Ihre Präferenzen wurden für diese Sitzung aktualisiert. Um Ihre Account-Einstellungen dauerhaft zu ändern, gehen Sie zu
Zur Erinnerung: Sie können Ihr bevorzugtes Land oder Ihre bevorzugte Sprache jederzeit in
checkoutarrow
CH
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

4 Natürliche Energie-Hacks

Von Manuel Villacorta, RD

Eine häufige Beschwerde, die man heutzutage von Leuten hört, ist, wie müde sie sind. Tatsächlich herrscht Energiemangel, da ein Tag nicht genug Zeit hat, man weniger schläft und man sich schlecht ernährt. Manchmal können diese sechs Tassen Kaffee am Tag jedoch ihren Preis haben. Wenn Sie sich so fühlen, ist es vielleicht an der Zeit, über diese natürlichen Energie-Hacks nachzudenken.

Naschen

Snacks können ein mächtiges Werkzeug zur Energiesteigerung sein. Dies liegt daran, dass der Blutzucker zwischen den Mahlzeiten sinken kann und ein niedriger Blutzuckerspiegel wenig Energie bedeutet. Daher ist es zum Energiesparen ideal, alle 3-4 Stunden etwas zu essen, einschließlich Mahlzeiten und Snacks zwischen diesen. Brauchen Sie eine gute Snack-Idee? Probieren Sie es mit Pistazien. Sie sind nicht nur ein einzigartig leckeres Nahrungsmittel – das Tolle daran, Pistazien zu naschen, ist, dass man die Schale öffnen muss, um an sie heranzukommen, was bei der Portionskontrolle helfen kann. Das ist weit davon entfernt, normale Snacks vor dem Fernseher zu naschen!

Die richtigen Lebensmittel essen

Welche Nahrungsmittel helfen also? Kohlenhydrate sind die besten Energiequellen unter den drei Makronährstoffen, die anderen sind Protein und Fett. Das liegt daran, dass Muskeln und Gehirn mit der Glukose aus Kohlenhydraten am besten laufen. Protein ist auch eine gute Energiequelle, da ein Mangel an Protein nachweislich zu Müdigkeit führt. Darüber hinaus sorgt Protein als langanhaltende Energiequelle dafür, dass Sie sich lange satt fühlen. Zum Schluss ist Magnesium ein Mineralstoff, von dem sich gezeigt hat, dass er bei der Energieversorgung hilft. Gute Quellen für Magnesium sind Zartbitter-Schokolade, Avocados, Nüsse und Samen, die als Bonus auch Antioxidantien und gesunde Fette enthalten.

Hydration

Ganz einfach – Wasser trinken! Dehydrierung kann ohne Vorwarnung auftreten, ist aber eines der bekanntesten Symptome für Müdigkeitsgefühle. Sollten Sie etwas mit mehr Geschmack bevorzugen, können Sie  Wassertropfen mit verschiedenen Geschmäckern ausprobieren. So oder so, 6-8 Gläser plus das, was aus Nahrungsmitteln oder Getränken gewonnen wird, sind ausreichend. In diesem Sinne können andere Substanzen anstatt Kaffee verwendet werden, auf den sich viele als Koffeinquelle verlassen. Die Maca-Wurzel ist ein kraftvoller, natürlicher Energiebooster, genau wie grüner Tee und Ginseng.

Entspannung

Eine der vergessenen Gesundheitsprinzipien, von dem ich meinen Klienten rate, es nicht zu vergessen, ist das Stressmanagement. Dies ist besonders wichtig, wenn es um Energie geht. Hormone wie Kortisol werden produziert, wenn der Körper unter übermäßigem Stress steht und durch die Sie sich ausgelaugt fühlen können. Wenn Sie sich trotz einer vollen Nacht voll Schlaf und angemessenen Mahlzeiten chronisch müde fühlen, sollten Sie vielleicht darüber nachdenken, Ihr Stressniveau zu senken. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist eine Tasse Tee hier und da. Sie können Schlafenszeit-, Energie- und sogar Stimmungstees finden, die Ihnen dabei helfen können, etwas, was Ihnen Stress bereitet, beiseite zu legen.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Wellness

Könnte Meereskollagen die bessere Option für Sie sein?

Wellness

Beta Carotin – die fünf wichtigsten gesundheitlichen Vorzüge

Wellness

Vier gesundheitliche Vorteile von Pektin