beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Warum NAC und Glutathion wichtig für ein gesundes Immunsystem und mehr sind

Von Eric Madrid, MD

In diesem Artikel:


N-Acetyl l-Cystein (NAC) ist ein wirksames Antioxidans und wird aus einer natürlich auftretenden Aminosäure abgeleitet. Ärzte verwenden es zwar oft für Personen, die eine Oberdosis Paracetamol (Acetaminophen, Tylenol) eingenommen haben, es scheint aber, als könnte die Ergänzung mit NAC und/oder seinem Vorläufer Glutathion zusätzliche Vorteile bieten. Ein spezieller Interessenbereich der Forscher liegt in der Wirkung von NAC auf das Immunsystem. 

Wenn NAC eingenommen wird, wandelt der Körper das stabile NAC in das weniger stabile Glutathion um, welches aus drei Aminosäuren besteht : Glycin, Cystein und Glutaminsäure. Glutathion ist von Natur aus in Menschen, Tieren, Pflanzen und Pilzen vorhanden, wo es dabei hilft, Zellen vor oxidativen Schäden zu schützen. Weitehrin hilft Glutathion dem Körper beim "Recyceln" von Vitamin E und C. Studien zeigen, dass höhere Blutwerte von Glutathion mit einem geringeren Risiko auf Krankheiten in Verbindung gebracht werden, besonders bei der älteren Bevölkerung. 

Der Verzehr der folgenden schwefelreichen Nahrungsmittel kann bei der Optimierung der Glutathionwerte helfen. Falls dies nicht ausreichend ist, sollte die Ergänzung in Erwägung gezogen werden. 

Schwefelreiches Obst und Gemüse:

  • Avocado
  • Brokkoli
  • Kohl
  • Blumenkohl
  • Knoblauch
  • Grapefruit
  • Grünkohl
  • Zwiebeln
  • Tomaten

Cysteinreiche Nahrungsmittel wir Hühnchen, Pute, Joghurt, Käse, Eier, Sonnenblumenkerne und Hülsenfrüchte können ebenfalls bei der Erhöhung der Glutathionwerte im Blut helfen. NAC ist das Ergänzungsmittel, das normalerweise zur Erhöhung der Glutathionwerte eingenommen wird. Einige Personen entscheiden sich dafür,  Glutathion als zusätzliches Ergänzungsmittel einzunehmen. 

Befürworter vermuten, dass NAC/Glutathion bei den folgenden Zuständen helfen kann.

Immunsystem und Infektionen

Ein gesundes Immunsystem ist wichtig, um gefährliche Erreger abzuwehren, denen wir in unserem täglichen Leben ausgesetzt sind, einschließlich Viren, Bakterien und Pilzen. Je nach angeborener und adaptiver Immunstärke, kann die Gesundheit des Immunsystems durch viele Faktoren des Lebensstils beeinträchtigt werden, von Bewegung über Schlafgewohnheiten bis hin zur Ernährung und der Stressbewältigung. 

Es gibt auch Beweise, dass Glutathion eine wichtige Rolle dabei spielen kann, das Immunsystem stark zu halten. Studien zeigen, dass Glutathion, welches von Natur aus in der Leber produziert wird, wichtig dafür ist, dass Ihre weißen Blutkörperchen, oder Lymphocyten, darauf vorbereitet sind, Infektionen und Krankheiten zu bekämpfen. 

Eine Studie aus dem Jahre 2011 zeigte, dass die folgenden Zustände mit niedrigen Glutathionwerten im Blut in Verbindung stehen.

  • Akute Lungenverletzung /akutes Lungenversagen
  • Chronische Bronchitis
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung
  • Cystische Fibrose
  • Idiopathische Lungenfibrose
  • Zahlreiche bakterielle und virale Infektionen 

Eine Ernährung mit schwefel- und cysteinreichen Lebensmitteln kann die Glutathionwerte im Körper erhöhen. Sollte die Ernährung allein zur Erhöhung von Glutathion im Blut nicht ausreichen, kann ein Ergänzungsmittel eingenommen werden. 

Atemwegsgesundheit

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung, welche die Lungenaufblähung und chronische Bronchitis einschließt, ist eine häufige Atemwegsbeschwerde, die normalerweise durch das Rauchen verursacht wird. Arzneitmittel sind zwar hilfreich dabei, vielen, die unter dieser entzündlichen Lungenkrankheit leiden, bei der Atmung zu helfen, viele bevorzugen jedoch natürlichere Herangehensweisen. 

Oft werden verschreibungspflichtige Medikamente in Verbindung mit einem Ergänzungsmittel wie NAC verwendet, was eine der häufigsten Anwendungsweisen ist. Man kann NAC zwar als orales Ergänzungsmittel einnehmen, eine orale Lösung kann aber in spezialisierten Apotheken auch in einem Nebulisator verwendet werden. 

Eine Studie aus dem Jahre 2012 zeigte, dass NAC hilfreich dabei sein kann, überschüssigen Schleim lösen könnte, die sich bei geschwächtern Personen ansammeln kann, während eine Studie aus dem Jahre 2013 in Chest ebenfalls eine positive Wirkung in den Lungen von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung zeigte. Eine Studie aus dem Jahre 2016 in Respiratory Medicine kam zu dem Schluss, dass "NAC antibakterielle Eigenschaften und die Fähigkeit dazu besitzt, die Bildung von Biofilm zu stören und Biofilme zu lösen." Den Forschern zufolge werden jedoch zusätzliche Studien benötigt. 

Eine Studie aus dem Jahre 2014 diskutierte Beweise dafür, dass NAC bei der Reduzierung von Erbitterungen von chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen helfen und die Funktion der Atemwege verbessern könte. Eine Studie aus dem Jahre 2016 in Expert Review of Respiratory Medicine kam zu dem Schluss, das NAC-Dosierungen über 1.200 mg am Tag dabei helfen könnten, akuten Erbitterungen bei Patienten mit einer chronisch obstruktiver Lungenerkrankung vorzubeugen, da viele Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen während eines akuten Anfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Forscher sagten weiterhin aus, dass 600 mg am Tag ausreichend wären, um dabei zu helfen, Patienten mit chronischer Bronchitis zu stabilisieren. 

Studien aus dem Jahre 2015 und 2018 zeigten jedoch keine deutliche Wirkung von NAC bei Patienten mit Lungenerkrankungen bei oraler Einnahme oder Inhalation. Es gab auch keine berichteten Schädigungen, also kann es sicher ausprobiert werden. Mein Rat wäre: Bei positiver Wirkung weiter einnehmen. Ohne positive Wirkung einfach aufhören. 

Lebergesundheit

Die Leber ist der Haupt-Blutfilter des Körpers und Verantwortlich dafür, potenziell gefährliche Chemikalien (Pestizide, Alkohol, Medikamente und mehr) aus dem Blut zu entfernen. NAC hilft dabei, die Leber vor Toxinen wie Acetaminophen (Paracetamol), Alkohol und anderen Umweltchemikalien zu schützen. Es hilft dem Körper auch dabei, intrazellulares  Glutathion, aufzubauen, was es der Leber erlaubt, Chemikalien auszuscheiden.

Personen, die regelmäßig Acetaminophen (Tylenol, Paracetamol) für chronische Schmerzen einnehmen, sollten sich darüber im Klaren sein, dass dies zusätzlichen Stress auf die Leber ausüben und Glutathionwerte senken kann. Meiner Meinung nach sollte die Ergänzung mit NAC oder N-Acetyl-Cystein zur Minimierung des Leberstresses in Betracht gezogen werden.

Herzgesundheit

Herzerkrankungen sind ein führender Killer in den Vereinigten Staate, Europa und Asien. Da leider immer mehr Länder den westlichen Lebensstil anstelle der Ernährung Ihrer Vorfahren übernehmen, werden Herzerkrankungen sich weiterhin ausbreiten. Alleine in den Vereinigten Staaten fallen jedes Jahr fast 1 Million Menschen Herz- und Gefäßerkrankungen unnötig zum Opfer. Herzinfarkte und daraus resultierende Herzschäden werden durch Herzerkrankungen verursacht. 

Diabetes und erhöhter Blutzucker können das Herz ebenfalls negativ beeinflussen, was das Risiko auf einen Herzinfarkt erhöht. Eine Studie aus dem Jahre 2016 an Ratten zeigte, dass "zuckerbedingte Schäden" am Herzgewebe minimiert werden könnten, wenn die Testpersonen mit NAC ergänzten. Dies lässt vermuten, dass NAC das Herz von Personen mit Diabetes schützen könnte. 

Eine Studie aus dem Jahre 2018 an Ratten zeigte, dass NAC bei der Reduzierung von durch schlechter Sauerstoffzufuhr zum Herzen verursachten Verletzungen helfen könnte. Eine weitere Studie aus dem gleichen Jahr zeigte eine schützende Wirkung des Herzgewebes vor Herzinfarkten. 

Eine Menschenstudie im Jahre 2018 untersuchte Patienten mit vergrößertem Herzen, insbesondere einen Zustand, den Ärzte als hypertrophe Kardiomyopathie (HKM) bezeichnen. In der doppelblind randomisierten, geschlechterabgeglichenen und placebokontrollierten Studie wurde Patienten entweder eine Placebopille oder NAC mit einer Dosierung von 2.400 mg am Tag verabreicht. In der Studie, die insgesamt über 12 Monate durchgeführt wurde, nahmen 29 Patienten NAC ein, während 13 in die Placebogruppe eingeteilt wurden. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass eine geringfügige Verbesserung vorlag, aufrung der geringen Anzahl der Patienten in dieser Studie keine festen Schlüsse gezogen werden könnte. 

Eine Studie aus dem Jahre 2019 zeigte, dass NAC dabei helfen könnte, das Herz von Ratten vor den Nebenwirkungen von Chemotherapie-Medikamenten zur Krebsbehandlung zu schützen. Wichtig: Falls Sie sich einer Krebsbehandlung unterziehen, ist es sehr wichtig, dass Sie vor dem Beginn der Einnahme eines Ergänzungsmittels mit Ihrem Arzt sprechen. 

Geistige Gesundheit

Mentale Störungen wie Angstzustände, Depression und Schizophrenie sind eine Herausforderung für Patienten, Familien und Gemeinschaften. Ernährung und Bewegung sind wichig zur Absicherung optimaler Gesundheit und des Wohlbefindens und es werden häufig Medikamente von Ärzten verschrieben, um bei der Behandlung chemischer Ungleichgewichte zu helfen. Sie helfen zwar häufig, viele Personen nehmen die von Ärzten empfohlenen Medikamente jedoch nicht ein, da sie Angst vor Nebenwirkungen haben. Es wird oft nach natürlichen Behandlungen gesucht und NAC wird häufig verwendet. Es könnte eine Wirkung vorhanden sein.

Eine Studie aus dem Jahre 2018 zeigte, dass NAC eine hilfreiche Behandlungsmethode für Personen mit bipolarer Depression sein könnte, während eine Studie aus dem Jahre 2016 vermuten lässt, dass NAC hilreich sein könnte, wenn es zusätzlich zu Routine-Medikamenten zur Behandlung von Schizophrenie eingenommen wird. 

Eine weitere Studie aus dem Jahre 2018 untersuchte ebenfalls Patienten mit Schizophrenie. Es handelte sich um eine 12-wöchige, doppelblind randomisierte und placebokontrollierte klinische Studie. Ihr Ziel war es, die Wirksamheit von 1.200 mg N-Acetyl-Cystein (NAC) oder einem Placebo als Zusatz zu konventionellen Schizophrenie-Medikamenten auszuwerden. Insgesamt wurden 84 Patienten mit chronischer Schizophrenie untersucht. Bei der NAC-Gruppe trat im Vergleich zur Placebogruppe eine Verbesserung vor. 

Eine Studie aus dem Jahre 2017 in Psychological Medicine kam zu dem Schluss, dass "NAC eine Wirkung auf die kognitive Leistung bei Psychose haben könnte, da bei der NCA-Gruppe im Vergleich zur Placebogruppe eine deutliche Verbesserung des Erinnerungsvermögens beobachtet werden konnte. 

Fruchtbarkeit

Fruchtbarkeitsprobleme sind ein häufiges Problem, unter dem Millionen von Menschen auf der ganzen Welt leiden. Sie haben viele Ursachen und Frauen und Männer sind betroffen. NAC scheint aufgrund seine Gehaltes an Antioxidantien eine wichtige Rolle für die Fruchtbarkeit zu spielen. 

Polyzystisches Ovarsyndrom (PCOS) ist eine häufige Ursache für Unfruchtbarkeit. Dieser Zustand wird glücklicherweise oft durch die Ernährung und den Lebensstil ausgelöst, also können angemessene Änderungen, einschließlich Gewichtsverlust, dabei helfen, dass Schwangerschaften erfolgreich sind. Manchmal werden jedoch Medikamente benötigt.

Eine Studie aus dem Jahre 2017 zeigte, dass NAC im Falle einer Einnahme mit häufig verwendeten Medikamenten für polyzystisches Ovardsyndrom eine postive Wirkung für Frauen haben könnte, die versuchen, schwanger zu werden. Hinweis: Sprechen Sie vor der Einnahme von Ergänzungsmitteln mit Ihrem Arzt. 

Eine Studie aus dem Jahre 2020 verglich NAC mit Metformin, einem häufig verwendeten Medikament für polyzystisches Ovardanydrom. Sie kam zu dem Scluss, dass NAC nicht nur beim Abnehmen half, sondern auch den Testosteronspiegel bei Frauen senkte. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass NAC als Alternative zu Metformin betrachtet werden könnte. Die Schwangerschaftsraten waren in beiden Gruppen ähnlich.

Eine Studie aus dem Jahre 2019 zeigte auch Hoffnung für Männer, die suboptimale Spermienqualität aufwiesen. In der Studie wurde die Anzahl und die Beweglichkeit der Spermien untersucht und die Forscher kamen zu dem Schluss, dass "Die Ergänzung mit NAC 

Spermienwerte verbessern und den oxidativen/antioxidativen Status von unfruchtbaren Männern verbessern könnte”

Blutzucker-Kontrolle

Weltweit leiden mehr als 422 Millionen Menschen unter Diabetes. Die große Mehrheit – 90 bis 95 Prozent – leiden unter Typ-2-Diabetes, einem Zustand, der hauptsächlich durch Lebensstil-Faktoren ausgelöst wird, wie schlechte Ernährung und begrenzte körperliche Bewegung. Diabetes Typ I lässt sich nicht verhindern, wenn er begonnen hat und trifft uaf, wenn das Immunsystem fälschlicherweise die Bauchspeicheldrüse angreift, was diese davon abhält, Insulin auszuscheiden. 

Eine Studie aus dem Jahre 2018 im American Journal of Cardiovascular Drugs zeigte, dass die Herzen von Diabetespatienten im Falle von einer Ergänzung mit NAC besser geschützt waren. Die Forscher erwähnten spezifisch, dass "NAC durch die Hemmung oxidativen Stresses ein starkes Potenzial zum Schutz eines Diabetikerherzens mit Risiko auf einen Herzinfarkt haben kann..." 

Weiterhin behandelte ein Übersichtsartikel in Pharmaceutical Research Beweise, die zeigen, dass NAC bei der Verbesserung der Insulinempfindlichkeit bei Personen mit Insulinresistenz, Prädiabetes und Diabetes helfen könnte. 

Die Einnahme von Diabetes-Ergänzungsmitteln kann zwar für einige Personen mit dieser Krankheit Wirkung zeigen, die Grundlage für die Kontrolle des Blutzuckerspiegels sind aber gesunde Änderungen am Lebensstil. Personen mit Diabetes sollten die Einnahme Ihrer Medikamente niemals einstellen, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren.

Quellen:

  1. Julius M, Lang CA, Gleiberman L, Harburg E, DiFranceisco W, Schork A. Glutathione and morbidity in a community-based sample of elderly. J Clin Epidemiol. 1994;47(9):1021–1026. doi:10.1016/0895-4356(94)90117-1Dröge W, Breitkreutz R. Glutathione and immune function. Proc Nutr Soc. 2000;59(4):595–600. doi:10.1017/s0029665100000847
  2.  Ghezzi P. Role of glutathione in immunity and inflammation in the lung. Int J Gen Med. 2011;4:105–113. Published 2011 Jan 25. doi:10.2147/IJGM.S15618Sadowska AM. N-Acetylcysteine mucolysis in the management of chronic obstructive pulmonary disease. Ther Adv Respir Dis. 2012;6(3):127–135. doi:10.1177/1753465812437563
  3.  Tse HN, Raiteri L, Wong KY, et al. High-dose N-acetylcysteine in stable COPD: the 1-year, double-blind, randomized, placebo-controlled HIACE study. Chest. 2013;144(1):106–118. doi:10.1378/chest.12-2357
  4.  Santus P, Corsico A, Solidoro P, Braido F, Di Marco F, Scichilone N. Oxidative stress and respiratory system: pharmacological and clinical reappraisal of N-acetylcysteine. COPD. 2014;11(6):705–717. doi:10.3109/15412555.2014.898040
  5.  Matera MG, Calzetta L, Cazzola M. Oxidation pathway and exacerbations in COPD: the role of NAC. Expert Rev Respir Med. 2016;10(1):89–97. doi:10.1586/17476348.2016.1121105
  6.  Ayfer Aytemur Z, Baysak A, Ozdemir O, Köse T, Sayiner A. N-acetylcysteine in patients with COPD exacerbations associated with increased sputum. Wien Klin Wochenschr. 2015;127(7-8):256–261. doi:10.1007/s00508-014-0692-4
  7.  Kalyuzhin OV. Effect of N-acetylcysteine on mucosal immunity of respiratory tract. Ter Arkh. 2018;90(3):89–95. doi:10.26442/terarkh201890389-95
  8.  Fundam Clin Pharmacol. 2018 Nov 24. doi: 10.1111/fcp.12437. (NAC and Acetaminophen)
  9.  Fisher ES, Curry SC. Evaluation and treatment of acetaminophen toxicity. Adv Pharmacol. 2019;85:263–272. doi:10.1016/bs.apha.2018.12.004
  10.  Su W, Zhang Y, Zhang Q, et al. N-acetylcysteine attenuates myocardial dysfunction and postischemic injury by restoring caveolin-3/eNOS signaling in diabetic rats. Cardiovasc Diabetol. 2016;15(1):146. Published 2016 Oct 12. doi:10.1186/s12933-016-0460-z
  11.  Bartekova M, Barancik M, Ferenczyova K, Dhalla NS. Beneficial Effects of N-acetylcysteine and N-mercaptopropionylglycine on Ischemia Reperfusion Injury in the Heart. Curr Med Chem. 2018;25(3):355–366. doi:10.2174/0929867324666170608111917
  12. Zaki SM, Abdalla IL, Sadik AOE, Mohamed EA, Kaooh S. Protective Role of N-Acetylcysteine on Isoprenaline-Induced Myocardial Injury: Histological, Immunohistochemical and Morphometric Study. Cardiovasc Toxicol. 2018;18(1):9–23. doi:10.1007/s12012-017-9407-1
  13. Marian AJ, Tan Y, Li L, et al. Hypertrophy Regression With N-Acetylcysteine in Hypertrophic Cardiomyopathy (HALT-HCM): A Randomized, Placebo-Controlled, Double-Blind Pilot Study. Circ Res. 2018;122(8):1109–1118. doi:10.1161/CIRCRESAHA.117.312647
  14.  Gunturk EE, Yucel B, Gunturk I, Yazici C, Yay A, Kose K. The effects of N-acetylcysteine on cisplatin induced cardiotoxicity. Bratisl Lek Listy. 2019;120(6):423–428. doi:10.4149/BLL_2019_068
  15.  Bauer IE, Green C, Colpo GD, et al. A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Study of Aspirin and N-Acetylcysteine as Adjunctive Treatments for Bipolar Depression. J Clin Psychiatry. 2018;80(1):18m12200. Published 2018 Dec 4. doi:10.4088/JCP.18m12200
  16. Miyake N, Miyamoto S. Nihon Shinkei Seishin Yakurigaku Zasshi. 2016;36(2):29–35.
  17.  Rapado-Castro M, Dodd S, Bush AI, et al. Cognitive effects of adjunctive N-acetyl cysteine in psychosis. Psychol Med. 2017;47(5):866–876. doi:10.1017/S0033291716002932
  18.  Adeoye O, Olawumi J, Opeyemi A, Christiania O. Review on the role of glutathione on oxidative stress and infertility. JBRA Assist Reprod. 2018;22(1):61–66. Published 2018 Mar 1. doi:10.5935/1518-0557.20180003
  19.  Nemati M, Nemati S, Taheri AM, Heidari B. Comparison of metformin and N-acetyl cysteine, as an adjuvant to clomiphene citrate, in clomiphene-resistant women with polycystic ovary syndrome. J Gynecol Obstet Hum Reprod. 2017;46(7):579–585. doi:10.1016/j.jogoh.2017.07.004
  20.  Jannatifar R, Parivar K, Roodbari NH, Nasr-Esfahani MH. Effects of N-acetyl-cysteine supplementation on sperm quality, chromatin integrity and level of oxidative stress in infertile men. Reprod Biol Endocrinol. 2019;17(1):24. Published 2019 Feb 16. doi:10.1186/s12958-019-0468-9
  21. Dludla PV, Dias SC, Obonye N, Johnson R, Louw J, Nkambule BB. A Systematic Review on the Protective Effect of N-Acetyl Cysteine Against Diabetes-Associated Cardiovascular Complications. Am J Cardiovasc Drugs. 2018;18(4):283–298. doi:10.1007/s40256-018-0275-2
  22. Dludla PV, Mazibuko-Mbeje SE, Nyambuya TM, et al. The beneficial effects of N-acetyl cysteine (NAC) against obesity associated complications: A systematic review of pre-clinical studies. Pharmacol Res. 2019;146:104332. doi:10.1016/j.phrs.2019.104332

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

8 Ergänzungsmittel zur Unterstützung des Immunsystems von Kindern

Wellness

Was ist das Mikrobiom und wie beeinflusst es das Immunsystem?

Wellness

7 Ergänzungsmittel, um Stress zu bewältigen und sich in der neuen Normalität zurecht zu finden.