaultheria Procumbens)

Wintergrün wurde von den Ureinwohnern Nordamerikas verwendet. Es wurde in Tees verzehrt, um dabei zu helfen, Schmerzen und Halsschmerzen zu lindern, die durch Virusinfektionen verursacht werden. Die Blätter wurden ebenfalls von Indianern gekaut, um Karies vorzubeugen. Achtung: Sollten Sie Blutverdünner einnehmen, fragen Sie vor der Einnahme Ihren Arzt.

  • Kann für zusätzliches Aroma zu Lebensmitteln hinzugefügt werden
  • Kann als Tee verzehrt werden

Anwendung: Zerstäuber verwenden. 2-3 Tropfen mit Wasser in einen Zerstäuber geben. Einatmen. Einige Tropfen können in ein Glas Wasser gegeben werden, um sie oral einzunehmen.

Andere essbare ätherische Öle sind:

Quellen:

  1. Journal of  Ethnopharmacology. 2016 Dec 24;194:937-946. doi: 10.1016/j.jep.2016.10.083. Epub 2016 Nov 1.
  2. Mol Neurobiol. 2016 Nov;53(9):6557-6567. doi: 10.1007/s12035-016-9693-9. Epub 2016 Jan 14. Anise improves memory
  3. Clinical  Nutrition. 2015 Dec;34(6):1146-54. doi: 10.1016/j.clnu.2014.11.012. Epub 2014 Nov 27.
  4. Liu C, Liao J-Z, Li P-Y. Traditional Chinese herbal extracts inducing autophagy as a novel approach in therapy of nonalcoholic fatty liver disease. World Journal of Gastroenterology. 2017;23 (11):1964-1973. doi:10.3748/wjg.v23.i11.1964.
  5. Toth PP, Patti AM, Nikolic D, et al. Bergamot Reduces Plasma Lipids, Atherogenic Small Dense LDL, and Subclinical Atherosclerosis in Subjects with Moderate Hypercholesterolemia: A 6 Months Prospective Study. Frontiers in Pharmacology. 2015;6:299. doi:10.3389/fphar.2015.00299.
  6. Phytotherarpy Research. 2016 Sep;30(9):1404-11. doi: 10.1002/ptr.5646. Epub 2016 May 24.
  7. Journal Clinical Psychopharmacology. 2017 Aug;37(4):468-471. doi: 10.1097/
  8. Cortés-Rojas DF, de Souza CRF, Oliveira WP. Clove (Syzygium aromaticum): a precious spice. Asian Pacific Journal of Tropical Biomedicine. 2014;4(2):90-96. doi:10.1016/S2221-1691(14)60215-X.
  9. Phytomedicine. 2012 Aug 15;19(11):969-76. doi: 10.1016/j.phymed.2012.05.014. Epub 2012 Jun 26.
  10. Lete I, Allué J. The Effectiveness of Ginger in the Prevention of Nausea and Vomiting during Pregnancy and Chemotherapy. Integrative Medicine Insights. 2016;11:11-17. doi:10.4137/IMI.S36273.
  11. Intorasoot A, Chornchoem P, Sookkhee S, Intorasoot S. Bactericidal activity of herbal volatile oil extracts against multidrug-resistant Acinetobacter baumannii. Journal of Intercultural Ethnopharmacology. 2017;6(2):218-222. doi:10.5455/jice.20170411091159. (Ginger’s antimicrobial properties)
  12. Salamati A, Mashouf S, Mojab F. Effect of Inhalation of Lavender Essential Oil on Vital Signs in Open Heart Surgery ICU. Iranian Journal of Pharmaceutical Research: IJPR. 2017;16(1):404-409.
  13. Complement Ther Med. 2015 Jun;23(3):331-8. doi: 10.1016/j.ctim.2014.12.001. Epub 2014 Dec 11.
  14. Complement Ther Clin Pract. 2016 Nov;25:75-80. doi: 10.1016/j.ctcp.2016.08.002. Epub 2016 Aug 3.
  15. Journal  of Hand Therapy. 2017 Aug 10. pii: S0894-1130(16)30251-4. doi: 10.1016/j.jht.2017.07.004.
  16. Lee BH, Lee JS, Kim YC. Hair Growth-Promoting Effects of Lavender Oil in C57BL/6 Mice. Toxicological Research. 2016;32(2):103-108. doi:10.5487/TR.2016.32.2.103.
  17. Hong-kui Wei, Gang Chen, Ruo-Jing Wang, Jian Peng, Oregano essential oil decreased susceptibility to oxidative stress-induced dysfunction of intestinal epithelial barrier in rats, In Journal of Functional Foods, Volume 18, Part B, 2015, Pages 1191-1199
  18. Accessed February 14th, 2018 http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0278691510001754
  19. Puškárová A, Bučková M, Kraková L, Pangallo D, Kozics K. The antibacterial and antifungal activity of six essential oils and their cyto/genotoxicity to human HEL 12469 cells. Scientific Reports. 2017;7:8211. doi:10.1038/s41598-017-08673-9.
  20. Phytomedicine. 2012 Aug 15;19(11):969-76. doi: 10.1016/j.phymed.2012.05.014. Epub 2012 Jun 26.
  21. Ben-Arye E, Dudai N, Eini A, Torem M, Schiff E, Rakover Y. Treatment of Upper Respiratory Tract Infections in Primary Care: A Randomized Study Using Aromatic Herbs. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine: eCAM. 2011;2011:690346. doi:10.1155/2011/690346.
  22. Akhavan Amjadi M, Mojab F, Kamranpour SB. The Effect of Peppermint Oil on Symptomatic Treatment of Pruritus in Pregnant Women. Iranian Journal of Pharmaceutical Research: IJPR. 2012;11(4):1073-1077.
  23. Oh JY, Park MA, Kim YC. Peppermint Oil Promotes Hair Growth without Toxic Signs. Toxicological Research. 2014;30(4):297-304. doi:10.5487/TR.2014.30.4.297.
  24. Accessed January 27, 2018  https://www.nytimes.com/2016/10/20/world/what-in-the-world/rosemary-and-time-does-this-italian-hamlet-have-a-recipe-for-long-life.html?_r=0
  25. O.V. Filiptsova, L.V. Gazzavi-Rogozina, I.A. Timoshyna, O.I. Naboka, Ye.V. Dyomina, A.V. Ochkur, The essential oil of rosemary and its effect on the human image and numerical short-term memory, In Egyptian Journal of Basic and Applied Sciences, Volume 4, Issue 2, 2017, Pages 107-111.
  26. Neuroscience Letter. 2016 May 27;622:95-101. doi: 10.1016/j.neulet.2016.04.048. Epub 2016 Apr 22.
  27. Skinmed. 2015 Jan-Feb;13(1):15-21. Rosemary helps hair growth
  28. Pathophysiology. 2017 Sep 14. pii: S0928-4680(17)30005-6. doi: 10.1016/j.pathophys.2017.08.002.
  29. Herrlinger KA, Nieman KM, Sanoshy KD, et al. Spearmint Extract Improves Working Memory in Men and Women with Age-Associated Memory Impairment. Journal of Alternative and Complementary Medicine. 2018;24(1):37-47. doi:10.1089/acm.2016.0379.
  30. Pearson W, Fletcher RS, Kott LS, Hurtig MB. Protection against LPS-induced cartilage inflammation and degradation provided by a biological extract of Mentha spicata. BMC Complementary and Alternative Medicine. 2010;10:19. doi:10.1186/1472-6882-10-19.
  31. Karaca, N., Demirci, B. & Demirci, F. (2018). Evaluation of Lavandula stoechas L. subsp. stoechas L., Mentha spicata L. subsp. spicata L. essential oils and their main components against sinusitis pathogens. Zeitschrift für Naturforschung C, 0(0), pp. -. Retrieved 3 Mar. 2018, from doi:10.1515/znc-2017-0150
  32. Phytotherapy Research. 2007 May;21(5):444-7.
  33. Roy S., Chaurvedi P., Chowdhary A. Evaluation of antiviral activity of essential oil of Trachyspermum Ammi against Japanese encephalitis virus. Pharmacognosy Research. 2015;7(3):263–267. doi: 10.4103/0974-8490.157977.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Spirulina und Chlorella: Algen mit gesundheitlichen Vorteilen

Wellness

Gesundheitliche Vorteile von Arnica montana

Wellness

9 Gesundheitsvorteile von Coenzym Q10