header_search header_signed-out header_signed-in header_cart sharefilled circlex circleexclamation iherbleaf
checkoutarrow
CH
Produkt zu Einkaufswagen hinzugefügt
Summe:
Rabatt:
Zusammen:
Menge:
Cart Total:
Kasse
Kunden kauften auch:
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Gesundheitszustände

Selbst gemachte Pfeffercreme zur Behandlung von Arthritis & Gelenkschmerzen

8 Februar 2018

Arthritische Gelenkschmerzen können durch die Verwendung von scharfen Peperonischoten gemildert werden.

Arthritische Gelenkschmerzen können für Menschen, die an Rheuma und Osteoarthritis leiden, unerträglich sein. Es ist kaum zu glauben, aber die meisten freiverkäuflichen Gelenkcremes enthalten einen Inhaltsstoff, der in pikanten Peperonischoten enthalten ist.

Peperoniarten, wie Cayenne und Habanero, enthalten Capsaicin. Capsaicin ist der Wirkstoffe im Inneren der Peperoni, das ihnen ihr scharfes Aroma verleiht und die brennende, würzige Schärfe in vielen Lieblingsgerichten hervorruft. Obgleich es nicht sehr eingängig erscheinen mag, einen scharfen Inhaltsstoff einer Peperoni auf ein Gelenk zu geben, um Schmerzen zu lindern, enthalten die frei verkäuflichen Arzneimittel diesen Inhaltsstoff aufgrund seiner Fähigkeit, Schmerzen zu lindern. Capsaicin senkt die Menge an Substanz P, einem Neurotransmitter. Substanz P ist der Neurotransmitter, der Schmerzsignale an das Gehirn sendet. Wenn also die Menge der Substanz P gesenkt wird, verringert sich auch die Menge der Schmerzen.

Während frei verkäufliche Mittel leicht zu beschaffen sind, ist auch eine vergleichbare Creme zu Hause leicht zuzubereiten. Die Herstellung von hausgemachter Arthritiscreme stellt sicher, dass sie mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne Zusatz von Konservierungsstoffen oder Chemikalien hergestellt wird.

Die Unterscheidungsmerkmale zwischen den Rezepturen sind vor allem die Capsaicinmenge in der Creme. Capsaicin kann beim ersten Auftragen auf die Haut ein anfangs brennendes Gefühl auslösen. Einige Patienten reagieren empfindlicher auf Capsaicin als andere.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass beim Umgang mit scharfen Peperoni Handschuhe getragen werden sollten. Der Grund dafür ist, dass das Capsaicin an den Händen haften bleiben und bei Kontakt mit dem Gesicht zu schweren Verbrennungen der Augen und des Mundes führen kann. Es kann auch sinnvoll sein, während des Kochvorgangs eine Schutzbrille zu tragen, weil die Peperonischoten auch spritzen können.

Capsaicin-Creme Rezept

Capsaicincreme das Basisrezept für leichte bis mittelschwere Arthritisschmerzen. Eine mäßige Menge Capsaicin wird vom Cayennepfeffer freigegeben.

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Mischen Sie den Cayennepfeffer mit einem Öl Ihrer Wahl.
  2. In einem Doppelkocher 5 bis 10 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen.
  3. Rühren Sie die Bienenwachsperlen unter.
  4. Rühren Sie die Masse, bis sie vollständig geschmolzen und gut vermengt ist.
  5. Stellen Sie die Mischung im Kühlschrank 10 Minuten kalt und verrühren Sie diese dann mit einem Schneebesen.
  6. Lassen Sie die Mischung nochmals 10 bis 15 Minuten abkühlen, rühren Sie diese danach nochmals um.
  7. Geben Sie die Mischung in das Glas und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

Die Creme bleibt im Kühlschrank bis zu zwei Wochen frisch.

Superstarke Creme

Diese superstarke Creme ist genau wie sie klingt. Sie enthält Habanero-Pfeffer, der eine große Menge Capsaicin enthält. Sie sollte bei mittlerem bis starkem Arthritisschmerz angewendet werden. Bei der ersten Anwendung kann ein intensiveres Brennen spürbar werden. Bei einigen Patienten kann es zu Hautreizungen kommen. Sollte dies der Fall sein, sollten Sie die Anwendung umgehend einstellen. Bei der Herstellung dieser Creme ist es äußerst wichtig, Schutzkleidung wie Handschuhe und Schutzbrille zu tragen.

Inhaltsstoffe:

Zubereitung:

  1. Mischen Sie die Habanero mit einem Öl Ihrer Wahl.
  2. In einem Doppelkocher 5 bis 10 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen.
  3. Rühren Sie die Bienenwachsperlen unter.
  4. Stellen Sie die Mischung im Kühlschrank 10 Minuten kalt und verrühren Sie diese dann mit einem Schneebesen.
  5. Lassen Sie die Mischung nochmals 10 bis 15 Minuten abkühlen, rühren Sie diese danach nochmals um.
  6. Geben Sie die Mischung in das Glas und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

Die Creme bleibt im Kühlschrank bis zu zwei Wochen frisch.

Little-Bit Extracreme

Die Little-Bit Extracreme enthält Cayenne und andere Heilpflanzen, für ihre kräftige Wirkung. Die zusätzlichen Pflanzen Kurkuma und Ingwer haben einen antientzündlichen Effekt und die schmerzreduzierenden Eigenschaften unterstützen das Capsaicin dabei, die Schmerzen aus den Gelenken zu beseitigen.

Zutaten:

  • Glasgefäß mit fest schließendem Deckel

Zubereitung:

  1. Cayennepfeffer, Kurkuma und gemahlenen Ingwer verrühren.
  2. Die Mischung in einem Doppelkochtopf in das Öl Ihrer Wahl geben.
  3. Bei mittlerer Hitze erwärmen und die Bienenwachsperlen hinzufügen.
  4. Rühren, bis das Bienenwachs vollständig geschmolzen ist.
  5. Im Kühlschrank 10 Minuten kaltstellen und dann verrühren.
  6. Im Kühlschrank nochmals 10 bis 15 Minuten kaltstellen und nochmals umrühren.
  7. Die Mischung in das Glasgefäß geben.

Im Kühlschrank bis zu zwei Wochen haltbar. Diese Mixtur sollte sorgfältig aufgetragen und eingerieben werden, damit sie vollständig trocknen kann. Die Kurkuma in der Mischung wird Flecken hinterlassen.

Anwendung der Creme

Nach der Wahl der entsprechenden Creme ist es wichtig, die Creme richtig aufzutragen, um den maximalen Nutzen zu erzielen. Die Creme sollte tief in das betroffene Gelenk einmassiert werden, um Schmerzen zu reduzieren. Die Massage regt die Blutzirkulation um das betroffene Gelenk herum und in das betroffene Gelenk an. Dieses zirkulierende Blut enthält den dringend benötigten Sauerstoff, der besonders bei der Behandlung von Osteoarthritis hilfreich ist.

Manche mögen die kleinen Stücke nicht, die nach dem Kochen in der Creme bleiben. Um sie zu entfernen, mischen Sie das Öl und die Gewürze, wie es in den jeweiligen Rezepturen steht. Anstatt das Bienenwachs nach dem Mischen zu schmelzen, kochen Sie das Öl und die Gewürze 15 Minuten lang. Danach vom Herd nehmen und die Gewürze 30 Minuten im Öl ziehen lassen.

Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, die Mischung durch ein Seihtuch abseihen und das aufgegossene Öl aufbewahren. Die Bienenwachsperlen in einen Doppelkessel geben und schmelzen lassen. Wenn die Masse geschmolzen ist, geben Sie das aufgegossene Öl dazu und rühren Sie gut um. Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, kann der Rest des Rezepts wie beschrieben weiterverfolgt werden.

Bei der Herstellung dieser Rezepte ist es wichtig zu verstehen, dass die verwendeten Gewürze, insbesondere das Kurkuma die Kleidung beflecken können. Es empfiehlt sich bei der Herstellung keine hochwertige Kleidung oder einen Schurz zu tragen.

Wer sowohl an Rheuma als auch an Osteoarthritis leidet, kann mit der Verwendung von Capsaicincremes möglicherweise ein Leben mit weniger Symptomen leben. Die rezeptfrei erhältlichen Cremes gegen Gelenkschmerzen enthalten Capsaicin, aber auch Konservierungs- und Inhaltsstoffe, die für die Schmerzlinderung nicht notwendig sind. Das gute Gefühl, das Sie bei der eigenen Herstellung von Gelenkschmerzcreme haben, kann besonders angenehm für Patienten sein, die empfindlich auf künstliche Inhaltsstoffe reagieren.

Die Herstellung dieser Cremes zu Hause ist eine gute Möglichkeit, zu kontrollieren, was auf die Haut kommt. Darüber hinaus kann eine selbstgemachte Creme durch Zugabe von mehr oder weniger Capsaicin maßgeschneidert werden, wenn eine Person empfindlich auf die Wärme reagiert oder, alternativ, gerne mehr Schmerzlinderung erfährt. Die Herstellung einer Creme mit einfachen Zutaten ist der beste Weg, um eine natürliche Lösung für Gelenkschmerzen zu finden.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Gesundheitszustände

Diese Kräuter, Gewürze und Nüsse könnten bei der Kontrolle von Diabetes helfen

Gesundheitszustände

15 Wege, gesund zu bleiben, wenn Sie mit Diabetes reisen

Gesundheitszustände

So reisen Sie mit hohem Blutdruck