beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements

Apfelessig – gesundheitliche Vorteile und Rezeptideen

Apfelessig ist ein fermentiertes Getränk, das größtenteils aus Apfelsaft gewonnen wird. Er wird verwendet, um Entzündungen zu mindern, Verdauungsprobleme zu lindern und zu entgiften. Dem Apfelsaft wird Hefe hinzugegeben, um den im Apfelsaft enthaltenen Fruchtzucker in Alkohol umzuwandeln. Dieser Vorgang wird als Fermentation bezeichnet. Die Bakterien im Alkohol wandeln diesen zu Essigsäure um, wodurch der Essig seinen starken Geruch und sauren Geschmack erhält. Apfelessig wird mit Verschiedenstem kombiniert und beispielsweise als Konservierungsmittel, Salatdressing oder Backzutat verwendet.

Apfelessig ist ein natürliches Heilmittel

Apfelessig enthält ca. 3 Kalorien pro Esslöffel. Er beinhaltet zwar nicht viele Mineralstoffe und Vitamine, dafür aber Kalium. Es wurde belegt, dass Apfelessig sich bei der Linderung zahlreicher gesundheitlicher Probleme als hilfreich erweisen kann.

Apfelessig kann helfen, einen gereizten Magen zu beruhigen

Ab und zu isst oder trinkt man etwas, das dem eigenen Magen nicht gut bekommt. Dies äußert sich dann mit Symptomen wie Schmerzen, Völlegefühl und Blähungen. Diese Reaktionen treten auf, wenn sich Gase an Stellen im Bauch ansammeln, an denen dies nicht geschehen sollte. Apfelessig enthält einen natürlichen antibiotischen Stoff, das sogenannte Pektin. Es lindert Schmerzen und Darmbeschwerden. Vermengen Sie ein Glas Wasser oder Saft mit 2 Esslöffeln Apfelessig, um Bauchschmerzen wieder loszuwerden.

Apfelessig kann Halsschmerzen lindern

Manche Menschen trinken heißen Tee oder nehmen Lutschpastillen ein, um Halsschmerzen zu lindern. Eine tolle Möglichkeit, um Halsschmerzen zu beseitigen, ist das Gurgeln mit Apfelessig. Die im Essig enthaltene Säure ist so stark, dass sie die Bakterien, die für die Schmerzen verantwortlich sind, abtöten kann. Um die Bakterien loswerden zu können, muss man mit ca. 60 ml Apfelessig und 60 ml warmem Wasser gurgeln.

Beinkrämpfe mit Apfelessig bekämpfen

Wenn man an Krämpfen in den Beinen leidet, kann dies auf einen möglichen Mangel an Kalium hindeuten. Studien haben gezeigt, dass Apfelessig genug Kalium liefern kann, um nächtlichen Beinkrämpfen entgegenzusteuern. Vermischen Sie hierfür 2 Esslöffel Apfelessig und 1 Teelöffel Honig mit einem Glas warmem Wasser und trinken Sie die Mischung kurz vor dem Zubettgehen.

Anwendungsgebiete von Apfelessig und medizinische Vorerkrankungen

Medizinische Erkrankungen und Probleme wie Diabetes oder Übergewicht stehen in Zusammenhang mit einem hohen Blutzuckerspiegel. Einige Studien haben gezeigt, dass Apfelessig helfen kann, diesen zu regulieren. Daher ist er eine Art geheime Wunderwaffe im Kampf gegen einige Erkrankungen.

Studien zufolge hilft Apfelessig auf natürliche Weise beim Abnehmen, da die Essigsäure appetithemmend wirkt. Der Essig sorgt dafür, dass Wasseransammlungen im Körper abgebaut werden und kann auch den Stoffwechsel anregen. Forscher nehmen an, dass Apfelessig den Körper bei der Verdauung von Stärke stört, wodurch weniger Zucker in den Blutkreislauf gelangt.

Diabetes ist eine Erkrankung, bei der der Körper nicht ausreichend Insulin produziert oder es nicht korrekt verwendet. Dies führt im Körper zu unkontrollierbaren Blutzuckerwerten. In einer Studie wurde nachgewiesen, dass die Einnahme von 2 Esslöffeln Apfelessig vor dem Zubettgehen zu niedrigeren Blutzuckerwerten am Morgen geführt hatte. In einer anderen Studie fand man heraus, dass Diabetiker, die beim Essen einer stark kohlenhydratreichen Mahlzeit eine Mischung aus Wasser und Essig tranken, nach der Mahlzeit einen niedrigeren Blutzuckerspiegel hatten. Stark erhöhte Blutzuckerwerte zeigen sich oft direkt nach dem Verzehr einer Mahlzeit.

Herzerkrankungen sind eine der Hauptursachen für das vorzeitige Ableben von Menschen. Ein Faktor, der an der Entstehung von Herzerkrankungen beteiligt ist, sind hohe Cholesterinwerte. Aus umfangreichen Studien ging hervor, dass die Möglichkeit besteht, hohe Cholesterinwerte durch die Einnahme von Apfelessig zu reduzieren. Nimmt man täglich ca. 1 Esslöffel Apfelessig ein, so kann dies die Cholesterinwerte verbessern. Verantwortlich für die Senkung des Cholesterinspiegels ist die Essigsäure.

Weitere Vorteile von Apfelessig

Die Nutzung dieses Essigs bringt viele gesundheitliche Vorteile mit sich. Studien haben belegt, dass Apfelessig helfen kann, Hautunreinheiten zu minimieren und auch Sonnenbrand und Akne zu behandeln. Der Essig hellt zudem die Zähne auf natürliche Weise auf, da er gleichzeitig Bakterien davon abhält, sich auf den Zähnen zu vermehren und Zahnverfärbungen entfernt.

Köstliche Rezepte mit Apfelessig

Um von den Vorteilen des Apfelessigs profitieren zu können, ist es wichtig zu wissen, wie man ihn trinkt. Es wird empfohlen, ihn zusammen mit Wasser oder Saft einzunehmen, da die Säure im Essig sehr dominant ist und pur den Zahnschmelz oder die Halsschleimhaut beschädigen könnte. Es gibt zahlreiche Apfelessigrezepte, die man durchprobieren kann, um die positive Wirkung mit einem leckeren Getränk zu kombinieren. Jedes der folgenden Rezepte ergibt eine Portion.

Apfelessig-Tee

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Vermengen Sie heißes Wasser, Zitronensaft, Apfelessig, Honig und Zimt in einer Tasse miteinander.
  2. Die Mischung einige Minuten lang umrühren, bis sich alle Zutaten miteinander vermischt haben. Der Tee sollte innerhalb von ca. fünf Minuten trinkfertig sein.
  3. Trinken und genießen.

Tipp: Dieses Getränk kann auch bei mittlerer Hitze in einem Kochtopf zubereitet werden. Heiß genießen oder abkühlen lassen und mit Eiswürfeln servieren.

Apfelessiglimonade mit Ahornsirup

Zutaten:

Zubereitung:

  1. In ein großes Glas Apfelessig, Ahornsirup und 1/2 Tasse Eis geben.
  2. Die Zutaten miteinander verrühren.
  3. Mit sprudelndem Mineralwasser aufgießen und servieren.

Apfelkuchenelexir mit Apfelessig

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten in einem Glas miteinander vermischen.
  2. Die flüssigen Zutaten hinzugeben und verrühren oder alles gründlich schütteln.
  3. Servieren und genießen.

Tipps: Ungefilterter (naturtrüber) Apfelessig wird oft auch als „Mutter des Apfels“ bezeichnet und ist reich an Eiweiß. Wenn Sie statt rohem Honig Ahornsirup verwenden, verrühren Sie die Mischung länger, um eine bessere Konsistenz zu erhalten.

Zing-Cranberry-Cocktail mit Apfelessig

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Apfelessig, Cranberrysaft, Wasser und Ahornsirup in einem Glas miteinander vermengen.
  2. Die Mischung verrühren und genießen.

Ingwer-Honig-Switchel mit Apfelessig

Dieses fermentierte Getränk kombiniert die Vorzüge aus Apfelessig, rohem Honig oder Melasse und Ingwer. So entsteht ein erfrischendes Getränk, das reich an Elektrolyten ist.

Zutaten:

  • 2 EL naturtrüber Apfelessig
  • 3 EL roher Honig oder Melasse
  • 5 cm langes Stück Ingwerwurzel, geschält und fein gehackt
  • 4 Tassen Wasser
  • ½ frische Limette, entsaftet und geschält

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einem großen Glas mit Deckel vermischen, Deckel aufschrauben und gründlich durchschütteln.
  2. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Auf Eis aufgegossen servieren. Dieses Rezept ergibt 4 Portionen.

Apfelessig-Honig-Drink

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Den rohen Apfelessig zusammen mit dem Wasser in ein Glas füllen.
  2. Nach Geschmack den Honig oder Stevia einrühren.
  3. Servieren und genießen.

Tipp: Ändern Sie dieses Rezept ab, indem Sie einen Spritzer Zitronensaft und eine Prise Cayenne-Pfeffer hinzufügen, um ein das Immunsystem ankurbelndes kaltes Tonikum zu erhalten. Stevia ist ein Süßungsmittel, das anstelle von Honig oder Kristallzucker verwendet werden kann.

Perfekter Sommer-Shrub mit Apfelessig und Wassermelone

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Die Wassermelone in einen Standmixer geben und pürieren, bis sie flüssig ist.
  2. Das Püree durch ein feines Sieb geben.
  3. Den Honig und den Essig zum Wassermelonensaft hinzugeben und verrühren, bis sich der Honig aufgelöst hat.
  4. In einen Glasbehälter füllen und vor Verzehr ein bis zwei Tage in den Kühlschrank stellen. Mit der Zeit verfliegt der Essiggeschmack.
  5. Vermischen Sie die gewünschte Menge Wassermelonensirup mit Wasser, um ein erfrischendes, hydrierendes Getränk zu erhalten. Diese Sirupmischung ist gekühlt bis zu einem Monat lang haltbar.
  6. Servieren und genießen.

Apfelessig ist eine wahre Kraftbombe. Egal ob man versucht, das Hautbild aufzuhellen oder den Blutzuckerspiegel zu senken, Studien zufolge spendet Apfelessig dem Körper eine extra Portion Unterstützung.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Ernährung

So erkennt man Zuckerzusatz + 4 gesunde Alternativen

Ernährung

Sind Heißluftfritteusen gesünder? Eine geprüfte Diätassistentin verrät ihre Meinung

Ernährung

3 Grill-Rezepte, die von Ernährungswissenschaftlern empfohlen wurden